Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: DSiWare

< zurück

Puzzle League für zwischendurch

Puzzle

24.07.2009

Autor: Mario Kablau

 

 

Puzzle League ist wieder da!

 

Es ist knapp zwei Jahre her, dass Nintendo erstmals einen Ableger der in Japan schon lange bekannten Serie ohne Schnickschnack in Europa veröffentlicht hat. Quasi dasselbe Spiel abzüglich einiger Modi ist nun auch auf DSiWare für 500 Punkte verfügbar. Es müssen also weiterhin Blöcke aufgelöst werden, indem drei oder mehr Felder derselben Farbe horizontal oder vertikal in einer Reihe angeordnet werden. Unten auf dem Bildschirm erscheinen ständig neue Blockreihen. Stapeln sich die Reihen bis zum oberen Bildschirmrand, ist das Spiel verloren.

 

Blöcke können mit dem Stylus verschoben werden, allerdings nur horizontal. Man kann verschiedene Techniken anwenden, so z.B. Ketten oder Combos. Wenn der Spieler Blöcke auflöst, und sich durch fallende Steine weitere Blöcke auflösen, hat man eine Kette erzielt. So werden für kurze Zeit keine neuen Blockreihen von unten nachgeschoben. Bei einer Combo werden vier oder mehr Blöcke gleichzeitig zerstört. Man kann den DS sowohl "normal", als auch wie ein Buch halten, um Puzzle League zu spielen. Das Spiel wurde aber darauf ausgelegt, letztere Option zu wählen, weshalb man diese Variante auch vorziehen sollte. Die Übersichtlichkeit ist einfach besser und man hat mehr Platz für seine Aktionen.

 

Wie schon erwähnt, fehlen in der DSiWare-Version einige Modi, die wohl größte Lücke hinterlässt ganz klar der sehr gute Online-Modus des Vorgängers. Der fehlt hier nämlich komplett. Auch alleine gibt es nicht mehr sechs Varianten sondern nur noch vier Stück, die in nun näher vorstelle.

 

Fällt die Wahl auf Endlos, kann man, wie der Name schon sagt, endlos spielen. Voraussetzung dabei ist, dass man immer rechtzeitig die Blöcke verschwinden lässt. Mit fortschreitender Zeit, werden nämlich immer schneller Blockreihen hinzugefügt. Beim Zeitalarm geht es darum, in zwei Minuten eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Wählt man Vs. Com, dann tritt der Spieler in zehn verschiedenen Levels gegen den Computer an. Dieser Modus ist vermutlich als Ersatz für den Mehrspielermodus gedacht, blöd nur, dass es Vs. Com auch schon im alten Spiel gab und er da sogar umfangreicher war. Schließlich bleibt noch das Puzzle. Ziel dabei ist es, mit einer vorgegebenen Anzahl an Zügen alle Blöcke aufzulösen.

 

 

Technik

 

Auf der technischen Seite kann man bei einem Puzzlespiel leicht vieles falsch machen, denn nichts ist schlimmer als Mängel in der Steuerung. Doch Intelligent Systems hat hier erstklassige Arbeit geleistet, denn die Steuerung geht sehr leicht von der Hand und ist schnell gelernt aber nur schwer gemeistert. Um lange Ketten zu schaffen, braucht man sowohl einen guten Blick als auch eine schnelle Hand, um die Steine so zu verschieben, dass sie an die richtigen Stellen fallen. Allerdings ist das Spiel kaum für unterwegs geeignet, denn wenn man in Auto, Bus oder Bahn sitzt, dann wackelt es meistens einfach zu viel, als das man vernünftig Blöcke verschieben könnte.

 

Die Grafik ist für ein Puzzlespiel erstaunlich gut und abwechslungsreich. So sind die Animationen beim Auflösen der Blöcke sehr gut gelungen und die gut programmierte Schwerkraft sorgt dafür, dass die Blöcke sehr realistisch nachfallen. Musikalisch hat Puzzle League auch eine ganze Menge zu bieten. Zwar sind die technischen Klänge nicht wirklich etwas für Jedermanns Ohr, aber dennoch kann man sich über mangelnde Qualität und Quantität bei dem sehr niedrigen Preis nicht beklagen.


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Auch wenn Puzzle League schon zwei Jahre alt ist, seit dem nichts Neues bietet und auf den zentralen Modus des Vorgängers verzichtet, ist es ein ganz ordentliches Spiel für den geringen Preis. Wer den Vorgänger nicht hatte, kann sich hiermit an sich gut an das Spielprinzip herantasten, alle anderen sollten das Geld lieber sparen. Man soll ja schließlich geringen Innovationsaufwand nicht auch noch belohnen, weshalb ich auch Neulingen, die nach Lesen des Testberichts Lust auf Puzzle League haben, eher zur DS-Version rate, die inzwischen sehr günstig zu haben ist. Da bekommt man einfach mehr für's Geld.

Grafik

ok

Sound

ok

Steuerung

super

Spielspaß

ok

73%

Singleplayer

-

Multiplayer

Release

17.07.2009

Developer

Intelligent Systems

Publisher

Nintendo

Nintendo Points

500

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes