Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: DSiWare

< zurück

Surfacer+

Puzzle

23.02.2011

Autor: Mario Kablau

 

 

Floristen gesucht...

 

Im Moment erleben wir eine wahre Flut an neuen Puzzlespielen, die auch nicht abzuebben scheint. Spätestens seit dem Start von DSiWare ist es gefühlt so, dass jede Woche neue Spiele in dem Genre erscheinen. Es ist auch klar, warum das so ist: eine gute Idee ist schnell gefunden und sie lässt sich meist günstig umsetzen. Was liegt also näher als per DSiWare ein bisschen Geld zu verdienen?

 

Das dachten sich wohl auch die Entwickler bei Lexis Numerique als sie Surfacer+ erdacht haben. Vielleicht war es gar Shigeru Miyamoto persönlich, der bei seiner berühmt-berüchtigten Gartenarbeit auf die Idee kam, ein Spiel zu machen, bei dem man Blumen wachsen lassen muss. Doch man muss direkt dazu sagen: einen grünen Daumen braucht man für das Spiel wahrlich nicht; nur ein gutes Auge und einen flotten Touchpen.

 

Ziel des Spiels ist es, den unteren Bildschirm zu 2/3 mit Blumen zu bedecken. Um eine Blume entstehen zu lassen, hält man einfach den Stylus auf den Touchscreen und sieht zu, wie eine Blüte wächst. Sie tut das so lange wie man den Bildschirm berührt oder bis sie durch den Rand oder andere Blumen am Wachstum gehindert wird. Damit es nicht zu leicht ist, fliegen über den Bildschirm kleine Kugeln, die im Wachstum befindliche Blumen bei Berührung komplett in Luft auflösen.

 

Hat man die Aufgabe gelöst, geht es in den nächsten Level. Neben einem Zeitlimit, das für eine gewisse Eile sorgt, werden zusätzlich auch die Kugeln immer mehr. Außerdem muss man aufpassen, dass nicht zu viele Blumen zerstört werden, denn man hat insgesamt nur eine bestimmte Anzahl. Nach jedem Level bekommt man zwar ein paar neue, unterm Strich muss die Bilanz jedoch möglichst positiv sein, um lange weiterspielen zu können.

 

Um es interessanter zu gestalten, gibt es auch noch ein paar Bonusaktionen. So werden die Kugeln langsamer oder stoppen gar ganz, wenn man drei möglichst exakt gleich große Blüten gezüchtet hat. Ebenso erscheint hier und da ein Bonusspiel, mit dem man dasselbe Ziel erreichen kann. Dann muss man entweder bestimmte Blüten in einer vorgegebenen Reihenfolge antippen oder einfach nur ins Mikrofon pusten.

 

Auch wenn der Schwierigkeitsgrad durch die immer neuen Kugeln recht schnell hoch geht, ist es dennoch kein Spiel, was lange fesseln kann, da es einfach total monoton ist. Das Spielprinzip ist absolut minimalistisch und auch die Boni machen es nicht wirklich abwechslungsreich. Und da die erfolgreiche Jagd nach Highscores nicht einmal mit den Weiten des Internets verglichen werden kann, ist der Anreiz recht schnell weg.

 

 

Technik und Steuerung

 

Grafisch ist Surfacer+ ebenso minimalistisch. Die Blüten sehen zwar je nach Level etwas anders aus, wirklich viel bekommt man jedoch nicht geboten. Der Stil ist einfach, aber passend zum ganzen Spielprinzip. Wieso es nicht ein paar mehr Kugeltypen oder verschiedene Hintergründe gibt, erschließt sich mir nicht so ganz. Wobei das den Titel vermutlich auch nicht besser gemacht hätte.

 

Dazu kommt, dass es statt Musik nur ein paar Hintergrundgeräusche gibt, die das wohl ausgleichen sollen. Auch das fördert nicht gerade den Spielspaß. Dafür ist die Steuerung wenigstens sauber programmiert. Okay, wirklich viel machen muss man nicht, aber wenigstens funktioniert das quasi immer perfekt.


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Auch wenn Surfacer+ mit 500 Punkten noch relativ günstig, kann ich den Download dennoch nicht empfehlen. Die Grundidee ist zwar gut und es funktioniert auch alles so wie es sollte, aber es mangelt einfach an Variabilität. Spätestens in Level 30 wird es langweilig, so dass man nach dem ersten Highscore nur wenig Anreiz hat, weiter zu spielen. Wer ein absoluter Puzzle-Junkie ist, der hat vielleicht seinen Spaß mit dem Titel, es gibt jedoch wesentlich bessere Alternativen auf DSiWare, zum Beispiel Glow Artisan oder Art Style: NEMREM. Würde es nur 200 Punkte kosten, dann wäre es noch eher eine Überlegung wert...

Grafik

schwach

Sound

sch...

Steuerung

gut

Spielspaß

schwach

49%

Singleplayer

-

Multiplayer

Release

14.01.2011

Developer

Lexis Numérique

Publisher

Lexis Numérique

Nintendo Points

500

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes