Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: Nintendo DS

< zurück

Bakugan Battle Brawlers: Beschützer des Kerns

Beat 'em Up

30.11.2010

Autor: Lukas Strübig

 

 

Ein weiterer Pokémon-Klon?

 

Behält man eigentlich noch den Überblick? Ich rede von den ganzen japanischen Merchandise Produkten, die nach dem Vorbild von Pokémon und Yu-Gi-Oh immer wieder in den Westen schwemmen und dort mit mal mehr und mal weniger Qualität aufwarten.

 

Bakugan Battle Brawlers sind kleine Kugeln, die sich, wenn sie ausgeklappt sind, in sowas ähnliches wie Monster verwandeln. Mit ihnen kann man dann irgendwie Kämpfe bestreiten und sie -natürlich- sammeln und tauschen.

 

Und natürlich gibt es dazu auch eine passende Anime Serie, oder war die Anime Serie vorher da? Gibt es einen Manga? Keine Ahnung, man blickt einfach nicht durch. Womit Bakugan auf jeden Fall nicht angefangen hat waren Videospiele, die kamen erst nachher, so auch "Beschützer des Kerns".

 

 

Gameplay

 

Ja, ich gebe es zu, als ich das Spiel in meinen DS gesteckt hatte, erwartete ich mindere Qualität. Ein Hoffnungsschimmer erstrahlte aber, als ich das Logo von Activision sah, die mich schon so manches Mal positiv überrascht haben.

 

Bakugan ist in seinem Grundgameplay nichts anderes als ein Beat 'em Up, das auf dem gleichnamigen Anime basiert. Zumindest glaube ich das, denn die Story beginnt irgendwo mitten drin und wer keinerlei Vorkenntnisse hat, versteht nichts. Anscheinend spielt man sich selbst, eine Figur, die man vorher mit einem soliden Character-Creator erstellt. Bei einem Kampf wird man jedoch in eine Art Parallelwelt gebeamt, in der Leute, die genau so aussehen wie deine Freunde, gegen so genannte "Vexos" kämpfen, eine Organisation die irgendetwas Böses plant. Ihr neuester Plan geht so weit auf, dass sie ihren Gegnern die Fähigkeit nehmen, zu kämpfen, da man selbst aber aus einer anderen Welt kommt ist man imun dagegen und somit der einzige, der die fiesen Feinde besiegen kann. So viel zur Story.

 

In seiner Grundidee ist Bakugan ein Pokémon-Klon, der sich auch noch Inspiration von Yu-Gi-Oh und Digimon geholt hat. Die Bakugan selbst sind kleine Kugeln die man wirft, aus ihnen entstehen dann riesige Monster, die man gegeneinander kämpfen lassen kann. Durch die verschiedenen Kämpfe sammelt man, Story bedingt, weitere Bakugan, die man dann RPG-typisch weiter verstärken kann.

 

Der Kampf funktioniert dabei gut, es gibt zwei verschiedene Angriffe, einen Sprungknopf und eine Art Energiestrahlattacke, mit der man weiter entfernte Gegner beschießen kann. Mit der linken Schultertaste visiert man einen Gegner an, die Kamera zeigt dabei immer genau das, was man sehen will und bewegt sich trotzdem schön dynamisch, um die Action zu unterstreichen. Als letztes gibt es dann noch besondere Spezialkarten, mit denen man besondere Angriffe durchführt. Man kann einem Bakugan immer zwei von vier Karten zuordnen, so ist es möglich, jeden Kämpfer individuell anzupassen.

 

Vor jedem Kampf gibt es eine kurze Schleichpassage, in der man an seinen Gegnern unbemerkt vorbei kommen muss. Hier führt das Spiel immer wieder neue Kniffe ein, um Abwechslung zu erzeugen. So bekommt man später eine Brille, mit der man Lichtschranken sehen oder sich kurzzeitig unsichtbar machen kann. Auch muss man hin und wieder seinen Bakugan gegen irgendwelche Kisten werfen und so die Wachen durch das Geräusch weg locken. In diesen Abschnitten findet man neue Spezialkarten und Figuren der Bakugan, die man sich, ähnlich wie die Trophäen in Smash Bros., im Hauptquartier ansehen kann. Auf dem Boden in jedem Level liegen auch Punkte, mit denen man sich vor jedem Kampf Türme bauen kann, die die eigene Energie wieder aufladen, das wird später wichtig. Dennoch sind die Schleichpassagen, obwohl sie abwechslungsreich sind, nie wirklich anspruchsvoll und nur eine nette kleine Auflockerung.

 

Dazu hat das Spiel noch einen lokalen Multiplayer, in dem Spieler ihre Bakugan, im Pokémon-Style, gegeneinander antreten lassen können. Es gibt da einige nette Modi, neben dem normalen Kampf gibt es zum Beispiel einen Modus, in dem beide bestimmte Ziele zerstören müssen, der, der den letzten Schlag landet bekommt dann die Punkte, aber man sich auch gegenseitig angreifen und so behindern. Der Multiplayer ist schon etwas kreativ, jedoch nichts wirklich Neues.

 

Und das war es auch schon. Bakugan Battle Brawlers macht das, was es macht gut, es macht nur nicht besonders viel. Das Spiel ist repetitiv und auch der gut gemachte Kampf wird so mit der Zeit eintönig.

 

 

Grafik

 

Grafisch hat mich das Spiel sehr überrascht. Die Charaktere sind fü rein DS-Spiel sehr detailiert gestaltet. Die Figuren haben viele verschiedene Gesichtsausdrücke, die Bakugan selbst sind verdammt gut gestaltet und die Effekte liegen auch weit oben im Bereich des für den Handheld Möglichen.

 

Darüber hinaus sieht man viele verschiedene Gegenden, von einem englischen Schloss bis zu einer chinesischen Altstadt werden alle möglichen Länder und Kulturen abgegrast. Diese abwechslungsreichen Settings lassen für das Auge kaum Langeweile aufkommen. Bakugan ist insgesamt zwar kein Grafikwunder auf dem DS, jedoch hat es die meiste Zeit ein recht hohes Niveau.

 

Der Sound ist dabei ebenfalls nicht schlecht, manchmal zwar nur ein unscheinbares Gedudel, erreicht die Musik hin und wieder F-Zero Niveau, eine Sprachausgabe gibt es dafür aber nicht, nur hin und wieder rufen Leute "Bakugan Kampf" oder "Zerstöre alle Vexos Kristalle und Gegner".

 

 

Vielen Dank an Activision für die Bereitstellung des Testmusters.


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Ja, dieses Review ist sehr kurz, das liegt daran, dass es nicht sonderlich viel zu schreiben gibt. Die Schleichpassagen, der Kampf, das Sammeln, alles das macht Spaß, jedoch ist das nun mal auch das Einzige, was das Spiel neben einer gut gelungenen Präsentation bietet. Es macht also keine wirklichen Fehler, da der Umfang eher gering ist. Wer also Komplexität und Abwechslung ganz oben auf seiner Prioritätenliste stehen hat, wird hiermit nicht glücklich, wer jedoch einfach nur mit
riesigen Monstern gegen andere riesige Monster Kämpfen will, hat hier ein Spiel gefunden, das ihn vollends zufrieden stellen wird.

Grafik

gut

Sound

ok

Steuerung

gut

Spielspaß

gut

73%

Singleplayer

76%

Multiplayer

Release

05.11.2010

Developer

Activision

Publisher

Activision

USK Freigabe

6+

Anzahl Spieler (Lokal)

1-2


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes