Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: Nintendo DS

< zurück

Practise English

Training

10.12.2007

Autor: Daniel Nicolin

 

Sind Sie auch praktizierender Anglist?

 

Nach „English Training“ erwartet den geneigten Zocker nun quasi Teil 2 des Englisch-Lernvergnügens: „Practise English“ heißt der neuste Streich aus Nintendos Lernsoftware-Schmiede.

 

Viel hat sich nicht geändert. Eure Hauptaufgabe besteht immer noch darin, gesprochene Sätze Buchstabe für Buchstabe ins Deutsche zu transkribieren, indem ihr gekonnt den Stylus über den Touchscreen schwingt. Die Schrifterkennung funktioniert dabei (bis auf seltene Ausnahmen) wie schon im Vorgänger sehr gut, sogar die persönliche Handschrift kann registriert werden, um so einen noch reibungsloseren Ablauf zu gewährleisten.

 

Unterteilt ist das Ganze in die zwei Hauptrubriken „Diktat“ und „Englischtest“. Der Englischtest ist dabei quasi der Prüfungsteil, der euer sprachliches Niveau und eure Lernkurve und –erfolge ermittelt. Hierbei gilt es, innerhalb von 60 Sekunden die jeweiligen Sätze auf den Bildschirm zu meißeln und zum Abschluss einem kleinen Dialog zu lauschen, zu dessen Inhalt euch anschließend eine kurze Verständnisfrage gestellt wird („Hörverständnis“). Besteht ihr, so wird euer Rang von Tag zu Tag (oder Woche zu Woche) besser und ihr klettert auf der zehnstufigen Niveau-Leiter langsam aber stetig nach oben.

 

 

Diktatur!

 

Bevor ihr jedoch an dem täglichen Englischtest teilnehmen dürft, müsst ihr zuvor ein Diktat aus oben genannter Hauptrubrik absolviert haben. Ihr könnt hierbei frei wählen, ob ihr euch an einige der insgesamt rund 400 Sätze aus den Leveln 1 bis 7 (und diese jeweils nochmals in 3 Stufen unterteilt, also quasi 1.1, 1.2, und 1.3, dann 2.1, 2.2 usw.) wagen wollt, oder ob ihr lieber ein paar Songausschnitten lauschen und deren Texte niederschreiben wollt (leider nur eine Hand voll, darunter aber bspw. Klassiker wie ‚Greensleeves’), oder ob ihr euer Hörverständnis an den unterschiedlichsten Akzenten erproben wollt (das Angebot reicht hier u.a. von Französisch, Niederländisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch über Indisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch bis hin zu Australisch, Südamerikanisch oder echtem British Accent), oder ob ihr last but not least echte englische Zungenbrecher über euch ergehen lassen wollt.

Bei allen Diktatvarianten gibt es im Gegensatz zum Englischtest kein Zeitlimit und ihr könnt euch zudem hilfreiche Tipps anzeigen lassen, falls ihr mal partout nicht versteht, was euer DS da vor sich hin brabbelt.

 

 

Quer durch den Gemüsegarten

 

Neben diesen Hauptkategorien gibt es noch die Rubriken „Unterhaltung“ und „Extras“. Diese warten mit netten, eher spielerisch angehauchten Minigames auf. So dürft ihr bspw. als Pizzabote den Richtungsangaben eures Chefs folgend durch die Stadt düsen und die Pizza ins richtige Haus liefern, bevor sie kalt und matschig ist. Ferner könnt ihr euch auf eine Weltreise begeben und euch von Ort zu Ort mit einem fahrradähnlichen Flugmobil manövrieren. Geschwindigkeit, um nicht vom Himmel zu fallen, erreicht ihr dadurch, dass ihr möglichst schnell die englischen Vokabeln ins Deutsche übersetzt. Außerdem dürft ihr euch als Malkünstler betätigen, indem ihr skizzierte Bilder ausmalt und dabei den Anweisungen bezüglich der korrekten Farbwahl folgt („Let’s fill in the shirt with light green“). Oder ihr stellt euch der Herausforderung „Stellarsyntax“, wo ihr bis zu einem Dutzend Wörter wild durcheinander gewirbelt vor den Latz geknallt bekommt, die ihr dann in maximal 40 Sekunden zu der (sowohl inhaltlich als auch syntaktisch) einzig sinnvollen Kombination verbinden müsst.

Ferner gibt es noch die Möglichkeit, euch gezieltem Vokabellernen zu allen Lektionen hinzugeben oder ebenso gezielt Hörübungen oder auch Sprachübungen zu absolvieren, bei denen ihr versuchen solltet, den vorgesagten Text möglichst originalgetreu nachzusprechen. Das Ganze zeichnet der DS natürlich per integriertem Mikrofon auf, so dass ihr den direkten Vergleich zur Hand habt.

 

 

Grafik, Sound, Multiplayer, dies und das …

 

Viel mehr gibt es auch nicht zu sagen. Grafik und Sound sind dem Grunde nach mal wieder kaum bewertungswürdig und voll und ganz der Zweckmäßigkeit untergeordnet.  Nervig ist mitunter, dass einige wenige Sätze quer durch verschiedene Lektionen wiederholt auftauchen, manchmal sogar innerhalb derselben Lektionen. Zudem stellt es sich als geradezu stupide heraus, wenn bei den oben genannten Songtexten der Refrain mehrmals hintereinander Buchstabe für Buchstabe hingepinselt werden muss.

 

Auf einen Multiplayer-Modus hat man dieses Mal wohlweislich verzichtet (und das ist auch gut so!) und dem Programm stattdessen einen zusätzlichen Schwung an Optionen und Minispielen spendiert – ausnahmsweise ein klares Plus gegenüber dem Vorgänger. Doch für mehr als eine halbe Stunde pro Tag kann „Practise English“ dennoch nicht an den DS locken.

 

 

Wir danken Nintendo für die Bereitstellung des Testmusters!


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Wie schon „English Training“ bestens geeignet für all diejenigen, die mal wieder Kontakt zur englischen Sprache aufnehmen und sich dabei pragmatisch in unterschiedlichen Alltagssituationen zurechtfinden wollen. Im Prinzip gilt das gleiche Fazit, wie bei meinem Review zu besagtem Spiel, auf welches ich hiermit verweisen möchte. Das Programm ist insgesamt nicht schlechter, kaum besser und ebenso halbwegs spaß- und halbwegs hilfreich.

Grafik

sch...

Sound

sch...

Steuerung

gut

Spielspaß

ok

68%

Singleplayer

-

Multiplayer

Release

25.10.2007

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes