Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

New Super Mario Bros. U

Jump 'n Run

30.06.2012

Autor: Mario Kablau

 

 

Neue Super Mario Brüder Du!

 

Unter den Lesern dieses Berichts sind vermutlich nicht viele, die keinen der beiden bisher erschienenen Teil der New Super Mario Bros. Reihe gespielt haben. Daher kann ich allen Fans der Spiele gleich an dieser Stelle sagen: New Super Mario Bros. U ist genau das, was man haben will. Wenn man jedoch ein echtes, innovatives Mario-Abenteuer sucht, dann ist man hier falsch und muss sich wohl gedulden bis Nintendo nach der für sie wohl überraschenden Ankündigung der Wii U genug Zeit hatte, ein neues 3D-Abenteuer zu programmieren...

 

Die Demo, die wir auf dem Post E3-Event in Köln anspielen konnten, hat jedoch natürlich gezeigt, dass das Spiel Spaß macht, großen Spaß sogar – vor allem zu fünft. Dabei haben vier Spieler jeweils eine Wii Fernbedienung in der Hand und steuern Mario, Luigi, Toad, Toad oder ein beliebiges Mii. Der fünfte Spieler hat das Wii U GamePad in der Hand und kann mit der Macht seiner Finger Plattformen erscheinen lassen, Gegner für kurze Zeit handlungsunfähig machen und auch die anderen Mitspieler ärgern. Das macht auf jeden Fall weniger Spaß, als selbst durch die Umgebung zu laufen.

 

Ziel ist es natürlich, ins, äh, Ziel zu kommen. Dabei haben die drei Levels der Demo aber vor allem gezeigt, dass es dabei nicht nur ums Miteinander geht, sondern wie bei New Super Mario Bros. Wii auch um die kleinen Sticheleien. Sei es nun der blaue Toad, der Luigi eiskalt einen Schildkrötenpanzer in den Rücken wirft oder Mario, der dem gelben Toad an entscheidender Stelle auf den Kopf springt. In unserer großen Runde vor der Konsole kamen wir jedenfalls aus dem Lachen nicht mehr raus.

 

Alleine dürfte es dagegen wieder ziemlich trostlos sein. Da es außerdem wohl keinen Online-Modus geben wird, bleiben Einzelspieler ziemlich auch der Strecke. Das Spiel ist ganz klar darauf ausgelegt, zusammen gespielt zu werden. Wer dazu keine Mitspieler hat, der wird nur einen Bruchteil an Spaß haben. Denn leider ist das Spiel überhaupt nicht innovativ, es gibt abseits von einem neuen Item bislang keine neuen Features oder irgendwelche Veränderungen zu den beiden Vorgängern. Das ist echt schade, das Potential für mehr wäre doch da.

 

Grafisch präsentiert sich der Titel solide und obwohl die eher mittelmäßigen Fernseher auf dem Event kein abschließendes Urteil zugelassen haben, kann ich doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass es nicht das Musterbeispiel der Wii U-Leistungsfähigkeit sein dürfte. Der Stil hat sich meiner Meinung nach kaum verändert, es ist alles einfach nur ein bisschen schärfer und auch bei weit zurück liegender Kamera erkennt man alle Figuren noch sehr gut, vorbei ist der Pixelmatsch der Wii. Wirklich besser wird das Spiel dadurch aber natürlich nicht. Schade aber, dass Nintendo sich mit allen Spielen im Launchfenster diesbezüglich arg zurückhält.

 

 

Vorab-Fazit

 

Abschließend kann ich nur sagen, dass NSMBU für mich nichts ist, ich habe schon NSMB Wii nicht durchgespielt, weil es mir alleine einfach keinen Spaß macht. Daher hätte ich statt zwei neuen 2D-Spielen doch lieber ein 3D-Abenteuer gehabt. Ja, es macht Spaß und ja, es wird seine (zahlreichen) Käufer finden, ist aber dennoch nichts, womit Nintendo das selbst gesteckte Ziel, die Core-Gamer wieder zurückgewinnen zu wollen, erreichen wird. Punkt.

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

30.11.2012

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

1-5


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes