Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

Ninja Gaiden 3: Razor's Edge

Action

08.07.2012

Autor: Marc Müller

 

 

Schon bei der ersten Enthüllung der Wii U kam zum Vorschein, dass Nintendo erneut versuchen möchte, die klassischen und traditionellen Gamer anzusprechen. Als ein Pfeiler dieser Strategie kann sicher das Franchise Ninja Gaiden gesehen werden, wovon der aktuelle, dritte Teil, Ninja Gaiden 3: Razor's Edge nun voraussichtlich mit einem guten dreiviertel Jahr Verzögerung auf die Wii U portiert wird, denn die Xbox 360 und PS3 Version ist schon seit März im Handel.

 

Natürlich möchte man auf der Wii U nicht nur mit einfach einer weiteren, aufgewärmten Version den Markt versorgen und so hat Tecmo Koei in Zusammenarbeit mit Nintendo etwas großspurig die deutlich beste Ninja Gaiden Version angekündigt. Dies soll einerseits durch die neue Steuerung gelingen, andererseits durch einen knackig angezogenen Schwierigkeitsgrad. Letzterer wurde von vielen Fans der Serie bei den bisherigen HD-Versionen kritisiert und wir können euch bestätigen, dass NG 3 wirklich knackig schwer ist. Darüber hinaus soll der Titel noch weitere Zusatzinhalte wie etwa neue Waffen bekommen, zur Freude derjenigen die auf die Wii U Version warten und zum Ärger derer die sich den Titel bereits für die beiden anderen HD Konsolen zugelegt haben.

 

Grafisch macht das Spiel in der aktuellen Phase noch einen etwas verwaschenen Eindruck, orientiert sich aber natürlich an der schon erschienen HD-Version. Wir hoffen, dass dieser Eindruck noch etwas optimiert wird. Dies wurde bei einigen visuellen Effekten schon gemacht, so gibt es neue Animationen der Gegner und das Spiel wirkt auch deutlich blutiger als die im Frühjahr erschienene Version. Bleibt allerdings abzuwarten, ob die USK hier den Splattereffekten positiv gegenüber eingestellt ist.

 

Kommen wir zur vielleicht interessantesten Frage: Wie wurde das neue Wii U GamePad eingebunden? Nun, kurz gesagt: recht enttäuschend. Das Spiel ist zwar trotz der umfangreiche Kombo- und Auswahlmöglichkeiten gut zu führen, aber die neuen Optionen des Pads wurden fast komplett ignoriert. Auf dem Screen des Pad seht ihr nun eure Kombo-Liste und könnt per Touchscreen eure Waffen wechseln. Dies stellt sich aber schon als recht umständlich heraus, denn oft fehlt einem in der Hitze des Gefechts einfach die Zeit, in Ruhe auf dem GamePad-Bildschirm nachzuschauen. Trotzdem wird aber viele Core-Gamern die mangelnde Einbindung des neuen Controllers nicht allzu sehr stören, schließlich erfüllen die anderen spielerischen Erweiterungen im Titel ihren Zweck und runden unseren Ersteindruck gut ab.

 

 

Vorab-Fazit

 

Ninja Gaiden 3: Razor's Edge mausert sich auf der Wii U scheinbar zur echten Vollversion und minimiert viele Kritikpunkt der bisherigen HD-Version für PS3 und 360. Die innovativen Erneuerungen auf dem Wii U GamePad sind zwar kaum vorhanden, dafür wurde der Titel gut in Sachen Gameplay und Effekten aufgewertet. Core-Gamer aufgepasst!

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

Q4 2012

Developer

Tecmo Koei

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

TBA

Anzahl Spieler (Wi-Fi)

TBA


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes