Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD

Action Adventure

27.06.2013

Autor: Mario Kablau

 

 

„Let us wake the Winds together“

 

Mit diesem wunderschönen Zitat von Eimear Noone, der Dirigentin der Zelda-Symphonie, möchte ich in ein Spiel einsteigen, dass zu meinen absoluten Favoriten gehört, und zwar zu meinen Allzeit-Favoriten. Aber auch, wenn The Wind Waker auf der E3 vor vielen Jahren für viele verstörte Fan-Reaktion geführt hat, geht das scheinbar vielen anderen so, denn dieses GameCube-Spiel wird nicht selten in Zelda-Toplisten ziemlich weit oben genannt. Und um nun die Wartezeit bis zum ersten komplett neuen Zelda-Abenteuer auf der Wii U zu überbrücken, hat Nintendo sich entschieden, dieses Spiel im Oktober als HD-Port auf die aktuelle Heimkonsole zu bringen.

 

Es handelt sich dabei allerdings um keinen 1:1 Port, denn Nintendo verbessert ein paar Sachen, die allerdings noch nicht komplett bekannt sind. Was wir bisher wissen ist, dass es eine Miiverse-Anbindnung geben wird („Juchu…“) und dass das Boot ab einem bestimmten Zeitpunkt im Spiel schneller fahren kann (Juchu!!!). Ansonsten wird über einige weitere Veränderungen gemunkelt, zum Beispiel, um die Triforce-Suche besser ins Spiel einzubinden. Aber ich bin hier eigentlich schon zwei Schritte zu weit.

 

Im GameCube-Original, wie auch im Wii U-Port, schlüpfen wir in die Rolle von Link, der in ein Abenteuer zieht, um seine Schwester zu retten, die dank einer blöden Verwechslung gekidnappt wird. Doch natürlich wird aus dieser simplen Rettungsmission bald eine viel größere Aufgabe, die Link quer über den Ozean und auch darunter bringen wird. Schon das Original bestach durch die quasi Cell Shading-Look und die tolle Mimik von Link. Das alles kommt nun in 1080p um die Ecke und sieht damit noch viel besser aus als vor gut 10 Jahren. Denn Nintendo hat nicht einfach nur die Auflösung nach oben geschraubt, sondern auch viele Details verbessert. Dank der neuen schwarzen Ränder um die Figuren sieht alles noch akzentuierter aus und wirkt plastischer. Die neuen Licht- und Schatteneffekte tun ihr übriges.

 

Dazu ist die Steuerung mit dem GamePad extrem gelungen. Durch den zweiten Bildschirm hat man jetzt alle Items griffbereit und kann sie schnell und einfach auf die verschiedenen Tasten ziehen. Davon hat man außerdem mehr als noch auf dem GameCube, so dass nun mehr Items auf einmal in unmittelbarer Reichweite liegen. Auch die neue Steuerung des Taktstocks per Touchscreen ist wirklich sehr gut gelungen.

 

Vorab-Fazit

 

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD ist das Wii U-Spiel, auf das ich mich in diesem Jahr am meisten freue. Es ist kein Jump ‘n Run, ich habe das Original seit Jahren nicht gespielt und die Umsetzung scheint der Demo nach zu urteilen wirklich gut gelungen zu sein. Als großer Fan des Spiels freue ich mich daher riesig drauf und kann es kaum abwarten, wieder über den Ozean zu segeln und Ganondorf erstmals in HD den Hintern zu versohlen. Wenn jetzt noch die weiteren Änderungen für ein flotteres Tempo sorgen, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

 

 

Gunnars Meinung:

 

Ich finde Nintendos Entscheidung, den Zeitraum bis zum Launch des ersten richtigen Zeldas mit einem Remake zu überbrücken, absolut richtig. So setzen sie sich auf der einen Seite mit dem neuen Zelda nicht so unter Zeitdruck, geben der darbenden Fan-Gemeinde auf der anderen aber recht früh im Lebenszyklus der Wii U "frisches" Futter.

 

Auf dem Post E3 Tag hatte Nintendo zu Vergleichszwecken neben den Wii U-Stationen auch The Wind Waker auf dem GameCube laufen. So konnte man deutlich erkennen, wie viel besser das Abenteuer auf der neuen Konsole aussieht. Alles wirkt irgendwie größer, bombastischer und durch die neuen Licht- und Schatteneffekte hat man tatsächlich mehr denn je das Gefühl, auf einer sonnenüberfluteten Insel zu sein.

 

Spielerisch bleibt der Titel natürlich top! Die Steuerung wurde, wie Mario es beschrieben hat, perfekt an den Controller angepasst. Im Kern genauso wie früher, aber mit sinnvollen Änderungen. Was Mario noch nicht erwähnt hatte, ist, dass ihr euch auch mit den Bewegungssensoren im GamePad umschauen könnt, wenn ihr beispielsweise das Fernrohr benutzt. Ich freu mich auf das Remake!

super

EU Release Chance

super

Tendenz

Release

10.2013

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes