Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

Super Mario 3D World

Jump 'n Run

30.06.2013

Autor: Mario Kablau

 

 

Noch mehr Mario?!

 

Okay, ich weiß, ich bin nicht objektiv, was Super Mario angeht, zumindest im Moment nicht. Allerdings werde ich das Spiel an dieser Stelle natürlich so objektiv wie möglich beschreiben und erst am Ende im Vorab-Fazit meine persönliche Meinung zum Spiel kundtun. Also:

 

Super Mario bekommt noch in diesem Jahr auf der Wii U sein erstes Spiel in einer 3D-Welt, in der man sich dann auch frei bewegen kann. Wie der sprituelle Vorgänger Super Mario 3D Land, ist auch 3D World allerdings teilweise eine Mischung aus 2D und 3D. Außerdem haben die Entwickler mit dem Mehrspieler-Modus auch eine ordentliche Schippe New Super Mario Bros. Wii / U mit rein gepackt.

 

Wie in 3D Land läuft man also alleine oder mit bis zu drei weiteren Figuren (Mario, Luigi, Peach und Toad – Super Mario Bros. 2 lässt grüßen) durch die Levels und muss jeweils die Zielfahne erreichen und möglichst hoch anspringen. Das Ganze dann noch, bevor die Zeit abgelaufen ist. Wie immer wird das Spiel in mehrere Welten aufgeteilt sein, in der Demo konnten wir vier Levels probieren. Eins davon sogar aus Welt 6, die anderen aber deutlich davor.

 

Neu ist neben dem Multiplayer der Katzenanzug. Bis auf die Tatsache, dass ich die Glocke, die die Verwandlung auslöst nicht verstehe, ist der aber wenig überraschend. Mario trägt dann ein flauschiges Fell, kann kratzen und kurze Zeit Wände hochlaufen. Da man dieses Upgrade, wie jedes andere auch, jederzeit verlieren kann und auch nur dann hat, wenn die Entwickler wollen, dass man es hat, sind die Levels in der Demo wenig bis gar nicht darauf ausgelegt. Man kann halt hier und da eine Wand hoch klettern, kommt aber immer auch auf „normalem“ Weg nach oben. Vermutlich wird es im fertigen Spiel aber wieder den einen oder anderen Geheimausgang geben, den man nur erreichen kann, wenn man den Katzenanzug bis zu einer bestimmten Stelle nicht verloren hat.

 

Der Mehrspieler-Modus ist eine nette Ergänzung, zu zweit hat es uns auf dem Event wesentlich mehr Spaß gemacht als alleine. Es geht nämlich wieder nicht nur ums Miteinander, sondern auch ums Gegeneinander, was eine explosive Mischung darstellt. Allerdings bietet der Multiplayer an sich auch nichts Neues, es ist halt dasselbe wie bei New Super Mario Bros. auf Wii und Wii U, nur eben in einer 3D-Umgebung.

 

Mehr Neues hat die Demo noch nicht offenbart. Auch grafisch sieht das Spiel nicht nach einem Highlight aus. Es ist 3D Land in hoher Auflösung mit hübscheren Texturen und ein paar mehr Details, dafür aber ohne den genialen 3D-Effekt des Vorgängers auf dem Handheld. Die Steuerung funktioniert super, zumindest mit dem GamePad. Da die Spieler 2-4 allerdings mit einer quer gehaltenen Wiimote, also mit einem sehr kleinen Steuerkreuz, ihre Figur durch die 3D-Umgebung lenken müssen, gilt das ausschließlich für Spieler 1. Alle anderen sind gelackmeiert, mir tat nach wenigen Minuten der Daumen so dermaßen weh, dass ich keinen Spaß mehr hatte. Hier muss Nintendo einfach noch nachbessern, sonst wird der Multiplayer für ¾ der Leute ein Krampf. Mal ganz davon abgesehen, dass ich persönlich nicht verstehen kann, wie man auf die Idee kommt, ein 3D-Spiel mit einem Steuerkreuz bedienbar zu machen.

 

 

Vorab-Fazit

 

Super Mario 3D World macht Spaß, keine Frage. Für sich genommen wird es ein tolles Spiel, das lediglich daran krankt, schon wieder keine Online-Option dabei zu haben. Warum das Argument dazu nicht auch für Mario Kart oder Smash Bros. gilt, werde ich nie verstehen, aber hier schießt sich Nintendo mal wieder selbst ins Bein. Außerdem ist es auf keinen Fall das, was ich als Einstieg in eine neue Konsolengeneration von einem Mario-Spiel erwarte, sondern es ist weit davon weg. Für das Spiel haben die Entwickler einfach viele bewährte Konzepte zusammengeschmissen, ein neues Item eingeführt und bauen darauf, dass die Leute das schon kaufen, weil es eben Spaß macht. Dass man jedoch damit der Marke Mario langfristig mehr schadet als nutzt und dass der Mario Overkill damit auch im Jahr des Luigi ungebremst weitergeht, scheint man in Kyoto nicht zu sehen.

 

 

Gunnars Meinung:

 

Im Großen und Ganzen trifft Mario mit seinem Preview den Nagel auf den Kopf. Super Mario 3D World wäre eine klasse Fortsetzung auf dem Nintendo 3DS, aber als 3D Mario für eine leistungsstarke HD Konsole ist es enttäuschend. In der Tradition von Super Mario 64, Super Mario Sunshine und Super Mario Galaxy erwarte ich von einem 3D Mario auf einer Heimkonsole mindestens eine deutliche spielerische und technische Evolution, die als Paradebeispiel dafür gilt, was auf dem aktuellen System möglich ist. Stattdessen lässt Nintendo wie zu Vor-N64-Zeiten im Multiplayer die Spieler mit dem Steuerkreuz agieren.

 

Versteht bitte auch mich nicht falsch: Ich halte Super Mario 3D Land auf dem 3DS für eines der besten Marios der letzten Jahre. Und die Fortsetzung wird sicherlich genauso viel Spaß machen. Es erscheint halt nur auf der falschen Konsole. Aber vor allem zur falschen Zeit, wo mit Super Luigi U, Rayman Legends, Sonic Lost Worlds und Donkey Kong Tropical Freeze genügend Genrevertreter vorhanden sind.

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

Q4 2013

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

1-4


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes