Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

Skylanders Swap Force

Action

17.09.2013

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Die Skylanders von Activision gehen in diesem Herbst bereits in die dritte Runde. Ob das Spielprinzip mittlerweile ausgelutscht ist oder es genügend Neuerungen gibt, davon konnten wir uns auf der gamescom 2013 einen Eindruck verschaffen.

 

Für diejenigen, die noch keine Ahnung von dem Spielprinzip haben, hier mal ein paar Vorab-Infos: Die Besonderheit des Action Adventures sind kleine Plastikfiguren. Von denen gibt es mittlerweile Dutzende einzeln zu kaufen. Auch bei jedem Spiel liegen welche dabei. Alle Figuren haben einen Speicherchip, auf dem Spieldaten gesichert werden können. Stellt man seinen Helden nun auf ein Portal, erscheint dieser sofort im Spiel. Wie ihr euch sicherlich denken könnt, haben alle Figuren unterschiedliche Fähigkeiten und Bewaffnungen. Die richtige Wahl des Charakters hat dabei nicht nur einen Einfluss auf das effektivere Besiegen von Gegnern, sondern öffnet auch sonst verschlossene Wege im Spiel. Die Figuren sind sogar Konsolen unabhängig, d.h. ihr könnt euren Helden von eurer Wii U auf den Nintendo 3DS oder sogar die PlayStation 4 laden.

 

So weit, so alt. Für den neusten Teil hat sich Activision im Wesentlichen zwei große Neuerungen einfallen lassen. Wie der Name des Spiels „Swap Force“ schon impliziert, gibt es diesmal spezielle Figuren, die sich in der Mitte teilen und somit auf verschiedene Weisen kombinieren lassen. Das Coole dabei ist, dass bei diesen sich ein weiterer Speicherchip im Kopf befindet. Das ermöglicht, dass auch die Daten der kombinierten Figuren gespeichert werden. Da die Helden sich auch aufleveln und somit bestimmte Fähigkeiten verbessern, ist dies besonders wichtig. Die Kombinationsmöglichkeiten bieten natürlich mehr spielerische Freiheiten. Ihr braucht einen Recken, der besonders schnell ist und Fernwaffen besitzt? Dann mischt einfach die entsprechenden Skylanders neu zusammen.

 

Aber auch die alten Figuren dürft ihr weiter verwenden. Damit es weiterhin spannend bleibt mit denen zu spielen, haben sich die Entwickler zwei Dinge einfallen lassen: Erstens dürfen die Figuren nun noch weiter aufleveln und sich somit noch mehr verbessern. Zweitens können sie nun im Spiel springen, was durchaus für ein verändertes Spielgefühl sorgt.

 

Abgesehen von den genannten Änderungen spielt sich Skylanders allerdings sehr wie die Vorgänger. Ihr verkloppt immer noch alleine oder gemeinsam in sehr abgesteckten Bereichen jede Menge Gegner, zerstört Behälter für Gegenstände, sammelt Erfahrungspunkte, löst kleinere Rätsel und versucht alle geheimen Bereiche mit bestimmten Skylanders zu betreten.

 

 

Vorab-Fazit:

 

Wir haben die Wii U-Version zu zweit gespielt und es hat Spaß gemacht. Wer die beiden Vorgänger mochte, wird mit Sicherheit auch bei Swap Force viel Spaß haben. Darüber hinaus erscheint Skylanders Swap Force aber auch für Wii und Nintendo 3DS. Letztere Version wird sich wieder deutlich von der auf Heimkonsolen unterscheiden. Leider war es auf der 3DS auf der Messe nicht spielbar.

 

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

18.10.2013

Developer

Vicarious Visions

Publisher

Activision

USK Freigabe

6+

Anzahl Spieler (Lokal)

2-4


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes