Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

Yoshi's Woolly World

Jump 'n Run

21.06.2014

Zum E3 Gameplay-Video

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Yoshi ist süß, putzig und trotzdem irgendwie cool. Dennoch bahnt sich da schon wieder ein Overkill an. Nach Mario bin ich kurz davor auch den kleinen Dino nicht mehr sehen zu können. So regelmäßig wie ihm in den letzten Jahren in diversen Mario-Abenteuern, aber nun auch im zweiten eigenen Spiel innerhalb eines Jahres die Bühne bereitet wird. Aber das soll hier nicht das Thema sein, sondern, ob Yoshis Woolly World den hohen Erwartungen gerecht wird.

 

 

Altes Spielprinzip, neu verpackt

 

Wo Yoshi draufsteht, ist auch Yoshi drin. Ihr steuert euren Dino wahlweise alleine oder im Koopmodus auch einem Freund kooperativ durch die 2D Levels. Dabei greift Yoshi auf sein bekanntes Standardreportoire zurück. Er frisst Gegner und spuckt diese wieder aus, um andere zu erledigen. Führt ihr die Widersacher durch seinen Verdauungstrakt, dann werden daraus Eier. Ähm ja, etwas, das ich noch nie so ganz verstanden habe. Egal. Mit den Eiern könnt ihr Gegner abfeuern, aber auch Schalter betätigen, bröckelnde Wände zerbersten oder Plattformen erscheinen lassen.

 

Auf diese Weise ebnet ihr euren Weg durch die zum Teil vielschichtigen Levels. Denn zumeist geht es weniger strikt von links nach rechts, sondern eher kreuz und quer, da überall kleinere versteckte Wege und Warpröhren warten. Somit unterscheidet sich das Spielprinzip also nicht wirklich von Yoshi’s Island mit dem großen, wohltuenden Unterschied, dass kein klein Schreihals Baby-Mario auf dem Rücken Platz nimmt.

 

 

Wunderschöne Optik

 

Wo das Spiel aber wirklich so richtig auftrumpft, ist bei der Optik. Kirby und das Magische Garn war schon wunderschön, aber Yoshis Woolly World setzt noch so dermaßen einen oben drauf. Alles wirkt aus einem Guss, detailliert und verspielt. Das beginnt bei den Animationen, wenn Objekte sich in Fäden zerlegen bis hin zu kleinen Details wie hauchdünne Wollfasern am Rand von Plattformen usw. Alleine für die Optik lohnt es sich einen genaueren Blick auf das Spiel zu werfen. Und da reichen tatsächlich die Videos und Trailer im Netz nicht aus. Um es so richtig zu sehen, müsst ihr es euch auf einem guten Fernseher anschauen.

 

 

Vorab-Fazit:

 

Yoshis Woolly World macht bis auf die Tatsache, dass es das zweite Yoshi-Spiel in einem Jahr ist und wir generell die Nase von 2D Hüpfspielen ziemlich voll haben, nichts falsch. Im Gegenteil! Es spielt sich sauber, macht Spaß, ohne aber das Rad neu zu erfinden. Die Grafik ist allerdings eine wahre Augenweide!

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

2015

Developer

Good-Feel

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

1-2


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes