Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

Mario vs. Donkey Kong

Puzzle

24.06.2014

Autor: Mario Kablau

 

 

Die Minis marschieren schon wieder

 

Als langjähriger Fan der Mario vs. Donkey Kong-Reihe kann ich mich doch über die Ankündigung eines neuen Teils der Reihe für die Wii U eigentlich nur freuen, oder? Nein, leider nicht und zwar aus zwei Gründen: Erstens kamen in den letzten Jahren einfach zu viele Spiele der Serie, die mir zu ähnlich waren und zweitens ist es ein Konzept, das für mich ausschließlich auf einen Handheld gehört und auf der Heimkonsole nichts zu suchen hat. Aber eins nach dem anderen.

 

Wieder geht es im Spiel darum, Roboter-Minis durch von Fallen gespickte Levels zu schleusen. Einmal angetippt, laufen sie los wie Lemminge, zur Not auch in den eigenen Tod. Aufgabe des Spielers ist es, mit dem Touchpen die Umgebung so zu manipulieren, dass jede Figur ihr Ziel erreicht. Anfangs hat man dabei nur einen Typ, also zum Beispiel Mario, später kommen weitere Charaktere hinzu, zum Beispiel Peach, Daisy, Toad oder Donkey Kong. Und dann hat jeder Typ sein eigenes Ziel. Man muss dann auf verschiedene Dinge gleichzeitig achten und dafür sorgen, dass jede Figur ihr Ziel ohne Schaden erreicht. Denn sobald eine unterwegs drauf geht, ist man gescheitert.

 

Das Ganze wird wie gesagt auf dem GamePad per Touchpen gesteuert, der Fernseher ist Nebensache. Und daran erkennt man schon, dass es eben kein Konzept für die Wii U ist. Zwar wird auf dem großen Bildschirm immer das gesamte Level angezeigt, während man auf dem GamePad später bei größeren Levels nur noch einen Ausschnitt sieht, aber da man per Bildschirmeingabe steuert, kann man den Blick quasi nie heben. Wie gesagt: Gehört auf den 3DS!

 

Dazu kommt noch, dass es ein Spiel ist, das ganz klar NICHT die technischen Möglichkeiten ausnutzt, die die Wii U zu bieten hat und ist damit vermutlich auch nichts, weswegen sich irgendjemand die Wii U kaufen wird. Klar, wer die Reihe liebt und noch nicht so satt ist wie ich, der wird viel Spaß damit haben. Aber das hätte auch ein neues Spiel auf dem 3DS bewirkt. So schafft es Nintendo, immer weniger Gründe zu haben, warum man beide Konsolen braucht.

 

Was mich jedoch am meisten stört ist die Tatsache, dass eine weitere Reihe einfach nur noch ausgeschlachtet wird. Warum nicht einfach mal 2-3 Jahre Pause machen und sich ein paar sinnvolle Erweiterungen überlegen, um das Spiel dann zu bringen, wenn jeder wieder Lust drauf hat. Smash Bros. oder Mario Kart haben nicht ohne Grund so großen Erfolg, weil sie eben auf jeder Konsole einzigartig sind. Und hoffentlich wird das da auch so bleiben.

 

 

Vorab-Fazit:

 

Mario vs. Donkey Kong ist aber trotzdem natürlich ein gutes Spiel, auf das ich mich auch prinzipiell freuen würde und Spaß damit hätte, wenn ich nicht schon so viele Spiele in den letzten Jahren gehabt hätte. Aber ich wiederhole mich. Wer Bock drauf hat, wird sich freuen. Nintendo nach vorne bringen wird es nicht.

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

2015

Developer

NST

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes