Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii U

< zurück

Star Fox Zero

Shoot 'em Up

26.06.2015

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Durch die Abwesenheit von Xenoblade Chronicles X war Star Fox Zero auf dem Post E3 Event von Nintendo automatisch auf die Pole Position der Aufmerksamkeit der meisten Medienvertreter gerückt. Auch ich habe mich mehr oder weniger gleich zu Anfang an eine der freien Stationen begeben.

 

Und was soll ich sagen? Es sieht aus wie Star Fox, es fühlt sich an wie Star Fox. Auch wenn Letzteres definitiv zu 100% ein gutes Zeichen und sicherlich von den meistens Fans auch so gewollt ist, bin ich mir bei dem Look nicht so sicher. Ok, positiv ausgedrückt, versprüht Star Fox Zero einen wunderschönen Retrocharme und bietet einen tollen Fanservice. Kritisch gesehen ist die Grafik klobig, recht enttäuschend und vor allem uneinheitlich. Manche Effekte sind durchaus hübsch wie das Wasser, anderes sieht dann übertrieben gesagt aus wie Lylat Wars in HD. Aber da wir keine Grafikhuren sind, beende ich hiermit auch schon das Gemecker über die Technik und komme zum eigentlichen Spiel.

 

In der Demo waren zwei Level spielbar: Corneria und Area 3. Kaum sitzt man als Fox McCloud in dem Arwing, düst durch die Schluchten oder über die Gewässer von Corneria, fühlt man sich gleich heimelig. Der Arwing kann immer noch dieselben Manöver wie damals, vom aufgeladen Schuss bis zur „Barrel-Roll“ und zum Looping. Immer noch wimmelt es an Land und in der Luft von komischen Alienwesen, die auch den Mitstreitern Falco, Slippy und Peppy oft genug das Leben schwer machen. Ihr sammelt die bekannten Ringe ein, um neue Energie zu bekommen und andere Items für einen besseren Schuss etc.

 

Während der Anfang des Levels wie auf Schienen läuft, wechselt das Geschehen in Corneria Stadt in ein offenes Gelände. Das Hauptquartier wird von Bösewichten bedroht. Ein großes Alienraumschiff hat sich sogar oben auf den Turm gesetzt. Der General ist gefangen im Turm und in höchster Gefahr. Nun ballert ihr zuerst das Raumschiff zu Schrott, holt weitere kleinere feindliche Schiffe aus der Luft, um zuletzt auf dem Boden heranstürmende Viecher abzuwehren.

 

Man kann sich dabei jederzeit in den Walker transformieren. Was so ziemlich das einzig wirklich Neue in der Demo zu Star Fox Zero im Vergleich zu den alten Spielen war. Ich weiß natürlich, dass es auch noch eine Drohne geben wird und der Panzer nun auch fliegen kann. Auch wenn man sich jederzeit in der Theorie in den Walker verwandeln kann, transformiert das Spiel einen automatisch in den Arwing zurück, wenn es unpassend ist. Wer will auch schon im Weltall „walken“ oder auf Corneria im Meer absaufen? Jedenfalls könnt ihr in Corneria-Stadt relativ frei entscheiden, welches Vehikel gerade besser geeignet ist und zum Beispiel die auf dem Boden attackierenden Feinde sowohl aus der Luft als auch mit dem Walker vom Boden aus ins Jenseits befördern.

 

Area 3 ist ein typischer, offener Weltraumlevel. Gegner ballern aus allen Himmelsrichtungen und nachdem ihr einige ausgeschaltet habt, taucht Pigma aus den Weiten des Weltalls auf und verwickelt euch in eine Luftschlacht. Da das fiese Schwein, nie waren die Worte so wahr, euch gerne von hinten angreift, kommt hier zum ersten Mal der Looping sinnvoll zum Einsatz. Ein paar aufgeladene, zielsuchende Schüsse später gleicht Pigma krossem Frühstücksspeck und sucht das Weite. Übrigens erweist sich der zweite Bildschirm auf dem GamePad als sehr gute Zielhilfe. Während die Schussvorrichtungen auf dem Fernsehbildschirm eher grobmotorisch anmuten, könnt ihr auf dem kleinen Bildschirm Ziele genauer anvisieren.

 

 

Vorab-Fazit:

 

Star Fox Zero geht keine Experimente ein und ist bestenfalls eine leichte Evolution seit Lylat Wars und kein Spiel, das von der Grafik und Gameplay her verdeutlicht, dass dazwischen bald drei Generationen von Heimkonsolen liegen. Ist das etwas Schlechtes? Das hängt von dem Blickwinkel ab. Wer auf ein Lylat Wars 2 wartet und nicht so viel Wert auf Grafik legt, der wird mit Star Fox Zero vollkommen glücklich werden. Wer auf den revolutionären Neuanfang der Serie gehofft hat, der Star Fox ins 21. Jahrhundert katapultiert und als moderne Videospielmarke etabliert, der wird definitiv enttäuscht werden. Aber mehr von demselben ist vielleicht manchmal einfach der bessere Weg!?

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

Q4 2015

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

tba

Anzahl Spieler (Wi-Fi)

tba


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes