Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: Nintendo Wii

< zurück

Lego Star Wars III: The Clone Wars

Action Adventure

22.05.2011

Autor: Sebastian Jünemann

 

 

Das virtuelle Legospielen!

 

Die Spielewelt von Lego ist für mich schon immer etwas Besonderes und Faszinierendes. Aber dass die bunten Steine nicht nur im Kinderzimmer ein Hit sein können, haben uns die LEGO-Videospielereihen in den letzten Jahren gezeigt. Denn diese entwickelten sich von einem Anfangs belächelten Versuch zu einer nicht zu verachtenden Größe auf dem Spielemarkt und haben bisher in filmreifen Spieletiteln, wie Batman, Indiana Jones oder auch Star Wars, eine gute Figur gemacht. In diesem Review werde ich den aktuellen dritten Teil der LEGO-Star Wars-Reihe auf der Wii mal genauer unter die Lupe nehmen.

 

 

Ein Jedispiel muss nach dem alten Pfad der Macht gehen!

 

Manchmal ist es bei Nachfolgerspielen einfach besser, das Altbewährte aus dem Vorgänger beizubehalten, so hat man es auch bei dieser Spielereihe gehandhabt. Das Gameplay hat nämlich gegenüber den beiden Vorgängern wenig Neues zu bieten, dafür war das Konzept bei den anderen Teilen schon zu gut umgesetzt worden. In dieser Fassung begleitet ihr eine Gruppe von drei Figuren, wovon der Spieler immer nur eine direkt steuern kann, während die beiden anderen vom Computer bewegt werden. Auf Knopfdruck kann zwischen den Figuren beliebig gewechselt werden, was je nach Aufgabe im Spiel auch notwendig ist. So können zum Beispiel die Jedi bestimmte Aktionen durchführen, die die Droiden hingegen gar nicht umsetzen können und auch umgekehrt. Bei den Missionen wird den Spielern kein stumpfes Gemetzel mit dem Lichtschwert vorgesetzt, hier ist wesentlich mehr Kopfarbeit und Mitdenken gefragt, um alle Aufgaben zu erfüllen. Aber dies zieht durch den Wechsel zwischen den drei Figuren an einigen Stellen leider auch den Spielspaß etwas herunter.

 

 

Im Storymodus wählt man zwischen der guten oder der bösen Seite der Macht. Geschichtlich lehnt sich das Spiel an den Clone Wars-Film sowie auch an die Clone Wars-Serie an, alle Schauplätze sind, wie es auch in anderen LEGO-Spielen der Fall ist, bis ins kleinste Detail umgesetzt worden. Geschmückt durch einige witzige Szenen, wie in etwa, dass Anakin und Padme mitten auf dem Schlachtfeld nicht die Finger voneinander lassen können, bringt das Spiel insgesamt optisch noch einen sehr großen Charme mit sich. Im Thema Detail gemischt mit viel Witz haben sich die Entwickler also besonders viel Mühe gegeben.

 

Die Steuerung des Spiels wurde im Allgemeinen so simpel wie möglich gehalten. Die Figuren steuert man mit dem Analogstick des Nunchuks, mit der A-Taste springt die Figur und kämpft mit dem B-Knopf. Dabei ist euch die Wahl überlassen, ob ihr lieber den B-Knopfes oder die Wii-Mote zum kämpfen nutzen wollt. Zickereien gab es bei der Steuerung gar nicht, lediglich beim Betätigen von Schaltern im Spiel, muss die Figur genau auf den Punkt des vorgesehenen Feldes gesteuert werden, da man sonst bei knapper Entfernung nicht weiterkommt. Dies kann sogar in einigen Fällen schwieriger sein als in der gesamten Mission selber. Denn fortgeschrittene Spieler haben mit den Levels keine Schwierigkeiten und auch Anfänger kommen soweit immer ans Ziel, da es bei Lego Star Wars nicht möglich ist, draufzugehen. Es bleibt aber dabei festzuhalten, dass selbst erfahrene Zocker an diesem Titel Spaß haben werden, obwohl man nur selten wirklich gefordert wird.

 

 

Zu zweit macht es als Jedi immer mehr Spaß!

 

Bei einem Spiel der LEGO-Reihe darf natürlich der Zwei-Spieler-Koop-Modus nicht fehlen, der zum Glück bei diesem LEGO-Star Wars-Spiel mit dabei ist. Denn erst zu zweit entfaltet das Spiel sein komplettes Ausmaß an Spielspaß und der sonst im Einzelspiel ständige Wechsel der Figur entfällt dadurch logischerweise auch. Allerdings kommt es bei größerem Getümmel auf dem Bildschirm zu kurzen Einbrüchen der Framerate, was den Spielfluss in den entscheidenden Situationen durchaus herunterzieht.

 

 

Außerdem hat man das eine oder andere Mal Probleme damit, die Übersicht zu behalten, besonders wenn ihr euch zu weit von eurem Mitspieler entfernt habt und das Spiel dadurch automatisch den Splitscreen aktiviert. Denn der plötzlich kleiner werdende Bildausschnitt wirkt auf dem Spieler etwas verwirrend und kann ebenfalls zu Frust führen.

 

Trotz manchmal vorkommender Übersichtsschwierigkeiten kann sich LEGO-Star Wars III: The Clone Wars doch im Großen und Ganzen sehen lassen. Die Figuren, deren Gestik und Mimik liebevoll und detailreich animiert worden ist, auch wenn es sich dabei nur um LEGO-Figuren handelt, sind im Spiel schon beeindruckend. Aber schon die Umgebung mit den Schlachten und Lichteffekten lässt die Atmosphäre zum Film und zur Serie authentisch wirken. Die Soundkulisse entstammt direkt vom preisgekrönten Skywalker Studio und kann mit Original-Filmmusik und den typischen Soundeffekten glänzen.

 

 

Vielen Dank an Activision für das Testmuster.


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Auch wenn sich gegenüber den Vorgängern konzeptionell nicht viel verändert hat, wurden hier viele Dinge richtig gemacht. Zur Auswahl stehen dem Spieler am Ende sogar 50 verschiedene Figuren aus dem Star Wars-Universum, mit denen man durch die optisch ansprechenden Missionen kämpfen kann. Der Koop-Modus mit zwei Spielern bringt noch einen größeren Spielspaß mich sich, auch wenn man an einigen Stellen die Übersicht verlieren kann. Probleme mit der Framerate sind zwar an manchen Stellen vorhanden, aber in Anbetracht der Action beim Spielen noch zu verschmerzen. Der einzig wirkliche Kritikpunkt des Spiels ist der überwiegend nicht anspruchsvolle Schwierigkeitsgrad, was aber nur bei Fortgeschrittenen bis Profis ins Gewicht fällt. Fans von Star Wars oder/und LEGO-Spielen sollten sich selbst davon natürlich nicht abschrecken lassen, denn es bietet für jeden Spieler guten Spielspaß für einige Stunden.

Grafik

gut

Sound

gut

Steuerung

ok

Spielspaß

ok

79%

Singleplayer

83%

Multiplayer

Release

24.03.2011

Developer

Lucas Arts

Publisher

Activision

USK Freigabe

6+

Anzahl Spieler (Lokal)

1-2


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes