Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: Nintendo Wii

< zurück

Spider-Man Edge of Time

Sonstiges

11.11.2011

Autor: Martin Küpper

 

 

 

Sie haben Spiderman getötet... Ihr Schweine!

 

Was haben Superman, Captain America, Batman und Hellboy gemeinsam? Sie sind alle mindestens ein Mal gestorben. Nun hat es (mal wieder) Spider-Man erwischt. Direkt in der Anfangsszene seines neusten Videospiels segnet Peter Parker das zeitliche. Glücklicherweise scheint der Tod zu bei Comichelden recht gnädig, denn in der Regel kehren verstorbene Helden spätestens durch einen Reboot aus dem Grab zurück. Doch in Spider-Man: Edge of Time ist das etwas anders. Das Leben der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft liegt in euren Händen.

 

Es gilt also den Tod von Spider-Man zu verhindern. Aber wie? Wie es der Titel vermuten lässt, hat des Rätsels Lösung etwas mit Zeitreisen zu tun. Direkt nach Spidies Tod verschlägt es euch in die Zukunft, oder genauer gesagt in das Jahr 2099. Hier trefft ihr auf Miguel O’Hare (nicht verwandt mit Peppy O’Hare), dem Spider-Man der Zukunft. Über ein Zeitportal will er mit Peter Parker in der Vergangenheit Kontakt aufnehmen um sein unschönes Ende abzuwenden. Ihr schlüpf dabei abwechselnd in die Rolle der beiden Helden, streift durch die Level und verprügelt Bösewichte.

 

 

Dimensions : 2 = Edge of Time

 

Und sonst? Nichts. Im Grunde war es das schon. Leider fühlt sich Edge of Time wie eine abgespeckte Version von Spiderman: Dimensions an, das von uns immerhin satte 79% bekommen hat. Es wäre also prinzipiell gar nicht schlecht gewesen, sich weiterhin an diesem Konzept zu orientieren, wäre es nicht an allen Ecken und Enden gekürzt. Das wird alleine dadurch deutlich, dass man statt vier, nur noch zwei unterschiedliche Spider-Man Figuren lenkt. Auch das wäre aber sicher noch zu verkraften gewesen, hätte man nicht auch das Kampfsystem radikal vereinfacht. Es gibt nicht mal mehr echte Kombos.

 

Der Gipfel des Ganzen ist aber eigentlich ein Anderer. Welche Fähigkeit kommt euch bei Spider-Man als erstes in den Sinn? Was würdet ihr am liebsten auch können? Natürlich mit dem Netz durch die Großstadtschluchten von New York zu schwingen. Das scheint den Entwicklern nicht wirklich bewusst gewesen zu sein, denn in Edge of Time streift ihr über den ganzen Spielverlauf hinweg durch ein einziges großes Gebäude, in dem das Netz selten zum Einsatz kommt. So bleibt nicht viel Gameplay übrig. Ihr lauft von einem Kampf zum nächsten und betätigt einige Schalter.

 

So wird das Spiel leider sehr schnell Dröge. Daran können auch die in den Leveln versteckten Upgrades und die Herausforderungen nicht viel ändern. Auch hier hat man viel Potential verschenkt, da sich die Aufgaben sehr schnell wiederholen.

 

 

Schade, schade, schade…

 

Es ist wirklich eine Schande, dass man aus dem Spiel nicht mehr gemacht hat. Die Handlung aus der Feder von Peter David ist wirklich spannend und durchaus ansprechend Erzählt. Gerade die Dialoge der beiden Spinnenmänner sind teilweise sogar wirklich gut geschrieben und bringen den Humor durch die englische Sprachausgabe ausgezeichnet gut rüber. Auch die Grafik und die musikalische Untermalung ist in Ordnung, die Steuerung geht gut von der Hand… Eigentlich sollte man nach Dimensions doch erwarten können, dass man aus diesen Zutaten ein gutes Spiel schustern würde. Aber dem ist leider nicht so.

 


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Spider-Man: Edge of Time hätte ein wirklich gutes Spiel werden können. Doch wenn ich mir ansehe, wie drastisch man hier das Konzept des Vorgängers geschmälert hat, bin ich mir nicht mal Sicher, ob es die Entwickler überhaupt versuchen wollten (oder durften?). Versteht mich nicht falsch, eine echte Gurke ist der Titel nicht, aber Fans von Dimensions dürften bitter enttäuscht werden. Spielt lieber noch mal Dimensions, als euch diese halbe Portion anzutun. Und wer einfach ein gelungenes Spider-Man Spiel auf der Wii sucht, sollte sowieso beherzt zu Dimensions greifen.

Grafik

ok

Sound

gut

Steuerung

ok

Spielspaß

schwach

52%

Singleplayer

-

Multiplayer

Release

14.10.2011

Developer

Beenox

Publisher

Activison Blizzard

USK Freigabe

12+

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes