Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: Nintendo Wii

< zurück

The Voice of Germany – Volume 2

Party

26.11.2013

Autor: Julian Richter

 

Die Wii-Version von “The Voice of Germany” geht in die zweite Runde und bietet wieder allen Karaoke-Begeisterten sowie Möchtegern-Sängern die Chance - zumindest virtuell - groß rauszukommen. Und das sogar in weniger als einer halben Stunde! Dafür stehen einem zu Anfang eine bunte Palette an allen möglichen Songs zur Auswahl, die in den „Blind Auditions“ vorgetragen werden können. Über das beigelegte Mikrofon wird der Gesang in Echtzeit aufgezeichnet und direkt „ausgewertet“. Wenn es einem Coach gefällt, wird er sich umdrehen. Anschließend kann man sich aussuchen, in wessen Team man möchte. Diese Entscheidung wird erleichtert, indem schon im Voraus angezeigt wird, was für Songs man in welchem Team während der gesamten Show über singen muss.

 

 

Die Show!

 

Wenn man die „Blind Auditions“ erst mal überstanden hat, folgen die „Battles“. Heißt: es benötigt nicht mehr als ein Battle, um zu erfassen, ob ihr gut genug seid, um weiterzukommen. Vorher jedoch müsst ihr jedoch eine Reihe von „Minispielen“ erledigen, ehe es zum nächsten Bühnenauftritt geht. Alle Minispiele werden über Mikrofon erledigt. Das erste ist lediglich eine Stimmprobe, in der ihr das Do-Re-Mi herunter trällert. Danach folgen die ersten Sekunden eures gewählten, bzw. eures prädestinierten Songs, bei dem ihr auch bloß eure Stimme trainieren sollt. Ist das erledigt, dürft ihr das ganze Lied üben und danach endlich auf die Bühne.

In den ersten zwei Runden der Show bekommt ihr beim Singen noch jede Menge Hilfe, denn es werden sowohl die original Tonspur, sowie der Songtext vorhanden sein. Ab den „Show Downs“ wird jedoch immer genau ein Hilfsmittel wegfallen, sodass zumindest anscheinsweise die Übungen vor dem Bühnenauftritt nicht ganz umsonst sind. Seit ihr schließlich bei den „Finals“ angelangt, findet ihr ein sagen wir mal „Karaoke für Übermütige“ vor, denn ihr bekommt eigentlich nur das gesagslose Musikvideo mit Instrumental vorgesetzt und müsst dann sehen, wie ihr euren Einsatz findet und diesen auch behaltet. Nach den Finals seid ihr fertig und habt entweder den Titel „Voice of Germany“ - oder die Möglichkeit es noch einmal zu probieren.

 

 

Solo- und Mehrspieler-Modus

 

Wenn ihr gerade mal keine Lust habt, eure Stimme auf der großen Bühne zu präsentieren, könnt ihr auch einfach aus Spaß mal die gesamte Playlist durchflöten, dies funktioniert ganz hervorragend im Solo-Modus. Hier erhaltet ihr neben Punkten auch spezielle Awards für eure Leistungen.

Wollt ihr den Spaß noch etwas ausweiten, holt ihr euch einfach einen oder mehrere andere Mitspieler dazu und schmettert zusammen ein paar Liedchen. Ich selbst habe das mit zwei Freunden ausprobiert und auf jeden Fall viel Spaß gehabt. Natürlich haben wir keine gesanglichen Höchstleistungen erbracht, aber das wird ja von dem Spiel überdies gar nicht vorausgesetzt.

Ein weiteres Feature ist der Karaoke-Modus. Dieser ist quasi das, was ich vorher schon einmal angesprochen hatte. Man kann in diesem die Schwierigkeit regulieren, indem man sich Lyrics und Tonstreifen entfernen lässt. Je nachdem wie textsicher man ist, kann man das gern einmal ausprobieren. Für mich jedoch war diese Option KEINE Option. ;-)

Und letztlich gibt es noch die Jukebox, welche eigentlich nur dafür gedacht ist, alle Songs und Musikvideos entspannt anzusehen und zu genießen. Günstig, wenn man bedenkt, was das Spiel in Relation zu einer CD aller Interpreten kosten würde.

 

 

Gesang oder Gesumme?

 

Man braucht sich wohl nicht darüber zu streiten, dass man nicht unbedingt ein großer Sänger sein muss, um in diesem Spiel eine gute Bewertung zu erhaschen. Ich selbst möchte mich wirklich nicht als schlechtesten Sänger hinstellen, da ich auch sehr gern singe und auch professionellen Unterricht nehme. Darum habe ich mir zur Unterstützung dieses Tests auch meine Gesangslehrerin zur Seite genommen. Zusammen haben wir das Spiel auf seine Wertigkeit getestet. Zuerst hat sie in einer zauberhaften Weise das Lied „36 Grad“ performt, dessen Text die ohne Schwierigkeiten kannte, und sie bekam am Ende ein „Bronzekehlchen“-Award, die schlechteste Bewertung. Danach habe ich mich in meiner Textunsicherheit an das Lied gewagt und eigentlich die meiste Zeit nur genuschelt und gesummt als wirklich mitgesungen. Und was war das Ende vom Lied? Ich habe die Bewertung „Goldkehlchen“ gekommen, die beste überhaupt.

 

Wichtig bei diesem Spiel ist eigentlich nur, die ungefähre Tonhöhe zu treffen, ob der Rhythmus stimmt, oder nicht, fällt eigentlich nicht ins Gewicht. So habe ich mich durch die „Finals“ gemogelt, indem ich einfach nur „La, la, la“ im Takt des Beats gesungen habe, und bin damit echt durchgekommen. Mit dieser Taktik ist es tatsächlich möglich unter einer halben Stunde alle Preise und Awards des Spiels abzuräumen.


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Ich bin mir fast sicher, dass ich für kein anderes Spiel weniger Zeit gebraucht habe, um mir eine vollwertige Meinung darüber bilden zu können. „The Voice of Germany – Volume 2“ bietet eine überschaubare Anzahl an neuen und alten Songs, die dank des Mikrofons sowohl auf der großen Bühne, als auch als gemeinsamer Karaoke-Spaß vorgetragen werden können. Wirklich herausfordernd ist das nicht unbedingt und als kleines Spiel für Zwischendurch würde ich es auch nicht anstreben. Die beste Idee zur Verwendung dieses Spiels wäre wohl ein alkoholisierter Freitagabend unter Freunden, der noch ein bisschen lustiger werden soll. Dank der „großzügigen“ Gesangsbewertung werden wohl nicht viele Tränen fließen, aber bei nüchterner Betrachtung schnell Langeweile aufkommen. Wer Fan solcher Gesangsspiele ist, kann gern ein Blick darauf werfen, doch für die Allgemeinheit gilt: einbilden sollte man sich darauf nichts!

Grafik

ok

Sound

super

Steuerung

super

Spielspaß

schwach

59%

Singleplayer

70%

Multiplayer

Developer

Wired Productions

Publisher

bitComposer Ganes

Anzahl Spieler (Lokal)

1-8


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes