Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii

< zurück

Wii Fit Plus

Training

16.10.2009

Autor: Mario Kablau

 

 

Bist du noch nicht Wii Fit genug?

 

Als vor knapp 18 Monaten Wii Fit und das Balance Board für die Wii auf den Markt kamen, haben wohl die wenigsten mit einem solch durchschlagenden Erfolg gerechnet. Alleine in den USA konnte sich Wii Fit trotz des hohen Preises wegen dem dafür notwendigen Zubehör fast 8 Millionen Mal verkaufen und ist damit in den Top 3 der erfolgreichsten Spiele der letzten 10 Jahre. Man kann sich zwar darüber streiten, ob Wii Fit wirklich ein Spiel ist, aber ohne Frage ist es sehr gut angekommen. Da war es natürlich auch nur eine Frage der Zeit, bis Nintendo einen Nachfolger auf den Markt bringt, was nun in Kürze, am 30. Oktober geschehen wird. Doch Wii Fit Plus ist leider kein waschechter Nachfolger, sondern eher ein leicht verbesserte Version des Originals, wovon wir uns bei Nintendo schon vor dem Launch überzeugen konnten.

 

Gezeigt wurde die Vollversion mit allen Features, die der Titel bieten wird. Dabei fällt sofort auf, dass sich im Kern nur wenig verändert hat, denn die vier Rubriken sind gleich geblieben. Es gibt lediglich jeweils drei neue Kraft- und Yoga-Übungen und damit vergrößert sich die Vielfalt leicht. Übrigens werden bei Wii Fit Plus gleich alle Inhalte von Beginn an verfügbar sein. Bei den Balance-Spielen und den Ausdauer-Übungen hat sich dagegen nichts getan. Allerdings ist eine neue, fünfte Kategorie dazu gekommen, wobei es sich um 15 neue Spiele handelt, von denen ich euch gleich noch einige vorstellen werde. Zunächst aber mal zu den Neuerungen am Rahmen.

 

So hat man jetzt zum Beispiel die Möglichkeit, die Spielfigur im Trainingsraum zu ändern. Wenn man sich beim Training abwechselt, kann man also jederzeit einfach tauschen, ohne jedes Mal in die Lobby zurückgehen zu müssen. Darüber hinaus kann man nun auch Tagesziele setzen, also eine bestimmte Anzahl an Kalorien, die man verbrennen möchte. Dazu gibt es sogar ein paar Speisen mit Angaben zum Nährwert, die man als Hilfestellung nutzen kann. Will man zum Beispiel am Abend ein paar Chips essen, dann sagt einem das Programm, was man vorher verbrennen muss, um ohne Gewissensbisse in die Tüte zu greifen.

 

Zuletzt bietet Wii Fit Plus auch die Möglichkeit für individuelle Trainingsprogramme mit 20, 30 oder 40 Minuten Laufzeit. Hierbei stellt entweder die Software selbst ein Programm zusammen, wozu man vorher auch angeben kann, was man mit dem Training eigentlich erreichen will, oder man baut sich selber etwas zusammen. Das nervige hin und her Springen aus dem Vorgänger entfällt also. Als vorgefertigte Trainingsprogramme stehen Übungssammlungen für Rücken, Haltung, Problemzonen und vieles mehr bereit.

 

Im Spiel selbst hat sich, wie bereits erwähnt, nicht allzu viel getan. Bis auf sechs neue Übungen in den Bereichen Yoga und Krafttraining ist alles beim Alten geblieben. Doch für mehr Spaß sorgt auf jeden Fall das neue Plus Training. Dort findet man zum Beispiel ein Golf-Abschlagstraining, das die Bewegungen der Wiimote und die Verlagerung des Körperschwerpunkts zusammenführt. So kann man wirklich genau seinen Abschlag trainieren und mein erster Test zeigte, dass das gut funktioniert. Man bekommt sinnvolle Tipps und am Ende eine Auswertung, wie erfolgreich man war.

 

Ein weiteres Spiel setzt zweigleisiges Denken voraus. Vom oberen Bildschirmrand rollen farbige Kugeln herab, die in passende Röhren geführt werden müssen. Um den Weg vorzugeben muss man den Parcours mit Wiimote und Balance Board gleichzeitig so verändern, dass sie jeweils ans richtige Ziel rollen. Noch mehr Köpfchen ist beim Rechnen erforderlich. Hier geht es darum, die vier um die Spielfigur liegenden Bälle, die mit Zahlen versehen sind, so per Hüftschwung anzutippen, dass die berühren Bälle in Summe genau 10 Punkte ergeben.

 

Das Spiel, das die Meisten begeistert hat ist aber der Hindernislauf. Hier setzt man seine Füße ein, um eine waschechte Jump ´n Run Umgebung zu meistern. Man muss zu rechten Zeit Plattformen betreten, Abgründe überspringen und Hindernissen ausweichen. Nach 5 Minuten weiß man, wie Super Mario sich wohl fühlen muss, es ist nämlich tatsächlich ganz schön anstrengend und vor allem fordernd. Mal eben so spielt man diesen Modus jedenfalls nicht durch.

 

Es ist also klar, wo die Neuerungen bei Wii Fit Plus liegen. Den Schwerpunkt machen die definierbaren Trainings und die 15 neue Spiele aus. Technisch hat sich eigentlich nichts verändert, aber darauf kommt es bei einem solchen Spiel eh nicht an. Wichtig ist, dass die neuen Inhalte sinnvoll sind, die Spiele Spaß machen und es einen rundum gelungenen Eindruck macht. Wer jedoch schon mit Wii Fit nicht vom Sofa gelockt werden konnte, der kann sich das Plus auch sparen. Jeder für sich selbst muss letztendlich klären, ob ihm die Neuerungen 20 Euro wert sind.

 

 

Vorab-Fazit

 

Viele Neuerungen bietet Wii Fit Plus nicht, aber die eingebauten sind wirklich sinnvoll. Die neuen Spiele machen Spaß, es gibt mehr Abwechslungsmöglichkeiten beim Training und es lassen sich endlich auch individuelle Trainingspläne mit fixen Trainingszeiten anlegen. Für 20 Euro, sofern man das Balance Board und damit auch den Vorgänger schon sein Eigen nennt, kann es sich wirklich lohnen, sofern man nach wie vor Spaß am Training mit der Wii hat. Verkehrt ist das sicher nicht. Wer noch kein Balance Board hat, muss natürlich etwas tiefer in die Tasche greifen und 90-100 Euro ausgeben. Ein prima Weihnachtsgeschenkt für die bessere Hälfte? Aber Vorsicht, dass das nicht falsch verstanden wird...

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

30.10.2009

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes