Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii

< zurück

uDraw

Sonstiges

26.08.2010

Autor: Gunnar Schreiber

 

Kaum angekündigt, durften wir auf der gamescom bereits das uDraw Game Tablet von THQ samt den ersten Spielen dazu bestaunen. Auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick nach dem üblichen Casual-Produkt aussieht, hat sowohl die Software als auch die Hardware einiges zu bieten. Was das alles ist, präsentierte uns Luis Gigliotti von THQ.

 

Was als erstes auffällt, ist die neue Hardware, die zusammen mit Nintendo entworfen wurde und mit uDraw Studios, einem Kreativprogramm, ausgeliefert wird.

 

 

Im Prinzip ist die Peripherie ein virtuelles Zeichenbrett, wie es auch von professionellen Grafikern verwendet wird. Um zu malen, nutzt ihr einen speziellen Stift, der beispielsweise erkennt, wie feste ihr aufdrückt und dann angepasst die Farben satter oder seichter macht. Alles was ihr auf dem Zeichenbrett malt, erscheint in Echtzeit auf dem Bildschirm eures Fernsehers. So kann jeder, von kleinen Kindern bis hin zum talentierten Zeichner, in wenigen Schritten ein eigenes Werk kreieren. Für die Fortgeschrittenen gibt es jede Menge weitere Tools, mit denen sich wirklich sehr ansehnliche und professionelle Bilder erstellen lassen. Und das Beste: Alles, was ihr kreiert, dürft u.a. auf SD Karte abspeichern, um zum Beispiel die Bilder über euren PC auszudrucken oder per Email an Freunde zu versenden. THQ wird diese Möglichkeit natürlich weiter ausarbeiten, so dass es am Ende sicherlich diverse Wettbewerbe etc. im Netz geben wird.

 

Wem das pure Zeichnen zu langweilig ist, der darf auch auf richtige Spiele gespannt sein, die separat im Laden erhältlich sein werden. Da in das Game Tablet die Wii-Fernbedienung reingesteckt wird, kann das Brett sogar rudimentäre Bewegung erkennen.

 

Zum Launch geplant ist Dood’s Big Adventure. Es handelt sich hierbei um ein 2D Hüpfspiel, bei dem ihr, ähnlich wie in THQs Drawn to Life Serie, das Gameplay beeinflussen könnt, indem ihr Plattformen einzeichnet oder gar Gegner und andere Objekte kreiert.

 

Ebenfalls von Anfang an erhältlich sein wird eine Version von Pictionary, was man hierzulande eher unter dem Namen Montagsmaler kennt. Hierbei bekommt ein Gruppenmitglied verdeckt einen Begriff und muss diesen auf dem Brett malen, während die anderen möglichst schnell versuchen zu erraten, was das Gemalte darstellen soll. Um dem Konzept etwas Würze zu geben, geschehen manchmal überraschende Ereignisse: So kann schon mal ein Wasserturm umfallen und teile der Zeichnung wegwaschen etc.

 

Neben dem uDraw Studio, Dood’s Big Adventure und Pictionary arbeitet THQ bereits an weiteren Produkten. Darüber hinaus ist es angedacht, die Hardware auch anderen Publishern und Entwicklern zugängig zu machen, ähnlich wie bei dem Balance Board von Nintendo. Ob diese Option tatsächlich genutzt wird, bleibt abzuwarten. Auch was das Ganze kosten wird, ist noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass der Preis von dem Startpaket bei etwa 69 Euro liegen wird.

 

Wir fanden sowohl die Hardware als auch die gezeigte Software sehr interessant und sehen einiges Potenzial. Mal sehen, wie sich das alles in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Denn bis zum Release, voraussichtlich im Februar 2010 in Europa, vergeht ja noch etwas Zeit.

 

Hier könnt ihr euch übrigens einen Trailer anschauen, um einen Eindruck zu bekommen.

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

Q1 2011

Developer

THQ

Publisher

THQ

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

tba


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes