Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii

< zurück

Schlag den Raab

Party

28.08.2010

Autor: Mario Kablau

 

 

Jetzt kann jeder den Raab schlagen!

 

Als jemand, der Schlag den Raab schon seit der ersten Folge schaut und sich außerdem hier schon selbst als Gegner zur Verfügung gestellt hat, habe ich mich sehr gefreut davon zu lesen, dass es bald ein Videospiel zu Schlag den Raab geben wird. Und ob es einfach nur eine weitere (schlechte) Lizenzumsetzung oder vielleicht sogar ein gutes Spiel wird, konnte ich auf der gamescom selbst testen. Erfahren habe ich von dem Spiel erst wenige Tage zuvor, daher hatte ich mich noch nicht wirklich damit auseinander gesetzt. Auf dem Messestand von Bandai Namco, der zufälligerweise direkt neben dem von Nintendo lag, habe ich das Spiel entdeckt und mich sogleich an eine der Wii-Konsolen begeben.

 

Mit Lizenzspielen ist das ja oft so eine Sache: Der Entwickler und die Auftraggeber hoffen, dass sich durch den bekannten Namen mit relativ geringem Aufwand schnelles Geld machen lässt. Deshalb sind viele solcher Titel höchstens durchschnittliche Kost, was mich grundsätzlich schon mal vorsichtig macht, wenn ich ein solches Spiel sehe. Bei Schlag den Raab hat mich aber irgendwas vom ersten Moment an positiv gestimmt. Vielleicht lag das daran, dass das Spiel mit den Stimmen der echten Menschen komplett vertont sein wird. Und wer sich diese Mühe macht, der wird wohl kaum an anderer Stelle so schlimm schlunzen, dass das Spiel schlecht wird. Oder?

 

 

Alleskönner muss man sein!

 

Wie auch beim echten Spiel kommt es bei Schlag den Raab darauf an, dass man vielseitig ist. Okay, hier braucht man keine Ausdauer oder Kraft, aber zumindest neben großem Wissen auch Geschicklichkeit im Umgang mit der Wiimote. Demzufolge sind die 21 Spiele in zwei Kategorien eingeteilt.

 

Im Wissensbereich findet man neben „Wo liegt was“, das natürlich von Matthias Opdenhövel moderiert wird, auch „Blamieren oder Kassieren“ mit Fragen von Elton. An dieser Stelle erkennt man, dass es eben keine schnelle Umsetzung der Lizenz ist, sondern das da wirklich Arbeit drin steckt. Neben diesen beiden Stimmen findet sich natürlich auch Raabs Organ im Spiel wider. Bei den Geschicklichkeitsspielen kommt es, wie schon erwähnt, auf den richtigen Umgang mit der Wiimote an. So musste ich zum Beispiel an der „Reaktionswand“ die leuchtenden Felder mit dem Pointer schneller als Raab ausschalten oder beim „Minigolf“ möglichst viele Punkte durch präzise Schläge erreichen.

 

Das Einzige, was mich vorsichtig stimmt, ist die geringe Auswahl an Spielen. Bei nur 21 wird sich in kompletten Spielrunden mit 11 bis 15 Spielen ziemlich schnell alles wiederholen. Okay, die Inhalte bei den Wissensspielen unterscheiden sich natürlich von Runde zu Runde, aber es hätten trotzdem ruhig ein paar Spiele mehr sein können, damit man länger Spaß am Spiel hat.

 

Dazu ist die Grafik gewöhnungsbedürftig, denn die Figuren sind nicht realistisch nachgebaut, sondern extrem karikiert: kleine Körper und große Köpfe sind das Markenzeichen des Spiels. Ansonsten sieht es aber so aus, wie man es aus der Show kennt. Die Steuerung hat bei den fünf von mir getesteten Spielen auch sehr gut geklappt und ist durch die verschiedenen Aufgaben auch sehr vielseitig und abwechslungsreich.

 

Übrigens gibt es neben dem Show-Modus, in dem man alleine gegen Raab nach den Regeln der Show antritt auch einen Party-Modus für bis zu vier Spieler, den ich jedoch leider auf der Messe nicht ausprobieren konnte.

 

 

Vorab-Fazit

 

Als Fan von Schlag den Raab freue ich mich auf das Spiel, auch wenn es natürlich nicht mit dem Original zu vergleichen ist. Wer schon mal selbst vor der Reaktionswand gestanden hat oder den Schacht hochgeklettert ist, der weiß wie anstrengend das wirklich ist. Dennoch scheint die Umsetzung gelungen und keine mal eben schnell gemachte Mogelpackung zu sein. Weitere Details gibt es in wenigen Wochen im Testbericht, denn das Spiel kommt schon im September heraus. Ich werde ihm eine Chance geben.

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

10.09.2010

Developer

Spielkind

Publisher

Bandia Namco

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

1-4


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes