Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii

< zurück

Nitro Bike

Rennspiel

16.10.2007

Autor: Gunnar Schreiber

 

Letzte Woche hatten wir die Gelegenheit bei Ubisoft einige Spiele anzutesten, darunter auch Nitro Bike, was noch in diesem Jahr für Wii erscheinen wird. Das Spiel wird entwickelt von den Left Field Studios, die bis vor wenigen Jahren noch zu Nintendos Second Party Riege gehörten und während dieser Zeit Titel wie Excite Bike 64 entwickelten. Deshalb ist es wenig verwunderlich, dass ihr erstes Wii Spiel, wie Excite Bike, ein Titel mit Motorrädern ist. Doch kann es mit dem Klassiker mithalten?

 

Gleich während den ersten runden auf der Piste fällt die frappierende Ähnlichkeit zu Excite Truck auf, dass ja schon seit einigen Monaten auf der Wii erhältlich ist. Die Steuerung ist exakt gleich: Lenkt eure Motorräder, in dem ihr die Wiimote horizontal haltet und leichte Kippbewegungen ausführt. Mit der 2 Taste gebt ihr Gas, mit 1 wird gebremst und ein Druck auf das Steuerkreuz zündet den Nitro, so dass ihr begrenzte Zeit einen Turbo erhaltet. Aktiviert ihr zu lange den Turbo, dann überhitzt sich eure Maschine. Also quasi alles wie bei Excite Truck. Aber das muss ja nichts schlimmes sein, denn schließlich macht Nintendos Raserei ziemlich viel Spaß.

 

Der Unterschied liegt aber etwas im Spielgefühl. Die Motorräder in Nitro Bike sind bei weitem nicht so schnell unterwegs wie die Trucks in Excite Truck. Zudem sind die Sprünge nicht so extrem und es kommt bei Nitro Bike mehr aufs fahrerische Können an, da ihr teilweise viel anspruchsvollere Strecken und Aufgaben meistern müsst

 

Nitro Bike bietet satte neun Cups. Jeder Cup besteht aus verschiedenen Aufgaben wie Zeitfahren, Rennen bestreiten, Ringe durchfahren etc. Erst, wenn ihr alle Aufgaben eines Cups geschafft habt, wird der nächste frei geschaltet. Während der erste Cup mit dem Namen Daisy Cup gerade mal neun Aufgaben stellt, müsst ihr im letzten satte 30 Anforderungen bestehen. Insgesamt gibt es 10 Fahrer und 12 Bikes, aus denen ihr wählen könnt. Die Motorräder unterscheiden sich dabei in Merkmalen wie Kurvenlage, Geschwindigkeit usw.

 

Einen großen Wert legt der Titel auf den Multiplayer-Modus. Sowohl online als auch offline stehen drei Spielmodi zur Auswahl und zwar Single Race, Race Series und Elimination. Besonders interessant dürfte der Race Series Modus werden, da ihr dort alle Rennen der Cups des Singleplayers gemeinsam fahren könnt. Im Splitscreen treten bis zu vier Spieler gleichzeitig an, online fahren sechs Kontrahenten.

 

Nitro Bike hinterließ einen durchaus positiven Eindruck. Die Steuerung geht nach einer Eingewöhnungsphase gut von der Hand. Das Geschwindigkeitsgefühl stimmt und auch beim Umfang scheint es nichts zu meckern zu geben. Lediglich die Grafik enttäuscht etwas. Zwar ist die Framerate konstant, aber dafür sind die Texturen manchmal matschig, die Umgebungsgrafik teilweise recht unspektakulär und vor allem die Fahrer hätten ein paar mehr Texturen und Polygone gut vertragen können. Wer über grafische Defizite hinweg sehen kann, der sollte sich den Titel aber auf jeden Fall vormerken.

 

Vielen Dank an Ubisoft für die Möglichkeit das Spiel anzuspielen!

 

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

07.02.2008

Developer

Left Field Studios

Publisher

Ubisoft

USK Freigabe

6+

Anzahl Spieler (Lokal)

2-4

Anzahl Spieler (Wi-Fi)

2-4


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes