Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo Wii

< zurück

Micky Epic 2

Action Adventure

28.08.2012

Autor: Bastian Bunzeck

 

 

Der Doktor ist zurück!

 

Nachdem der verrückte Doktor im ersten Micky Epic souverän von der lustigen Maus ausgelöscht wurde, ist er nun ins Wasteland zurückgekehrt. Doch er scheint sich gewandelt zu haben: Wo der Bösewicht früher nur zerstören und erobern wollte, will er nun helfen, das Wasteland wieder aufzubauen. Oswald der Hase nimmt seine Hilfe dankend an. Als sich der Zustand der erschütterten Welt jedoch nur noch verschlimmert anstatt sich zu bessern, liegt es einmal mehr an Micky und auch Oswald, den Doktor von seinen fiesen Plänen abzubringen.

 

Apropos Oswald: diesmal wird das ganze Spiel über zu zweit gehüpft, gekämpft und gerätselt. Wahlweise kann der Hase von der KI oder einem weiteren menschlichen Mitspieler gesteuert werden. In der von uns angespielten Version konnte die KI überzeugen, da man Oswald zum Beispiel bei waghalsigen Sprungaktionen auf Knopfdruck rufen konnte und er keinerlei Probleme hatte, dem Spieler zu folgen. Ein weiteres solches Mehrspieler-Manöver stellt das Fliegen dar. Hierbei hält sich Micky an Oswalds Füßen fest, welcher mit seinen Ohren fliegen kann.

 

Auch das restliche Gameplay unterscheidet sich nicht sehr stark vom ersten Teil. Micky besitzt immer noch seinen Farbpinsel und seinen Verdünner. Mit dem Pinsel können z.B. Gegner angemalt werden, um sie freundlich zu stimmen. Mit dem Verdünner hingegen lassen sich unter anderem Hindernisse wie Kakteen aus dem Weg räumen. Auch die Warren Spector-typische Entscheidungsfreiheit ist hiermit gesichert. So kann man beispielsweise entweder einen Saloon anmalen, um seine Tore zu öffnen und die enthaltene Energiesphäre erobern, oder man löscht den Saloon einfach mit Verdünner aus, das Ergebnis bleibt jedoch das Gleiche.

 

Natürlich können auch gewichtigere Entscheidungen gefällt werden. In einem Level gibt es z.B. drei sammelbare Energiesphären. Je nachdem, wie viele der Spieler nun einsammelt, wird der nächste Spielabschnitt entsprechend schwieriger. (Obwohl sich der nächste Abschnitt auch bei nur 2 eingesammelten Sphären nicht wirklich anspruchsvoll gestaltete...)

 

Der Grafikstil orientiert sich wie im Vorgänger an klassischen Disneyfilmen. So wirken Maus und Hase den früheren Werken der Trickfilmmacher entsprungen. Das Wasteland ist aufgrund anhaltender Zerstörung wieder in dunkleren Farbtönen gehalten, durch Mickys Pinsel-Fähigkeiten kann es aber auch bunter gestaltet werden.

 

Ein neues akustisches Element findet sich in den nun allumgebenden Musical-Darbietungen. Auch hier wird sich gekonnt auf typische Musical-Filme wie “Der König der Löwen” oder “Die Schöne und das Biest” bezogen. Aber wie uns im Interview mit den Entwicklern versichert wurde, dienen die Lieder nur zur Unterhaltung und werden das Gameplay nicht beeinflussen. Andersherum beeinflusst das Gameplay aber die Lieder, so soll jeder Spieler quasi seinen eigenen Soundtrack erleben.

Ein weiteres Schmankerl für Disney-Fans ist ohne Frage die komplette Synchronisierung des Titels an derer Stelle im ersten Teil noch unverständliches Fantasie-Gebrabbel stand.

 

Fazit

 

Micky Epic 2 wird wahrscheinlich eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils. Die viel gescholtene Kamera wurde verbessert und der Co-op-Modus bietet gänzlich neue Erfahrungen. Mehr Sorgen mache ich mir um den Schwierigkeitsgrad, da das Testlevel auch auf mittlerer Schwierigkeit sehr einfach wirkte. Auch an der Physik muss noch gearbeitet werden, da es einfach unglaubwürdig wirkt, wenn Micky eine Energiesphäre eine Klippe herunterzieht und dreimal so schnell fällt, während der Entwickler über “great physics” lamentiert. Und auch die versprochene Entscheidungsfreiheit wirkte auf mich eher aufgesetzt, da es meist schlussendlich egal war, ob man Pinsel oder Verdünner nutzte. Trotz all dieser Probleme habe ich mich aber für kurze Zeit in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt und viel Spaß mit der bekanntesten Maus der Welt gehabt.

 

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

Herbst 2013

Developer

Junction Point

Publisher

Disney Interactive

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

1-2


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes