Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

uDraw: Interview mit Luis Gigliotti von THQ

31.08.2010

Autor: Gunnar Schreiber

 

Auf der gamescom 2010 hatten wir die Gelegenheit Luis Gigliotti von THQ zu seinem neusten Projekt uDraw zu befragen. uDraw ist im Wesentlichen ein Zeichenbrett, indem die Wii-Fernbedienung reingesteckt wird. Es kann nun dazu dienen eigene Bilder und Zeichnungen zu erstellen, aber auch um diverse Spiele zu steuern. Was das Besondere ist, verrät uns nun Luis Gigliotti. Übrigens bieten wir das Interview nicht nur Englisch, sondern auch in einer Deutschen Übersetzung an. Siehe unten.

 

 

10do.de: Please introduce yourself to our readers.

 

Luis Gigliotti: My name is Luis Gigliotti. I’m a creative director for THQ.

 

 

10do.de: uDraw looks very interesting. The uDraw Studio offers a lot of opportunities for everyone to get creative, and you also add games to the library. But on the other hand you have to buy another peripheral. Do you think that people are still interested in buying another hardware in addition to the balance board, the zapper etc. How important will the price of the uDraw tablet be?

 

Luis Gigliotti: Good point. That’s why it’s so crititcal to us to keep the price down. We wouldn’t have done it, if we couldn’t make a very solid peripheral, a very well made and manufactured device. One thing we didn’t want it to be is to feel like a toy. But it’s very important to us that it is affordable. So, it’s the combination of what we are going to be launching with, a pretty broad feature set, what you can do with studio, which comes bundled with it. And then also the low price point, the overall value, this is actually a very attractive option for people.

 

 

10do.de: uDraw Studio allows the users to save their own pictures on SD card and export them to their PC, e.g. to send them via e-mail to friends. But what about Dood’s Big Adventure. Can you save the stuff you’ve created with the editor on SD card as well and take it to your friend’s Wii?

 

Luis Gigliotti: Well, we focus first on the feature for the uDraw studio. I mean, remember, that this is the first time that Nintendo has ever allowed to save game content on a SD card and export it onto your PC. So, we think it’s better to take a baby step first with studio and then see what we can offer for future products. But one thing that was important for Nintendo and us was the sharing aspect. That’s the one thing that really brought us together from day one – to create and share. And in the future we’ll talk about how we can expand on that.

 

 

10do.de: The Wii offers the opportunity to send a picture via the Wii message board to your friends. Will we be able to send pictures from uDraw Studio to the message board and then to other people?

 

Luis Gigliotti: Yeah, a great idea. That’s all the stuff we’re talking about. We’re in discussion with Nintendo about it.

 

 

10do.de: Will there be downloadable content or will every additional software using the tablet be available separately at retail?

 

Luis Gigliotti: Right now, there is no traditional “dlc” involved, just because we already have other games in development which will come out shortly after the launch of uDraw Studio. Especially, we’re thinking about new IPs and other stuff which really expand the experience. And it’s also very inexpensive, like in the US it’s 29 dollars, here in europe it’s gonna be comparable. So, it’s all very accessible.

 

 

Thank you very much for the interview!!

 

 

 

DEUTSCHE VERSION

 

 

10do.de: Kannst du dich bitte unseren Lesern vorstellen.

 

Luis Gigliotti: Hi, meine Name ist Luis Gigliotti. Ich arbeite als Creative Director bei THQ.

 

 

10do.de: uDraw sieht sehr interessant aus. Gerade das uDraw Studio bietet eine Menge Möglichkeiten, um kreativ zu werden. Darüber hinaus wird es sogar richtige Spiele für das Zeichenbrett geben. Allerdings muss man sich eine weitere Hardware kaufen. Glaubst du, dass Wii Besitzer nach dem Balance Board, dem Zapper usw. noch Interesse daran haben eine weitere Zusatzhardware zu kaufen? Wie wichtig ist dabei der Preis?

 

Luis Gigliotti: Guter Punkt. Genau deshalb ist es auch so wichtig für uns den Preis möglichst niedrig zu halten. Wir hätten auch gar nicht erst mit dem Projekt begonnen, wenn wir uns nicht sicher gewesen wären, am Ende ein gutes, toll verarbeitetes Produkt anbieten zu können. Was wir gar nicht wollten, ist, dass es sich anfühlt und aussieht wie ein Spielzeug. Aber dennoch ist es wichtig, dass es bezahlbar ist. Man kann also sagen, dass die Kombination aus dem was zum Launch verfügbar sein wird, dem Studio mit all den Möglichkeiten, die Qualität sowie der niedrige Preis ein attraktives Gesamtpaket darstellen werden.

 

 

10do.de: uDraw Studio erlaubt es den Nutzern die selbst kreierten Bilder auf SD Karte abzuspeichern und dann auf den eigenen PC zu exportieren, um beispielsweise das Bild dann via E-Mail weiterzuversenden. Wie sieht es denn mit den anderen Spielen aus? Wird man zum Beispiel die Sachen, die man im Editor von Dood’s Big Adventure erschaffen hat auf SD Karte speichern und dann auf die Wii eines Freundes bringen können?

 

Luis Gigliotti: Wir haben uns bei dem Feature erstmal auf das uDraw Studio konzentriert. Man muss sich ja vor Augen halten, dass es überhaupt das erste Mal ist, dass Nintendo es erlaubt Spieleinhalte auf SD Karte zu speichern und dann auf ein anderes Medium wie einen PC zu exportieren. Also haben wir uns gedacht, dass wir erstmal Babyschritte nach vorne machen und dann sehen, was wir in Zukunft realisieren können. Aber eine Sache war sowohl für uns als auch für Nintendo vom ersten Tag an extrem wichtig und hat uns zusammengebracht und zwar das Konzept von „kreieren und mit anderen teilen“. Wie wir das Konzept in Zukunft erweitern können, darüber sprechen wir mit Nintendo.

 

 

10do.de: Die Wii bietet ja auch die Möglichkeit Bilder an die Wii Pinnwand zu heften und von dort aus an Freunde zu versenden. Wird es möglich sein auch seine eigenen Werke vom Studio an die Pinnwand zu exportieren und dort weiterzuversenden?

 

Luis Gigliotti: Das ist eine gute Idee. Genau über solche Dinge sprechen wir intern und mit Nintendo.

 

 

10do.de: Wird es für uDraw herunterladbare Inhalte geben. Oder muss man alle Erweiterungen separat im Laden kaufen?

 

Luis Gigliotti: Im Moment sind keine herunterladbaren Inhalten im klassischen Sinne geplant. Das liegt vor allem daran, da wir bereits an einer Menge Spiele für das Zeichenbrett arbeiten, so dass bereits kurz nach dem Launch des uDraw Studios weitere Software erhältlich sein wird. Außerdem möchten wir auch neue Marken und Serien etablieren, die wirklich das Brett nutzen und die Erfahrungen erweitern. Außerdem werden die Spiele ziemlich billig sein. In den USA kosten diese 29,99 Dollar und in Europa werden wir die Produkte zu einem vergleichbaren Preis anbieten. Alles ist also sehr bezahlbar.

 

 

Vielen Dank für das Interview!!


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes