Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Gamesschau 2018

19.12.2017

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Das neue Jahr steht bevor. Höchste Zeit wieder einen Blick auf die Games zu werfen, die in den nächsten 12 Monaten voraussichtlich erscheinen und uns hoffentlich an die Konsolen locken werden. Wie immer stellen wir euch die Top 10 der unserer Meinung interessantesten Spiele vor. Bedenkt aber bitte, dass momentan noch längst nicht alle Spiele bekannt sind, die 2018 auf den Markt kommen werden. Wenn zum Beispiel Nintendo die Tradition der letzten Jahre fortsetzen sollte und im Januar im Rahmen einer Nintendo Direct das neue Jahr einläutet, wird es bestimmt noch einige Games mehr im Lineup geben, von denen wir jetzt noch keine Ahnung haben. Stand heute gilt aber, während wir im vergangenen Jahr arge Probleme hatten 10 Titel für Wii U und Switch zusammen zu bekommen, haben wir diesmal eher die Qual der Wahl. Dafür ist nun der 3DS das Sorgenkind.

 

 

Welche Spiele erscheinen auf Switch?

 

Die Switch hatte ein tolles erstes Jahr. Innerhalb von 9 Monaten wurden rekordverdächtige 10 Millionen Konsolen verkauft und wer weiß, ob die Switch nicht nach Weihnachten sogar schon die Wii U überholt hat. Woran liegt der Erfolg? Mit Sicherheit gibt es mehrere Gründe! So ist die Switch eine gut durchdachte Hardware, die geschickt Home-Gaming mit Mobile-Gaming verbindet und dabei die Fehler der Wii U ausgemerzt hat. Die Smartphone-Strategie, die neue Zielgruppen erschließt oder alte Fans zurück an die Konsolen bringt, trägt zunehmend Früchte. Auch der Release von Animal Crossing für Mobile hat schon wieder zu höheren Verkaufszahlen der 3DS Animal Crossing Games geführt. Aber der allerwichtigste Grund ist wohl das tolle Spiele-Lineup für Switch seit dem Launch. Ich behaupte weiterhin, dass es das beste Lineup ist, das Nintendo jemals im ersten Jahr einer neuen Konsole zu bieten hatte.

 

Und obwohl eine Menge Spiele für 2018 noch gar nicht angekündigt sind, sieht schon jetzt das Portfolio sehr vielversprechend und vor allem abwechslungsreich aus. In den Top 10 konzentrieren wir uns vornehmend auf die Spiele, von denen wir wissen, dass sie 2018 erscheinen werden. Ok, ausgenommen von Metroid Prime 4, wo eher der Wunsch der Vater des Gedankens ist.

 

Aber auch über die Top 10 hinaus sind bereits jetzt viele spannende Titel angekündigt, die aber aus unterschiedlichen Gründen nicht in die Topliste reingerutscht sind. Da wären zum Beispiel potentielle Hits für den eShop wir No More Heroes Travis Strikes Back oder Mega Man 11, die nur nicht in den Top 10 sind, da wir für dort ausschließlich Spiele berücksichtigen, die im „normalen“ Geschäft physisch erhältlich sein werden. Darüber hinaus gibt es einige Titel, die zuerst in Japan erscheinen oder bereits erschienen sind, von denen wir aber noch nicht wissen, ob sie im kommenden Jahr den Sprung zu uns schaffen werden. Da sind vor allem Dragon Quest 11, der neuste Teil der renommierten RPG-Reihe von Square Enix, Capcoms Monster Schnetzelei Monster Hunter XX oder von Atlus das kommende Shin Megami Tensei zu nennen.

 

Aber auch westliche Third Party Publisher/Entwickler haben durchaus interessante Spiele für das nächste Jahr in Aussicht gestellt, die es aber nicht in unsere Liste geschafft haben. Da wäre zum Beispiel der schnelle Egoshooter PayDay 2 von Starbreeze, der vor allem auf eine aktive Community setzt oder von InXile Entertainment das isometrische apokalyptische RPG Wasteland 2, das von ehemaligen Entwicklern der renommierten Fallout Serie hergestellt wurde. Beide Titel sind bereits auf anderen Systemen erhältlich und wurden dort durchweg gut bewertet.

 

Aber auch Nintendo hat einige Hits in Vorbereitung, die aber wahrscheinlich noch nicht 2018 auf den Markt kommen werden. Wie gesagt, Metroid Prime 4 ist vielleicht auch so ein Kandidat, obwohl wir es in der Topliste aufführen. Ein anderer ist das angekündigte Pokémon RPG, das erste richtige RPG für eine Nintendo Heimkonsole, wenn man denn Switch als solche sieht.

 

Darüber hinaus haben fast sämtliche Publisher mehr Games in Aussicht gestellt, nur fehlen da leider noch konkrete offizielle Ankündigungen. Ein paar mögliche Titel über die aktuell spekuliert werden, findet ihr unter der Topliste in der Gerüchte-Ecke. Aber zunächst viel Spaß mit unserer Top 10!

 

 

 

Bayonetta 1 & 2 und sogar 3!?

(Genre: Action, Publisher: Nintendo, Entwickler: Platinum Games, Release: 16.02.2018 / ?, Multiplayer: tba)

Sexy Hexi ist schneller zurück als gedacht. Nachdem Ok-Erfolg auf der Wii U, wo Platinum Games den Klassiker Bayonetta zusammen mit der Fortsetzung Bayonetta 2 veröffentlichte, versucht man mit der geplanten Veröffentlichung der Spiele auf der Switch sicherlich den Umsatz weiter zu steigern. Ganz nach dem Motto, was bei Mario Kart 8 und Pokémon Tekken funktionierte, klappt auch hier. Und wir finden es gut! Längst nicht jeder, der gerne Bayonetta gezockt hätte, besaß eine Wii U. Und die Games sind viel zu gut, um sie ein Schattendasein fristen zu lassen und bedienen zudem ein Genre, dass es eh viel zu selten auf Nintendo-Systemen gibt. Um was geht es? Im Prinzip schnetzelt ihr mit Bayonetta, die nicht nur Waffen in der Hand, sondern auch in ihren High Heels trägt, akrobatisch und total überspitzt durch Horden von Gegnern. Wir gehen davon aus, dass Teil 3 das Gameplay fortsetzen wird. Ob der neue Teil sogar auch noch 2018 auf den Markt kommt, ist allerdings nicht bekannt.

 

 

Dragon Quest Builders

(Genre: Builder & RPG, Publisher: Square Enix, Entwickler: Square Enix, Release: Frühjahr 2018, Multiplayer: tba)

In Japan sind bereits zwei Teile von Dragon Quest Builders erhältlich und durchaus beliebt. Das Gameplay lässt sich dabei am besten als eine Mischung aus Minecraft und einem klassischen Dragon Quest Abenteuer beschreiben. Ihr baut quasi eure Welt um euch so zusammen, wie ihr es möchtet. Seid ihr erfolgreich, könnt ihr sogar die Welt Alefgard neu aufbauen – die Welt, in der die Serie einst begann. Lediglich Ressourcen limitieren euch in eurer Kreativität. Um in der Geschichte voranzuschreiten oder eben um Ressourcen zu bekommen, erkundet ihr nebenbei die Welt, erledigt Quests, besiegt Monster oder schützt einfach die Bewohner eurer Städte.

 

 

Fire Emblem

(Genre: Strategie RPG, Publisher: Nintendo, Entwickler: Intelligent Systems, Release: 2018, Multiplayer: tba)

Reichlich wenig ist über das Spiel bisher bekannt, außer, dass Nintendo es für 2018 plant. Wir gehen also fest davon aus, dass es während der ersten Nintendo Direct am Anfang des kommenden Jahres enthüllt wird. In einem Interview wurde verraten, dass der Switch-Teil zwar im Kern das Gameplay der Vorgänger beibehalten wird, aber dennoch mit einigen Veränderungen aufwarten soll. Tja, mehr als spekulieren, wie diese aussehen werden, können wir an dieser Stelle nicht. Ich persönlich vermute, dass der Rollenspiel-Anteil ausgebaut werden könnte, vielleicht sogar mit einem Questsystem, das euch in Dungeons führt, um Items zu grinden.

 

 

Kirby Star Allies

(Genre: Jump n` Run, Publisher: Nintendo, Entwickler: HAL, Release: Frühjahr 2018, Multiplayer: ja)

In Kirbys neustem Abenteuer ist er nicht alleine unterwegs. Wenn ihr Gegner mit Herzen trefft, könnt ihr diese quasi rekrutieren. In einer Vierergruppe meistert ihr dann die Levels, wobei bis zu drei Mitspieler die anderen Charaktere übernehmen können. Natürlich sind Kirbys Kopierfähigkeiten auch diesmal wieder mit dabei, darunter Schwert, Feuer, Wasser, Bombe, Besen und viele weitere. Diesmal könnt ihr diese sogar noch mit Extras wie Feuer oder Eis Effekten belegen, um sie im Kampf noch wirkungsvoller zu machen.

 

 

Lost Sphear

(Genre: RPG, Publisher: Square Enix, Entwickler: Square Enix, Release: 23.01.2018, Multiplayer: tba)

Nach dem Überraschungserfolg von I Am Setsuna haben sich die Entwickler gleich an ihr neustes Abenteuer gewagt, das auf dem Papier spannend klingt und bei dem wir durch die aktuell im Switch eShop erhältliche Demo an sich eh schon wissen, dass es gut werden wird. In Lost Sphear wacht der Protagonist Kanata aus einem furchtbaren Traum auf und stellt fest, dass seine Heimatstadt Elgarthe sukzessive zu verschwinden scheint. Er muss nun unter anderem die Kraft der Erinnerungen nutzen, um Verlorenes zurückzubringen bevor es in Vergessenheit gerät. Das Gameplay ist an sich relativ klassisch: Ihr erkundet mit eurer Partie die Welt, betretet Dungeons und erledigt in einem rundenbasierten Kampfsystem, das aber ein paar besondere Kniffe bietet, allerlei Monster.

 

 

Metroid Prime 4

(Genre: Action Adventure, Publisher: Nintendo, Entwickler: ???, Release: 2018, Multiplayer: tba)

Was wissen wir über Metroid Prime 4? Auch wenn Nintendo bisher nur einen kurzen Teaser veröffentlicht hat, bei dem nicht mehr als ein Logo zu sehen war, wissen wir dennoch schon ein paar Details. Kensuke Tanabe, Producer des Spiels, verriet in diversen Interviews, dass der Titel im Prinzip das Gameplay und die Atmosphäre der Vorgänger fortführen wird. Außerdem soll Samus nicht mit ihrem Schiff von Planet zu Planet reisen müssen, wie viele vermutet haben, sondern das Abenteuer konzentriert sich wieder auf einen Himmelskörper. Sicherlich überraschend ist, dass die Stammentwickler Retro Studios nicht die Entwicklung übernommen haben. Was gleich mehrere Fragen aufwirft: Bedeutet dies, dass die Retro Studios gar nicht beteiligt sind oder übernehmen sie vielleicht nur nicht den Großteil der Arbeit? Und wer entwickelt dann das Spiel? Gerüchte besagen, dass ein Team bei Bandai Namco aushilft, ähnlich wie beim letzten Smash Bros. Wir werden sehen, was davon letztendlich stimmt und ob Metroid Prime 4 tatsächlich 2018 erscheint.

 

 

Project Octopath Traveler

(Genre: RPG, Publisher: Square Enix, Entwickler: Square Enix, Release: 2018, Multiplayer: tba)

Mit Project Octopath Traveler gingen die Entwickler einen für die Konsolenwelt eher untypischen Weg: Schon lange vor dem Release veröffentlichten sie eine Demoversion im eShop, um Feedback von den Spielern zu bekommen, vergleichbar mit Softlaunches bei Mobile Games oder Beta Releases bei PC Spielen. Über 45.000 Antworten aus aller Welt haben sie bekommen und versprochen das Feedback bei der Fertigstellung des Spiels zu berücksichtigen. Bei Project Octopath Traveler handelt es sich im Prinzip um ein klassisches RPG, es bietet aber auch einige Besonderheiten. Das beginnt bei der Grafik, die eine Mischung aus 16bit Stil und moderner Polygongrafik ist. Auch die acht spielbaren Charaktere sind nicht nur von der Stange und haben spezielle Affinitäten und Fähigkeiten. Primrose kann beispielsweise andere Charaktere durch ihre Aura anlocken, die sie sind dann in den rundenbasierten Kämpfen herbei beschwören kann.

 

 

Titan Quest Anniversary Edition

(Genre: Action RPG, Publisher: THQ Nordic, Entwickler: THQ Nordic, Release: 20.03.2018, Multiplayer: ja)

Auf dem PC schon einige Zeit erhältlich und durchweg gut bis sehr gut bewertet, bringt THQ Nordic im kommenden März das Action RPG auch auf die aktuellen Konsolen, inklusive der Switch. In dem Spiel, das im Griechenland, Ägypten und Asien der Antike angesiedelt ist, sind Titanen aus ihrem ewigen Gefängnis ausgebrochen und bringen Chaos und Zerstörung. Die Götter suchen einen Helden, also euch, der ihnen Einhalt gebietet. Das Gameplay erinnert dabei an klassische isometrische RPGs wie Diablo oder Baldurs Gate. In einer schräg von oben Aufsicht bewegt ihr euren Helden durch Level, schnetzelt Gegner, sammelt Erfahrungspunkte und Items, levelt auf etc. Anscheinend beinhaltet das Spiel sogar einen Editor, der euch eigene Karten entwerfen lässt sowie einen Online-Koop-Modus für 2 bis 6 Spieler.

 

 

Wolfenstein II: The New Colossus

(Genre: Egoshooter, Publisher: Bethesda, Entwickler: Bethesda, Release: 2018, Multiplayer: no)

Nazis aus dem dritten Reich sind die Basis von Bethesdas drittem Streich für die Switch. Wolfenstein II spielt im Jahre 1961 in einer alternativen Realität, wo die Achsenmächte siegreich den zweiten Weltkrieg bestritten haben, was sogar zu einer Besetzung der USA geführt hat. Nun ist es eure Aufgabe den Widerstand anzustacheln. Die Story und Atmosphäre liegen irgendwo zwischen der Serie The Man in the High Castle und Resident Evil, wobei das Gameplay ziemlich traditionelle Egoshooter-Kost bietet. Ohne übertriebenen Schnickschnack und Realismus ballert ihr euch durch die Levels und befreit so Gebiet für Gebiet von den Nazis. Die vor kurzem erschienene PS4 Version hat bei gamerankings.com einen Durchschnittswert von 88%. Wenn also die Entwickler von MachineGames den Port nicht versauen, steht uns ein tolles Action-Spektakel ins Haus!

 

Yoshi

(Genre: Jump n` Run, Publisher, Publisher: Nintendo, Entwickler: Nintendo, Release: 2018, Multiplayer: ja)

Nachdem die Besonderheit in Yoshi’s Wooly World eine Nähgarn-Optik war, die es auch erlaubte Fäden aus der Levelarchitektur zu ziehen, um Wege freizuschalten, ist es diesmal eine Dioramenoptik, die beidseitig bespielbar ist. Im Prinzip handelt es sich um ein klassisches 2D Yoshi-Abenteuer. Der Clou ist allerdings, dass jeder Level nicht nur eine Vorder-, sondern auch eine Rückseite hat. Lauft ihr also vor einem Haus daher, dann gibt es hinter dem Haus auch einen Weg. Das bietet jede Menge Möglichkeiten für nette Gameplay-Ideen und gut versteckte Boni. Abgesehen davon scheint Yoshi seine üblichen Moves und Attacken draufzuhaben. Interessant klingt auch der Koop-Modus für zwei Spieler.

 

 

 

Gerüchte über mögliche Switch Spiele:

 

Wie in jedem Jahr gibt es auch diesmal unzählige Gerüchte. Irgendwie ist es auch logisch, dass momentan für die Switch so viele Gerüchte im Umlauf sind. Das liegt zu einem an dem Erfolg der Konsole, was Spekulationen umso interessanter und medienwirksamer macht. Ein weiterer Grund ist, dass bereits sehr viele Firmen eine bedeutsame Unterstützung für 2018 zugesagt haben, ohne aber konkret zu werden. Und nach Spielen wie LA Noire oder Doom oder Skyrim, die sonst eher einen großen Bogen um Nintendo Konsolen gemacht haben, scheint eh so ziemlich jedes Spiel, jede Marke oder IP plausibel zu sein. Mal sehen, welches der folgenden Gerüchte sich in den nächsten Wochen und Monaten als wahr herausstellt.

 

 

Super Smash Bros. Deluxe: Die Idee, die Highlights der Wii U auf der Switch erneut zu veröffentlichen, am besten mit extra Content, finden wir richtig! Es ist eine clevere Methode, um Löcher im Releasekalender, die immer wieder vorkommen werden, sinnvoll zu stopfen. Hinzu kommt, dass manch interessierter Spieler da draußen die Games aufgrund der mangelnden Verbreitung der Wii U noch nicht gespielt hat. Außerdem dauert es Jahre bis zum Beispiel ein neues Super Smash Bros. entwickelt ist, so dass eine aufgebohrte Wii U-Version perfekt diese Lücke überbrücken kann. Und sind wir mal ehrlich: Wie viel mehr Inhalt könnte ein neues Smash Bros. überhaupt noch bieten? Und wie viel besser würde die Grafik noch werden? Dann doch lieber das Wii U-Spiel etwas grafisch aufmotzen, vielleicht noch ein paar Stages und Kämpfer dazu packen und fertig ist das nette Smash-Wohlfühlpaket, oder?

 

 

Beyond Good & Evil 2: Nun herrscht Gewissheit, dass Beyond Good & Evil 2 kommen wird, denn das Action Adventure wurde sowohl von Ubisoft als auch von Michel Ancel, dem kreativen Mastermind hinter dem Projekt, mehrfach bestätigt. Es handelt sich dabei um ein Prequel zum ersten Spiel. Seit der Enthüllung ist aber nun doch schon wieder einige Zeit vergangenen und wir sind immer noch nicht wirklich schlauer. Über das Gameplay ist nur so viel bekannt, dass es möglich sein soll von Planet zu Planet zu reisen und diese zu erkunden. Leider ist bis heute nicht bekannt für welche Plattformen Ubisoft das Spiel vorgesehen hat. Es gibt aber weiterhin einige Gerüchte, die besagen, dass Switch auf jeden Fall dabei ist. Bedenkt man dann noch, dass Ancel ein bekennender Nintendo-Fan ist und Ubisoft gerade mit Mario & Rabbids große Erfolge auf der Konsole feiert, wird das alles nur noch wahrscheinlicher.

 

 

Dark Souls Trilogy: From Software, das Studio hinter den Dark Souls Games, entwickelt Spiele für die Switch. Soweit der offizielle Teil. Von Anfang an hielten sich Gerüchte, dass ihr erstes Werk für Nintendos aktuelle Konsole eine Umsetzung der Dark Souls Spiele sein würde. Das ergibt durchaus Sinn, da es sich dabei um ihre erfolgreichste Spieleserie handelt und eine komplette Neuentwicklung zu lange dauern würde, wenn sie denn recht früh auf dem Switch Markt aktiv sein möchten. Das Gerücht erscheint nun sogar noch plausibler, da mittlerweile spekuliert wird, dass die Trilogie als gesammeltes Werk neben Switch auch für PS4 und Xbox One entstehen könnte. Von mir aus könnte sich From Software aber auch gerne an ihre Gamecube exklusiven Rollenspiele Lost Kingdoms 1 und 2 zurück erinnern und dazu einen neuen Teil entwickeln.

 

 

New Baten Kaitos: Erinnert ihr euch noch an die beiden Baten Kaitos Rollenspiele von Monolith Soft für GameCube? Lange vor Xenoblade Chronicles entwickelte die Firma schon ambitionierte Abenteuer für Nintendo. Natürlich war Baten Kaitos viel linearer als ein Xenoblade, überzeugte aber damals mit einem ausgefallenen Grafikstil, einem bombastischen Soundtrack und einem frischen, auf Karten basierendem Kampfsystem. Seit damals wünschen sich Fans eine Fortsetzung. Monolith Soft selbst hat immer wieder mal betont, dass sie sich das durchaus vorstellen könnten. Nun wurde vor einigen Monaten neues Öl ins Feuer gegossen, als die Firma einige Artworks zum einem kommenden Rollenspiel für Switch veröffentlichten. Auch wenn Artworks nur bedingt den finalen Look eines Spiels wiedergeben, würde das Gezeigte stilistisch wunderbar zu einem Baten Kaitos passen. Wird die Serie tatsächlich fortgesetzt?

 

 

Hearthstone: Apropos auf Karten basierendem Kampfsystem. Blizzard hat in mehrmals Interviews betont, dass sie auch Interesse an der Switch haben und beispielsweise explizit eine Hearthstone Version als Option genannt, ohne aber ins Details zu gehen oder die Entwicklung eines Games zu bestätigen. Hearthstone wäre durchaus bestens für Switch geeignet, da es unterwegs optimal funktioniert und durch den Touchscreen der Switch nahezu eins zu eins umsetzbar wäre. Generell wäre es natürlich ein weiteres Statement, wenn nach Rockstar oder From Software oder Bethesda ein weiterer renommierter Entwickler von Core-Games den Weg zurück zu Nintendo finden würde. Und wer weiß, vielleicht kommt ja auch sogar der Community-Shooter Overwatch.

 

 

Pikmin 4: Eigentlich ist das Spiel längst kein Gerücht mehr. Seit nun mehreren Jahren wird Mastermind Shigeru Miyamoto nicht müde zu erzählen, dass die Arbeiten an dem Spiel voranschreiten. Auch, dass es für Switch erscheinen soll, scheint ziemlich sicher. Nun stellt sich wohl jedem die Frage, warum Nintendo es noch nicht gezeigt hat, wenn es doch angeblich schon so lange entwickelt wird? Zwei Szenarien sind denkbar: Das Spiel wird auf der ersten Nintendo Direct in 2018 vorgestellt und erscheint recht zeitnah in 2018. Oder bei der Entwicklung ist doch etwas schief gegangen und Pikmin 4 wurde von vorne begonnen oder gar ganz aufs Eis gelegt. Hoffen wir mal, dass Ersteres eintrifft und wir schon bald ein weiteres Strategie-Abenteuer mit den putzigen Pikmin zocken dürfen.

 

 

-------------------------------------------------------------------------

 

 

Die 3DS Games in 2018

 

 

Wie in der Einleitung bereits angedeutet, sieht die 3DS-Situation in 2018 alles andere als rosig aus. Es gilt im Prinzip dieselbe Aussage wie in den vergangenen Jahren. Wer auf Rollenspiele steht, der wird wahrscheinlich auch in den nächsten Monaten noch gut beschäftigt sein. Es kommt immerhin im Januar noch Pokémon Kristall, die neue Version von Pokémon Goldene und Silberne Edition, das 2001 für den Game Boy Color auf den Markt kam, gefolgt von Radiant Historia: Perfect Chronology im Februar, das Remake zu dem nahezu gleichnamigen, klassischen japanischen RPG, das vor Jahren schon für den Nintendo DS erschien. Beides sind also keine neuen Games.

 

 

Dann könnte in diesem Jahr noch Dragon Quest XI auf den Markt kommen, falls Square Enix sich nicht entscheiden sollte, nur die Switch-Version zu lokalisieren. Natürlich erscheinen in Japan weiterhin neue Spiele, von denen eventuell das eine oder andere rüberkommt. Das neue Etrian Odyssey, das im Frühjahr in Japan kommen wird, könnte den Sprung hierüber schaffen. Aber ob noch in diesem Jahr ist mehr als fraglich.

 

 

Wie ihr seht, ist nicht allzu viel in Aussicht. Aber was bedeutet das? In erster Linie mit Sicherheit, dass nach Jahren des Erfolges nun endlich das Ende der 3DS-Ära bevorsteht. Der massive Erfolg der Switch wirft auch die Frage auf, ob Nintendo überhaupt noch einen dedizierten Handheld braucht, da bestimmt viele 3DS-Besitzer die Switch gekauft haben und mobil nutzen. Außerdem stelle ich mir persönlich auch die Frage, wie sich denn ein Handheld so maßgebend von der Switch unterscheiden könnte, um die Anschaffung zu rechtfertigen?

 

 

Nintendo wird sich bestimmt in den nächsten Monaten zu dem Thema äußern. Falls sie einen weiteren Handheld planen, wird dieser wohl spätestens auf der E3 in Juni angekündigt werden. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass Nintendo zwar zweigleisig bleibt, aber das zweite Standbein die Smartphone-/ Tablet-Games werden. Die bisherigen Releases haben alle jede Menge Gewinn erwirtschaftet, sogar zu höheren Verkäufen auf den Konsolen geführt, bei gleichzeitig geringeren Entwicklungskosten und generellem Risiko.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Dezember-Ausgabe: Der Jahresrückblick 2017

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes