Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Willkommen in der wilden Welt (8)

21.04.2006

Autor: Mario Kablau

 

Die Ruhe vor dem Sturm

 

Gestern war mal wieder ein eher gemütlicher Tag: Nachdem ich mein Tagespensum an Arbeit (Blumen gießen & Fossilien suchen) beendet hatte, war mir bereits klar, dass heute nicht viel passieren würde. Meine neuen Bäume wachsen und gedeihen zwar prächtig, allerdings trägt noch keiner von ihnen Früchte. Also war heute nix zu ernten.

 

Auch meine Apfelbäume tragen nur vereinzelt etwas zum Geld machen, da ich in den letzten Tagen verstärkt Besuch von Leuten hatte, die gerne Äpfel haben wollten. Besonders interessant war dabei ein Erlebnis von vorgestern. Ich hatte im Forum gelesen, dass Nowhere von dfour Besucher erwartet, also bin ich mal kurz rüber und habe mich ein wenig umgeschaut. Dafür, dass er erst seit vier Tagen das Spiel hatte, sah es echt schön aus. Vor allen Dingen sein riesengroßes Blumenbeet fand ich richtig gut.

 

Nachdem wir uns gegenseitig mit Obst versorgt hatten und er von einem seiner Mitbewohner versetzt wurde, bin ich nach Hause zurück und habe mein Tor geöffnet. Nach ein paar Sekunden kam auch schon Besuch durch, allerdings nicht der erwartete sondern mit ÄnzyloPi von Hemand ein alter Bekannter. Er hatte auch im Forum gelesen, dass dfour da ist und wollte schon bei ihm in die Stadt. Das hat allerdings nicht geklappt, weil man dafür gegenseitig auf der Freundescode-Liste stehen muss. Wieder was gelernt.

 

 

 

Kurze Zeit später kam auch Mr. No1 von dfour dazu und hat sich erstmal reichlich mit neuen Früchten von ÄnzyloPi versorgt. Mir hatte er auch ein paar von den Holzfiguren mitgebracht, die ich seit zwei Tagen sammle. Damit habe ich jetzt schon 6 Stück davon. Wir haben uns dann noch eine Weile unterhalten und ich habe das Obst abgestaubt, dass keiner von den anderen beiden mehr in seine Taschen bekommen hat und dann sind die beiden wieder abgedampft.

 

Am Tag danach war online genauso wenig los, wie offline, weshalb ich nicht so wirklich viel gemacht habe. Ein paar Bewohner haben mich bei meinem Rundgang noch um Hilfe gebeten und mir damit etwas zu tun gegeben. Für eine Lieferung über einen Weg von etwa 2 Meter (Der Absender und der Empfänger standen direkt nebeneinander) habe ich stolze 500 Sternis bekommen. So müsste Arbeit immer bezahlt werden.

 

Während ich den Tag ausklingen lies, lief ich noch ein wenig durch M-Town und fand einen vergrabenen Schatz, den ich zuvor wohl übersehen hatte. Unter der Erde befand sich eine Falle. Es ist mittlerweile die dritte, die ich nun besitze und ich weiß noch immer nicht, was man mit den Dingern anfangen kann. Nook will sie nicht abkaufen, sondern nur entsorgen und zum Hinstellen sind sie auch zu hässlich. Hat jemand eine Ahnung wofür die Dinger sind? Muss ich sie draußen aufstellen, um damit ein Tier zu fangen? Bin für jeden Tipp dankbar.

 

 


 

 

In den nächsten Tagen wird es von mir keinen Tagebucheintrag geben, da ich von Freitag bis Sonntag in Bad Münstereifel auf der NCON V bin. Allerdings werde ich danach sicherlich jede Menge zu erzählen haben, denn dort müsste ich eigentlich jede Menge neue Leute kennen lernen und mich mit ihnen über die W-LAN Verbindung austauschen können. Der nächste Eintrag kommt dann am Montag!

 

Schönes Wochenende!


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes