Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Willkommen in der wilden Welt (11)

06.06.2006

Autor: Mario Kablau

 

 

Rüben sind toll

 

Als ich euch das letzte Mal geschrieben habe, war ich noch dabei mein zweites Zimmer abzubezahlen. Seit dem hat sich einiges geändert und das Dank eines kleinen Tricks, den ich angewendet habe. Normalerweise kann man weiße Rüben sonntags bei Sigrid kaufen, um sie dann innerhalb der nächsten Woche bei Nook wieder zu verkaufen. Das Problem an der Sache ist nur, dass eine Rübe etwa 80-100 Sternis bringt, man aber nicht weiß, was Nook dafür abdrückt, da sich die Preise jeden Tag ändern und meistens so um 60-80 Sternis liegen. Offensichtlich ist das also kein gutes Geschäft. Ganz selten bekommt man jedoch auch solche Zahlen:

 


 

Wenn man das liest, rollen sich sprichwörtlich die $-Zeichen im Auge. Das Blöde ist nur, dass man vorher nicht damit rechnen kann, in der folgenden Woche solche Preise zu bekommen, wenn man sonntags vor der Entscheidung steht, Rüben zu kaufen.

 

Reich gemacht hat mich dabei ein kleiner Trick. Meine Freundin hat auch einen Nintendo DS mit Animal Crossing und ihr Nook bot einmal 280 Sternis pro Rübe an (Das Bild oben ist leider nicht von mir). Also habe ich meinen DS angemacht, ihm gesagt, dass heute Sonntag sei und mich bei Sigrid mit Rüben eingedeckt. Durch eine W-LAN-Verbindung haben wir die Rüben in ihre Stadt gebracht und bei jedem Gang knapp 400.000 verdient. Nach gut einer Stunde hatten wir beide je 3 Millionen Sternis und damit ausgesorgt.

 

Ich weiß, der Trick ist nicht so ganz korrekt, aber als BWL-Student kann ich eine solche Arbitrage-Möglichkeit einfach nicht ungesehen an mir vorbeiziehen lassen...

 

 

Geldbaum – Die Zweite

 

Bereits in einem der ersten Tagebuch-Einträge habe ich von einem geheimen Baum erzählt und später habe ich auch aufgelöst, dass es sich um einen Geldbaum handelt. Unwissend habe ich euch damals allerdings Quatsch erzählt, den ich in nun richtig stellen will.

 

Wenn man eine Schaufel hat, und diese über Nacht – mit Hilfe einer Zweiten – verbuddelt, dann wird sie zu einer goldenen Schaufel. Mit dieser kann man dann einen Geldsack in der Erde vergraben, aus dem dann ein Baum wächst. Mit etwas Glück trägt dieser Baum dann keine Früchte, sondern Geldsäcke, was dann so aussieht:

 

 

Dabei ist die Chance, dass er wirklich Geld abwirft, umso höher, je mehr in dem Sack drin war. 1.000 Sternis sind dabei 1% Chance, 50.000 Sternis 50% Chance und 99.999 Sternis (mehr geht nicht) 99% Chance. Der Baum wächst dann drei Tage lang und am vierten solltet ihr ernten können. Wenn es bis dahin nicht geklappt hat, dann wird es auch nichts mehr. Der Baum trägt dann einmal drei Säcke, die ziemlich prall gefüllt sind:

 

 

Somit bekommt ihr, wenn ihr Glück habt, 90.000 Sternis von eurem Einsatz zurück. Ich bin ziemlich sicher, dass der Baum danach nie wieder etwas bringt, zumindest steht meiner jetzt schon 5 Tage seit der ersten Ernte, ohne erneut etwas abgeworfen zu haben. Somit ist es ein schlechtes Geschäft, wenn ihr mehr als 90.000 Sternis verbuddelt habt. Aber kann man vielleicht trotzdem Geld mit ihm verdienen?

 

Nach dem Verfahren zur Bestimmung eines Sicherheitsäquivalentes (schon wieder geht der BWLer mit mir durch), ergibt sich damit, dass dies leider nicht möglich ist. Wenn meine Annahmen zu den Wahrscheinlichkeiten stimmen, dann würde man ja für 90.000 Sternis (die man verbuddelt) eine 90%ige Chance bekommen, 90.000 Sternis zu ernten. Das ist allerdings kein gutes Geschäft. Und das ändert sich auch nicht, wenn man weniger verbuddelt, da die Wahrscheinlichkeiten im Verhältnis gleich bleiben. Schade...

 

So, Schluss mit BWL. Ist vielleicht jemand unter den Lesern, der selber einen Geldbaum hat und mir sagen kann, ob der vielleicht doch öfter Säcke trägt? Denn dann würde sich das natürlich doch wieder lohnen. Oder sind vielleicht meine Wahrscheinlichkeiten falsch und er trägt vielleicht schon bei 50.000 Sternis mit Sicherheit Geld. Ich werde das auf jeden Fall auch mal etwas genauer Testen und dann im nächsten Eintrag davon berichten.

 

 

Nooks Öffnungszeiten

 

Eigentlich macht der geschätzte Nook seinen Laden morgens um 8 Uhr auf und schließt abends pünktlich um 23 Uhr. Ich habe jedoch einen Weg gefunden, wie man diese Begrenzung (mehr oder weniger sinnvoll) umgehen kann, wie das folgende Foto beweist:

 

 

Wer genau hinsieht, der erkennt schon, was ich gemacht habe. Ich war gestern im Katalog, um meine Item-Gesamtliste (dazu später mehr) zu füllen, und auf einmal war es 23 Uhr, aber nichts passierte. So lange ich also noch im Katalog blätterte, wartete Nook sehr geduldig, und schmiss mich nicht – wie sonst um 23 Uhr – aus seinem Laden raus. Das ist für den sonst sehr akkuraten Waschbär arg ungewöhnlich.

 

Ich wollte es also genau wissen, und habe mein Experiment auf die Spitze getrieben: Am Tag danach bin ich kurz vor 23 Uhr in den Laden rein, habe den Katalog angewählt und gewartet. Da ich nicht 9 Stunden auf den DS starren wollte, habe ich ihn zugeklappt und mich schlafen gelegt. Morgens um kurz vor 8 Uhr klingelte mein Wecker und ich klappte den DS wieder auf. Ich hatte tatsächlich die ganze Nacht im Laden verbracht. Als ich dann um kurz nach 8 Uhr den Katalog verlassen habe, sagte mir Nook das Folgende:

 

 

Er hatte also nicht gemerkt, dass er nun eigentlich schon wiede geöffnet hat und mich einfach raus geschmissen. Sehr seltsam. Dennoch interessant, dass man die ganze Nacht im Laden bleiben kann, ohne das er sich beschwert. Dumm nur, dass man während dieser Zeit nichts machen kann und auch schon vor 23 Uhr drin sein muss, damit es klappt.

 

 

Mein Meisterwerk: Die Item-Komplettliste

 

Da ich ein sehr sammelwütiger Spieler bin, will ich Animal Crossing erst dann weg legen, wenn ich wirklich alle Möbelstücke, Fossilien, Insekten, Fische, usw. gefunden habe. Da man allerdings bei den insgesamt über 1.500 Teilen recht schnell den Überblick verliert, habe ich mir etwas ausgedacht, um sehr komfortabel im Bilde zu bleiben, über die Sachen, die man schon hat.

 

Meine Animal Crossing: Wild World Item-Komplettliste enthält alle regulären Items, sowie geheime Gegenstände, die ich bereits gefunden habe. Damit ich sie zwar nicht wirklich vollständig, aber mit 1.508 Einträgen schon sehr nah am Ziel. Auf der Liste könnt ihr nicht nur alle Teile sehen, sondern euch auch darüber schlau machen, welche Möbel z.B. zu welcher Serie gehören. Damit ist es ein leichtes, die fehlenden Stücke in der weiten Online-Welt zu finden.

 

Außerdem sind natürlich alle Insekten, Fische, Fossilien und Gemälde drin, so dass ihr wisst, was euch für eure Museums-Sammlung noch fehlt. Allerdings sind leider die Namen der Gemälde nicht unbedingt richtig. Ich habe leider keine komplette Liste mit allen deutschen Namen gefunden, also kann es sein, dass ihr eins bekommt, was nicht auf der Liste steht. Bitte lasst mich das dann wissen, damit ich es ergänzen kann! Spätestens wenn ich alle gesammelt habe, werde ich ein Update der Liste anbieten.

 

Wer sie haben will, muss sich nur bei uns auf der Seite anmelden, um Zugang zum Mitglieder-Bereich des Forums zu erhalten. Dort gibt es einen Thread mit Link zum Download, sowie das Passwort zum entpacken. Viel Spaß damit!

 

PS: Anregungen zur Liste sind sehr erwünscht!!!


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes