Aktuelle Zeit: 23. September 2018, 18:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 118 von 121 [ 1812 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 115, 116, 117, 118, 119, 120, 121  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 7. August 2016, 11:21 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
naja, die situation ist für das königreich ja auch komplett aussichtslos, wie man auch in der zwischensequenz zu sehen bekommt (grima ist ja direkt vor der festung, die von den untoten überrannt wird). von im sstich lassen kann mmn hier nicht mehr wirklich die rede sein. ja, sie reist in die vergangenheit zurück um eine andere zukunft zu schaffen.

path of radiance ist mit sicherheit die beste story im fire-emblem-universum und awakening kommt nicht an die tiefe heran, aber auch, da es einen anderen ansatz jenseits von rassenhass verfolgt, der bosskampf hingegen war in path of radiance mehr als enttäuschend und bei awakening grandios. ja, mmn hätte man den alten konflikt zwischen den nationen genauer erläutern können (man weiß aber, dass der ursprung beim vater von chrom &co liegt und der könig der gegenseite sich von seinem hass leiten ließ und sich mit den anhängern von grima verbündete.)



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 9. August 2016, 09:23 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7715
Wohnort: Frankfurt am Main
AM2R (Another Metroid II Remake)

Ich denke eigentlich, ich brauche hierzu nicht mehr all zu viel zu sagen, so hohe Wellen, wie das Spiel geschlagen hat. AM2R verpasst Metroid II die Behandlung, die damals auch Metroid Zero Mission dem originalen Metroid verpasste. Es holt das Beste aus dem (meiner Meinung nach total langweiligen und schlecht gealterten) Originalspiel heraus, ohne dabei das Ausgangsmaterial groß zu verfälschen, und das alleine ist schon eine große Leistung. Es gibt neue Bosse, neue Areale, neue Musik, besseres (und verdammt smoothes) Gameplay und einen leicht abgewandelten Handlungsverlauf, in dem alle altbekannten Elemente aber nach wie vor ihren Auftritt haben. Dabei hat sich das Spiel nicht nur von Zero Mission oder von Metorid II inspirieren lassen, sondern von der gesamten Metroid-Reihe. So findet man im Spiel beispielsweise auch Elemente wieder, die man bisher nur aus der Prime-Serie kennte, die aber bestens ins Spiel passt. Beispielsweise ist der Soundtrack sehr von Metroid Prime inspiriert und auch Logbuch-Einträge wie in Prime gibt es, die sehr zu Atmosphäre und Immersion beitragen.

Was für mich aber letztendlich der wichtigste Punkt beim ganzen ist: AM2R ist nicht nur ein gutes Fangame, es ist auch schlichtweg ein gutes Spiel. Wenn man sich umschaut, ist es unglaublich, wie viele gute und clevere Game Design-Entscheidungen man im Spiel bemerkt, die es im Originalspiel so nicht gab und die das Spiel auch für Leute zugänglich machen, die das Original gar nicht kannten. Beispielsweise die Art und Weise, wie der erste Metroid-Kampf gelöst ist. Man besiegt das Metroid, es gibt ein Erdbeben, man verlässt den Raum (weil das die einzige Richtung ist, in die es weitergeht) und kann sofort dabei zusehen, wie die Lava/Säure, die es im Originalspiel in diesem Raum noch nicht gab, sinkt. Schon weiß man "ah, okay - ich muss Metroids besiegen, dann gibt es ein Erdbeben, dadurch sinkt irgendwo die Lava und ich kann weiter vordringen". Alles komplett ohne Worte erklärt und es bereichert das Spiel um ein sinvolles Element, das es im Original nicht gab. Solche Feinheiten lassen sich an allen Ecken und Enden des Spiels finden und sind der Beweis dafür, dass der Entwickler sein Handwerk verstanden hat.

Jeder Fan der Metroid-Serie, selbst wenn er das Originalspiel nicht kennt (oder nicht mochte), ist es sich selbst schuldig, dieses Spiel zu spielen, und ich hasse Nintendo dafür, dass so ein Spiel nicht von ihnen kommt (und noch mehr hasse ich sie dafür, dass sie das Spiel schon jetzt eingestampft haben, anstatt sich dessen mal selbst anzunehmen und das Spiel einfach als Publisher zu verbreiten, was sie absolut hätten tun können). Fuck you, Nintendo, die ihr uns zum 30-jährigen Jubiläum von Metroid nicht mehr gebt, als Federation Force, nach dem niemand verlangt wird - und das einzig wirklich anständige Metroid zum Jubiläum stampft ihr ein.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 9. August 2016, 13:29 
Meisterschreiber
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2011, 22:14
Beiträge: 2635
Wohnort: Berlin
Bin bisher auch echt begeistert. Ich kenne das Projekt an sich zwar schon seit Ewigkeiten, aber wollte insgeheim immer warten bis irgendwann einmal eine fertige Version erscheint, deswegen spiele ich es gerade zum ersten Mal. Es ist zwar nicht ganz perfekt und hätte noch ein paar Tweaks vertragen können, aber prinzipiell behebt es fast alle Probleme, die ich mit dem Original immer hatte. :)
Mir gefällt auch besonders, wie die Narrative durch Elemente aus Super Metroid und Prime besser und ausgebreiteter wirkt, und dass neben gelungenen Remixen der guten, normalen Musikstücke aus dem Original auch Remixe von Stücken aus anderen Metroid-Spielen in einigen Gebieten diese komische Ambient-Kulisse vom Original ersetzen, die gerade auf dem GameBoy überhaupt nicht gut rüberkam. :|
Mehr dazu aber wohl schon ziemlich bald. :wink:

Ein Remake in der Form wird von Nintendo selbst wohl leider niemals kommen, und ob die paar Verkäufe des nicht graziös gealterten Originals (der Reiz von und die Nachfrage nach AM2R kommt ja nicht von ungefähr :wink: ) im eShop sowie "Schutz des Franchise" die negativen Vibes Richtung Fanbase wett machen, gilt es auch abzuwägen. :P

Encore hat geschrieben:
Ich finde, es gab zu viele Charaktere und zu wenig Charakterentwicklung, aber wo ich jetzt drüber nachdenke, gilt das ja für FE im Allgemeinen.

Für Charakterentwicklung sowie mehr Facetten bei den Charakteren sind ja die Support-Gespräche gut. :wink:
Ansonsten ist es wie gesagt schwer, in einem Spiel, wo du weit mehr Charaktere als agierende Einheiten wie z.B. in einem gewöhnlichen RPG brauchst und die dir möglicherweise sogar noch permanent wegsterben können, dem Großteil davon innerhalb der Haupthandlung total umfangreiche Charakterentwicklung zu geben. ^^



_________________
"Rumkugeln tun rumkugeln!" ~ Son Goku
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 19. August 2016, 21:16 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
deadlight director's cut (ps4)
eigentlich ein ganz gut gemachtes geschicklichkeits/plattformer-spiel mit zombies, das allerdings leider von einer etwas ungenauen steuerung (digipad funzt bei 2d-games mmn einfach viel besser als analog-sticks) und ein paar lästigen schlampereien getrübt wird.
die story ist mir hierbei noch eher egal, die hat ihre guten, wirren und bescheuerten momente, was nervt ist, dass man wohl spielerisch nichts nachgebessert hat und für ein solches spiel immer noch 20€, also den ursprünglichen preis, verlangt.



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 23. August 2016, 18:27 
Meisterschreiber
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2011, 22:14
Beiträge: 2635
Wohnort: Berlin
Another Metroid 2 Remake

Das ultimative Metroid-Fangame, und so viel wie jeder in letzter Zeit sicher davon gehört haben wird, kann ich eigentlich bereits Gesagtes nur nochmal wiederholen, anstatt wahnsinnig viel Neues hinzuzufügen: AM2R behebt so ziemlich alle Probleme, die mir beim Original spontan in den Sinn kommen und ist ähnlich wie die große Inspirationsquelle Zero Mission ein Paradebeispiel für ein gelungenes Remake.

Die Steuerung ist vielleicht sogar noch besser als in allen bisherigen offiziellen 2D-Teilen, was nicht nur am nahezu 1:1 übertragenen Gefühl der perfekten Zero-Mission-Steuerung liegt, sondern auch an völlig neuen Features wie einer stark verbesserten Version der Moonwalk-Strafe-Funktion aus Super Metroid oder der Möglichkeit, mithilfe eines seperaten Knopfes sofort zum Morph Ball zu wechseln. Die Gebiete sind alle viel individueller gestaltet, sowohl grafisch als auch thematisch, sodass es viel leichter fällt, sich auf SR388 zurechtzufinden, außerdem entfällt so die Monotonie des Originals. Die Gegnervielfalt ist größer, zu alten gesellen sich neue und gerade bei den Bossen ist das ein großes Plus, da es neben den Metroids nun auch spannende Kämpfe mit ganz individuellen Obermackern wie z.B. abgefahrenen Chozo-Robotern oder einer stark verbesserten und erweiterten Version des Kampfes gegen Arachnus gibt. Apropos Metroids, die Kämpfe gegen die sind auch nicht mehr so stumpf und monoton wie früher, da jedes Entwicklungsstadium nun viel individuellere Angriffsmuster hat, seinen Schwachpunkt besser versteckt und die Entwickler außerdem noch für mehr Abwechslung darüber hinaus mithilfe von Herausforderungen bedingt durch die Umgebung, spezieller Tricks einzelner Metroids oder anderer Gimmicks wie z.B. Überraschungsangriffen gesorgt haben. Der Soundtrack ist ein toller Mix aus gelungenen Remixen alter Stücke sowie völlig neuer Stücke, ebenfalls eine riesige Verbesserung gegenüber des alten, sehr von schlechten 8-Bit-Ambient-Tönen geprägten Soundtracks.

Und außerdem ist es einfach beeindruckend, wie viele neue Dinge neben bereits erwähnten Dingen noch hinzugefügt wurden, wie völlig neue Abschnitte, Änderungen an alten Levelbereichen hin zum Besseren, neue Power-Ups aus den Teilen nach Metroid 2, neuen Rätseln, Elementen und Sequence-Break-Tricks oder neuer Spielereien mit der Atmosphäre sowie einer stark erweiterten Geschichte und Lore, die diesen Teil endlich genauso erinnerungswürdig machen, wie man es sich speziell nach den nachfolgenden Spielen eigentlich vorstellen würde.

Zwar hat mir nicht ausnahmslos jede Neuerung komplett gefallen und ich hätte noch ein paar Nitpicks, aber das sind ja wie gesagt nur Nitpicks und die größten Probleme, die ich mit AM2R hatte, nämlich Balancingprobleme bei den Kämpfen mit den Omega-Metroids und die Tatsache, dass es ab dem letzten Bereich keine schnelle Möglichkeit mehr gab, noch einmal zu alten Gebieten zurückzukehren, wurden bereits in der neuesten 1.1-Version u.a. behoben. Wenn ihr das Spiel spielen wollt, solltet ihr also möglichst diese ausfindig machen.

Und spielen solltet ihr es auf jeden Fall, denn ich bin mir sicher, dass es jeden Metroid-Fan verdammt glücklich machen wird. Metroid 2 ist ähnlich wie der Erstling nicht gerade würdevoll gealtert (und eigentlich hasse ich diese inflationär verwendete Bezeichnung und greife also nur darauf zurück, wenn ich es wirklich so meine), aber durch das Remake ist dieser Teil für mich endlich genießbar geworden, wodurch quasi ein Traum in Erfüllung ging. Und auch wenn Metroid mittlerweile scheinbar ein weiteres dieser Franchises ist, mit der Big N nichts anzufangen wissen, ist es schön hierdurch ein weiteres Mal an meine Liebe zur Reihe erinnert worden zu sein und hiermit ein weiteres Spiel zu haben, welches qualitativ sogar durchaus mit meinen Favoriten aus der Reihe gewissermaßen mithalten kann. Kudos an die Macher für diese Errungenschaft!



_________________
"Rumkugeln tun rumkugeln!" ~ Son Goku
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 23. August 2016, 19:52 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7715
Wohnort: Frankfurt am Main
Kann ich eigentlich alles nur so unterschreiben. :-D
Wenn jetzt Nintendo nur mal nachziehen würde...



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 23. August 2016, 20:55 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
hab's angefangen, aber mir ist das spiel schon in der ersten stunde 2x abgestürzt. zudem werde ich mir wohl nen anderen controller zulegen müssen, wo man mit digipad zocken kann. beim ps4-pad nervt der analogstick-zwang extrem, da es einfach etem ungenau funktioniert (bin im allgemeinen bei 2d-games kein freund des analogsticks, es sei denn bei einer zielfunktion, wie bei trine oder deadlight).



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 23. August 2016, 22:34 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
tomb raider- devinitive edition
für mich eines der besten spiele, die die letzte generation rausgekommensind und ein wirklich gelungenes reboot der serie. klar hat man sich in sachen präsentation und gameplay an den spielen von naughty dog bedient, andersrum war's ja aber auch der fall.
das spiel läuft zwar linearer als die vorgänger ab, dennoch gibt es dank optionaler versteckter gräber, die allesamt mit einer rätselmechanik verschlüsselt sind, auch was abseits der hauptstory zu erleben. dazu kommen noch suchquests, von denen zumindest die artefakte und die aufzeichnungen einen mehrwert bringen. erstere kommentiert lara und schätzt sie ein (witzigster moment:
Spoiler für :
als sie erst schon vom schatz des kublai khans spricht, dann aber die made-in-china-gravur entdeckt.
), zweites sind vertonte aufzeichnungen, die aufschluss auf die geschichte der insel, lara's gefährten und andere charaktere geben.
diese und auch alle anderen quests bringen erfahrungspunkte, mit der lara ihre fähigkeiten verbessern kann.
auch die verbesserung von den diversen waffen ist durch material, das bei der durchsuchung von besiegten gegnern oder in diversen kisten möglich. so kann der spieller im verlauf des spiels allerhand neue wege erlernen, die gegner möglichst effizient auszuschalten.
der viel kritisierte übergnag von lara von der einfachen jungarcheologin zum racheengel finde ich nicht halb so unglaubwürdig, wie er oft dargestellt wird. man spürt den brodelnden hass und die wachsende entschlossenheit förmlich, als ihr an's herz gewachsene charaktere vor ihren augen umkommen. mit dem tod vor augen oder dem willen etwas zu beschützen können menschen über sich hinauswachsen und zu aktionen fähig sein, die sie sonst nie imstande oder willens wären zu tun.
im allgemeinen finde ich die neue lara sehr sympathisch und gut geschrieben und vertont, aber auch die begleitpersonen haben alle ihren eigenen charme, egal ob's der professor, der abgeputzte grim, roth, sam reyes oder der ruhige hawaianer ist. sowas mag ich bei spielen, auch, dass nicht immer eitel wonne herrscht, finde ich gut, da das einfach nicht iin das szenario überlebenskampf hineinpasst.
alles perfekt? nö, zu meckern, wenn auch auf hohem niveau gibt's für mich auch was. die k.i. ist mir etwas zu dümmlich, geht zwar brv in deckung und pirscht auch nach vor, dennoch ist sie für meinen geschmack für ein spiel, das schon viel wert auf den combat legt zu leicht zu berechnen. ich persönlich hätte mir auch eine möglichkeit gewünscht, den gefechten aus den weg zu gehen und wirklich nur in aussichtslosen oder eiligen situationen mit waffengewalt anzugreifen. das soll ja im nachfolger möglich sein. auch etwas, was mir für ein tomb raider abging, waren die tauchgänge. auch hier freue ich mich auf rise of the tomb raider, das ich auf der ps4 spielen werde.
das soll ja auch um einiges weitläufiger sein und auch die anzahl und komplexität der gräber soll massiv angestiegen sein.
nett sind die beim remaster auff der disc enthaltenen extras, auch wenn diese nicht wirklich üppig ausfallen. so gibt's einen comic, der den anfang der expedition erläutert, alternative kostüme für lara sowie ein artbook.



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 24. August 2016, 00:44 
Meisterschreiber
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2011, 22:14
Beiträge: 2635
Wohnort: Berlin
link13 hat geschrieben:
beim ps4-pad nervt der analogstick-zwang extrem, da es einfach etem ungenau funktioniert

DS4Windows oder ähnliche Software laden, die den DualShock 4 am PC als einen 360-Controller emuliert, und das Problem dürfte gelöst sein. :wink:



_________________
"Rumkugeln tun rumkugeln!" ~ Son Goku
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 24. August 2016, 10:10 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7715
Wohnort: Frankfurt am Main
Ich hatte am Anfang auch Probleme mit dem Stick (auf meinem Classic Controller Pro, der als Xbox 360 Controller funktioniert), habe aber die Achsen-Sensibilität im Spiel einfach ganz weit runtergeschraubt, danach ging es.

Abstürze hatte ich allerdings noch gar keine im Spiel.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 28. August 2016, 15:06 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
gestern nacht:
Resident evil hd
ein mmn sehr ordentliches remaster eines grandiosen spiels. bessere licht- und schatteneffekte, stechend scharfe charaktere und gegner und mit 16:9 ein neues bildformat stehen der neuauflage zugute. weniger gut wegkommen tun die einst opulenten film-sequenzen, die scheinbar lediglich hochskalliert wurden und somit unter dem niveau der in-game-grafik stehen. die neue steuerung funktioniert mmn deutlich besseer als die alte und das spie lselbst ist natürlich immer noch herrlich schauderlich. auch beim x-ten durchspielen lief mir bei der ersten spinnenbegegnung im aufenthaltsraum des wasserlbors und bei dem riesigen hai ein schauder über den rücken.



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 28. August 2016, 18:31 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
nun auch noch beyond: two souls durchgezockt
für mich ist es eines der intensivsten spielerlebnisse überhaupt, waas v.a. an der phänomenalen leistung der akteure liegt. ellen page, aber auch willam dafoe liefern hier einfach einen dermaßen guten job ab, dass man richtig mit den charakteren mitfühlen kann,. die story finde ich auch sehr stark. das einzige, was mir ein wenig abgeht, ist die fehlende tragweite der entscheidungen. es gibt zwar möglichkeiten zu scheitern, was sich auch teils in neuen kleinen arealen bemerkbar macht und die möglichkeit mit geschick ein, zwei szenen freizuspielen und auch das ende zu erweitern, dennoch merkt mn halt, dass die originale erzählstrucktur dem etwas im weg steht. ich hoffe, dass quantic dream in detroit etwas mehr richtung heavy rain und darüber hinaus gehen werden und dem spieler gehörig freiraum lässt.
ich kann dennoch beyond: two souls jedem empfehlen, der mit dieser art von spiel/interaktivem film, wo das spielen an sich nur ein nebeneffekt zur stärkeren einbindung des spielenden ist, was anfngen kann, schwersens empfehlen und bitte: im englischen originalton zocken!



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 29. August 2016, 17:38 
JRPG Senpai
JRPG Senpai
Benutzeravatar

Registriert: 2. Januar 2013, 08:01
Beiträge: 1781
Wohnort: Frankfurt am Main
Fire Emblem Fates Nohr.

Muss sagen es hat mich einiges an Nerven gekostet, habe es aber geschafft das Game auf Schwer duchzuzocken. Werde die Tage im Fire Emblem Thema mehr über Nohr schreiben.

Denke werd jetzt erstmal paar Tage meine Nerven beruhigen und dan den 3 und Letzte Pfad von Fates in angriff nehmen^^



_________________
"Spiele sind meine Energie, meine Nahrung, mein Sauerstoff… Spiele… Ich brauche mehr Spiele!"

zitat von keima katsuragi

Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 30. August 2016, 22:27 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
ANOTHER METROID 2 REMAKE

wow, einfach nur WOW!!! was ein sensationelles remake! wie die leute vor mir kann ich sagen, dass es eigentlich sämtliche ungereimtheiten des vorgängers wie z.b. die fade soundbegleitung, das nervige wechseln der beams, die fehlende karte und das dadurch entstehende nervige suchen wettmacht und es durch ein feeling ersetzt, wie man es in super metroid hat. nicht nur das, man jat jede menge liebe in neuerungen, die dem spiel gut tun hineingesteckt.nur zum beispiel ist das eingefügte logbuch, ds infos zu feinden, abschnitten etc. liefert, eine gelungene erweiterung und lasst den spieler noch mehr in die fantstisch gestaltete welt eintauchen.
über kleine kritikpunkte wie das trefferfeedback bei einer art von gegner (fliegende einheit und eigentlich komplett harmlos) kann man getrost hinwegsehen.
mein tipp: auf jedem fall für ein maximales spielvergnügen mit dem digipad zocken!
schade, dass das ding kein offizielles release geworden ist, hätte nintendo hier doch einen würdigen jubiläumstitel für metroid gehabt, vielleicht sogar als beilage einen kaufgrund für federation force, das ich immer noch sowas von unattraktiv finde, von dem besch...eidenen fußball-dings, was es im e-shop gibt, gar nicht zu reden.
jedem metroidvania-fan kann ich raten: spielt dieses spiel!
für mich ist am2r mit shantae&the pirates curse der beste vertreter des genres, der mir aus diesem jahrzehnt bekannt ist. so muss metroid, nintendo!



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor kurzem durchgezockte Games
BeitragVerfasst: 30. August 2016, 23:40 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7715
Wohnort: Frankfurt am Main
Schön zu hören, dass sich die technischen Probleme bei dir offenbar doch noch in den Griff kriegen ließen.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 118 von 121 [ 1812 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 115, 116, 117, 118, 119, 120, 121  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron