Aktuelle Zeit: 18. Dezember 2017, 19:26




 Seite 69 von 70 [ 1045 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 66, 67, 68, 69, 70  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 31. Januar 2013, 20:27 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 6. August 2009, 19:21
Beiträge: 2964
Martin hat geschrieben:
Spielentwickler entwickeln Spiele für potentielle Kunden, um Geld zu verdienen. Ich bin Kunde. Ergo entwickeln sie Spiele für mich?

Um ehrlich zu sein hoffe ich dass die meisten Entwickler die Spiele ihrer Selbst willen entwickeln, sonst wird es mit dem Gaming ein schlimmes Ende nehmen.

Zitat:
Wie kann man auf der einen Seite sagen, wir sollen Nintendo nicht kritisieren, wenn uns etwas stört, um dann zu sagen, wir sollen uns nicht in die Rolle des machtlosen Kunden bringen?

Warum glauben immer alle ich würde ihnen das Recht auf Kritik absprechen?
Einen Gegenstand zu kritisieren ist aber etwas anderes, als ihm vehement seine Daseinsberechtigung abzusprechen. Dass zwei Spiele kommen ist doch Per se nichts Schlechtes, wir können dann höchstens bewerten, ob die Spiele selbst gut oder schlecht sind, mehr aber auch nicht. Es darf nicht in unserem Professionellen Interesse sein, dass Spiele gut sind.

Zitat:
Wieso tust du so, als ob Gamer die einzigen wären, die Produkte kritisieren, obwohl es bei Filmen, Musik, Büchern etc. genauso ist?

Okay, wenn Quentin Tarantino in einem Jahr zwei Filme produzieren würde, würde sich dann jemand darüber beschweren? Nein, niemand würde das. Man würde vielleicht voraussagen, dass diese beiden Filme möglicherweise nicht gut werden, aber niemand würde sagen "Warum bringt er zwei Kill Bill Fortsetzungen und macht keinen neuen Inglorious Basterds, oder mal einen ganz neuen Film?!"
Und weißt du warum niemand von Relevanz sowas sagen würde? Weil er weiß dass Filme Kunst sind und dass Quentin Tarantino ein Künstler ist und Filme macht, nicht um sie zu verkaufen, sondern um sie zu machen. Und ja, Regisseure machen Filme auch auf Bestellung, aber dann so, wie sie es wollen, nicht die Zuschauer, und wenn doch, dann kommt dabei so ein Blödsinn wie das Ende von I Am Legend heraus.

Zitat:
Warum denkst du, du könntest anderen vorschreiben, wie sie eine Situation bewerten?

Warum denkt ihr könnt ihr einem Entwickler vorschreiben, was er zu entwickeln hat? Und ja, wenn du aus meiner Kritik an der Art, wie andere die Entwicklung der Industrie bewerten eine Vorschrift heraus liest, ist auch das sich beschweren darüber, dass kein neues F-Zero kommt eine Vorschrift. Du als Privat Person darfst dir natürlich ein neues F-Zero wünschen und das auch so sagen, dem Profi in dir muss es aber egal sein. Und das war ein Vorschlag darüber, wie man besser bewerten sollte.

Zitat:
Wieso kramst du dieses Thema überhaupt wieder raus?

Keine Ahnung, irgendwie ist das Thema halt gewachsen. Macht wenig Sinn sich jetzt zu überlegen wie, findest du nicht?

Zitat:
Und dabei lassen wir mal ganz außer Acht, dass wir nicht nur Kunden, sondern auch Redakteure sind, deren "job" es ist sich über solche Themen Gedanken zu machen und darüber zu sprechen.

Und während du das geschrieben hast ist dir nicht in den Sinn gekommen, dass eine professionelle Sicht auf die Dinge meistens anders ist als eine persönliche?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 31. Januar 2013, 22:51 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7714
Wohnort: Frankfurt am Main
Wii-Code: 6951 0392 4149 4074
Lukas hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:
Spielentwickler entwickeln Spiele für potentielle Kunden, um Geld zu verdienen. Ich bin Kunde. Ergo entwickeln sie Spiele für mich?

Um ehrlich zu sein hoffe ich dass die meisten Entwickler die Spiele ihrer Selbst willen entwickeln, sonst wird es mit dem Gaming ein schlimmes Ende nehmen.


Aus Erfahrung kann ich jetzt schon sagen, dass das leider so ziemlich nie der Fall ist. Und wenn doch, dann sind das meistens die Titel, die kommerziell nicht erfolgreich sind. Und genau hier liegt das Dilemma. Einerseits will man als Spieleentwickler natütrlich solche Spiele machen, mit denen man seine Ideen verwirklichen kann und die man selbst gerne spielen würde. Gerade solche Spiele verkaufen sich aber oft so schlecht, dass sie den jeweiligen Entwickler schlimmstenfalls sogar pleite machen. Die einzige Ausnahme hiervon sind eigentlich Indie- bzw. "Ein-Mann"-Projekte. Und selbst die werden oft schon vor dem Hintergrund entwickelt, Geld zu verdienen. Man sehe sich nur mal Indie Game: The Movie an.

Nintendo ist hier eigentlich derzeitig noch in einer recht günstigen Position, denn sie haben so viele Rücklagen, dass sie es sich erlauben könnten, Spiele zu entwickeln, ohne dabei auf jeden einzelnen Kundenwunsch einzugehen. Die Ironie liegt hier aber darin, dass gerade Nintendo aber einer der wenigen Entwickler sind, die tatsächlich noch auf ihre Kunden eingehen.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 31. Januar 2013, 23:08 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 6. August 2009, 19:21
Beiträge: 2964
RPG Hacker hat geschrieben:
Lukas hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:
Spielentwickler entwickeln Spiele für potentielle Kunden, um Geld zu verdienen. Ich bin Kunde. Ergo entwickeln sie Spiele für mich?

Um ehrlich zu sein hoffe ich dass die meisten Entwickler die Spiele ihrer Selbst willen entwickeln, sonst wird es mit dem Gaming ein schlimmes Ende nehmen.


Aus Erfahrung kann ich jetzt schon sagen, dass das leider so ziemlich nie der Fall ist. Und wenn doch, dann sind das meistens die Titel, die kommerziell nicht erfolgreich sind. Und genau hier liegt das Dilemma. Einerseits will man als Spieleentwickler natütrlich solche Spiele machen, mit denen man seine Ideen verwirklichen kann und die man selbst gerne spielen würde. Gerade solche Spiele verkaufen sich aber oft so schlecht, dass sie den jeweiligen Entwickler schlimmstenfalls sogar pleite machen. Die einzige Ausnahme hiervon sind eigentlich Indie- bzw. "Ein-Mann"-Projekte.


Kommt drauf an. Wenn man sich Spiele wie Dead Space oder Arkham Asylum ansieht, klar, diese Spiele wurden bestimmt nach Auftrag des Publishers entwickelt, dennoch hat man den Entwicklern alle möglichen Freiheiten gelassen und das sieht man diesen Spielen an. Problematisch wird es dann, wenn die spiele erfolgreich sind und die Publisher wollen, dass sie mehr an den Massenmarkt angepasst werden um noch erfolgreicher zu sein. Vor allem Mass Effect 3 zeigt hier, wie man sowas mit dem "Action Mode" ad Absurdum führen kann, mal ganz abgesehen, dass BioWare wohl nicht genug Zeit für die Entwicklung hatte.

Ich denke der wichtigste Schritt der im Gaming geschehen muss ist, dass sich die Kreativen der Branche zusammen tun und sich gegen die Macht der Publisher durchsetzen. Warum vergibt immer noch GT den wohl bekanntesten und wichtigsten Game Award und nicht ein Zusammenschluss der Entwickler selbst. Der Oscar wird auch von den Schaffern in Hollywood vergeben, nicht von den Geschäftsleuten, deshalb ist er ja so wichtig. Eigentlich können wir von Glück reden, dass es noch Publisher wie Nintendo, Rockstar, Valve oder Bethesta gibt, die wirklich wert auf Qualität legen, ansonsten würden sich nur noch die EAs und Activisions um den Markt zanken.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 31. Januar 2013, 23:21 
Wahnsinnig
Wahnsinnig
Benutzeravatar

Registriert: 31. Juli 2008, 08:33
Beiträge: 8636
Wohnort: Berlin
Lukas hat geschrieben:
Um ehrlich zu sein hoffe ich dass die meisten Entwickler die Spiele ihrer Selbst willen entwickeln, sonst wird es mit dem Gaming ein schlimmes Ende nehmen.

Das ist, mit Verlaub, unglaublicher Unsinn. Klar, die Entwickler sollen nicht blind dem folgen, was die Fans / potentiellen Kunden von einem haben wollen, sondern tun, was sie für richtig halten. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass Leute die Filme, Spiele, Bücher etc. machen, dies immer aus dem Wunsch heraus machen sollten Leute zu unterhalten. Das muss einfach das Ziel sein. Ist bei mir und Videos genauso. Ich mach die doch nicht, damit ich sie mir selber ansehen kann! Ich mache es, damit andere ihren Spaß an dem Video haben. Wenn ich Leute unterhalte und informiere ist das für mich der Preis. Und so sollte es immer sein! ...Gott sei Dank dürfte das auch bei den meisten Entwicklern der Fall sein!


Lukas hat geschrieben:
Warum glauben immer alle ich würde ihnen das Recht auf Kritik absprechen?
Einen Gegenstand zu kritisieren ist aber etwas anderes, als ihm vehement seine Daseinsberechtigung abzusprechen. Dass zwei Spiele kommen ist doch Per se nichts Schlechtes, wir können dann höchstens bewerten, ob die Spiele selbst gut oder schlecht sind, mehr aber auch nicht. Es darf nicht in unserem Professionellen Interesse sein, dass Spiele gut sind.

Warum soll sich das Recht auf Kritik blos auf die Qualität von Spielen beschrenken? Wieso in drei Gottes namen, soll ich nicht auch die Veröffentlichungspolitik von Nintendo kritisieren dürfen?!
...und den letzten Satz verstehe ich nicht.

Lukas hat geschrieben:
Okay, wenn Quentin Tarantino in einem Jahr zwei Filme produzieren würde, würde sich dann jemand darüber beschweren? Nein, niemand würde das. Man würde vielleicht voraussagen, dass diese beiden Filme möglicherweise nicht gut werden, aber niemand würde sagen "Warum bringt er zwei Kill Bill Fortsetzungen und macht keinen neuen Inglorious Basterds, oder mal einen ganz neuen Film?!"
Und weißt du warum niemand von Relevanz sowas sagen würde? Weil er weiß dass Filme Kunst sind und dass Quentin Tarantino ein Künstler ist und Filme macht, nicht um sie zu verkaufen, sondern um sie zu machen. Und ja, Regisseure machen Filme auch auf Bestellung, aber dann so, wie sie es wollen, nicht die Zuschauer, und wenn doch, dann kommt dabei so ein Blödsinn wie das Ende von I Am Legend heraus.

Dieses ständige Gerede von Kunst geht mir langsam auf die Eier. Wo es eine Kunst ist, in einem Jahr zwei New Super Mario Bros. Teile auf den Markt zu werfen, die quasi identisch sind, will mir ehrlich gesagt nicht ganz klar werden. Mal ganz abgesehen, dass der Grund wieso Nintendo das gemacht hat, jawohl klar sein dürfte: Weil sich die New Super Mario Bros. Teile super verkaufen. Willst du das abstreiten? Nein? Dann erzähl mir doch bitte nichts von Kunst.

Und doch, lieber Lukas. Auch bei Filmen, würde man es kritisieren, wenn man das Gefühl hat zwei mal dasselbe aufgetischt zu bekommen, wenn man daran übersättigt ist. Ich glaube persönlich nur, dass das bei Filmen nicht so schnell passiert, was aber einfach an ihrer Art liegt (man beschäftigt sich mit einem Film in der Regel ja z.B. sehr viel kürzer). Wenn alle drei der Hobbit Teile in einem Jahr kommen würde, würde sich vermutlich niemand beschweren. Aber das bei Filmen nicht auch schon mal der Satz "Was? Schon wieder Film XY?" fällt ist doch wohl quatsch. Beim Spiderman Reboot letztes Jahr hieß es ja auch, dass sei zu früh. Das hat mit der Qualität des Films auch erstmal rein gar nichts zu tun.

Lukas hat geschrieben:
Warum denkt ihr könnt ihr einem Entwickler vorschreiben, was er zu entwickeln hat? Und ja, wenn du aus meiner Kritik an der Art, wie andere die Entwicklung der Industrie bewerten eine Vorschrift heraus liest, ist auch das sich beschweren darüber, dass kein neues F-Zero kommt eine Vorschrift. Du als Privat Person darfst dir natürlich ein neues F-Zero wünschen und das auch so sagen, dem Profi in dir muss es aber egal sein. Und das war ein Vorschlag darüber, wie man besser bewerten sollte.

Gut, dann gehen wir doch mal davon aus (so wird es ja auch sein), dass wir beide niemanden etwas vorschreiben wollten, sondern einen Verbesserungsvorschlag unterbreitet haben. Okay? Gut, dann sag mir doch bitte mal, wieso ich Nintendo nicht auch einen Verbesserungsvorschlag bezüglich ihrer Veröffentlichungspolitik unterbreiten soll? Und was die Professionalität angeht, solltest du dir vielleicht mal bewusst machen, dass unsere Kritik in dem Fall nicht allein von Vorlieben getrieben ist. Du tust so, als hätten wir uns hingestellt: "Ne, das ist nicht das was ich haben wollte. Jetzt müssen wir rumheulen." Das ist aber ziemlicher Quatsch.

Der professioneller Ansatz war es nämlich, dass wir unsere persönliche Übersättigung zum Anlass genommen haben, zu hinterfragen ob diese Übersättigung durch eine falsche Veröffentlichungspolitik von Nintendo ausgelöst wurde. Wir haben uns die Frage gestellt, ob sich Nintendo mit der Veröffentlichung von Mario Spielen in dieser Frequenz nicht auf lange Zeit selber schadet. Weil Nintendo den Markt übersättigen konnte (die ersten Anzeichen haben wir ja persönlich gespürt) und somit das Interesse an Mario Spielen auf lange Sicht zurück geht. Was vor allem deshalb ein großer Fehler wäre, weil Nintendo genügend andere Serien hat. Und das ist doch nun wirklich etwas mehr als "mimimi. Ich hätte aber lieber ein Starfox gehabt." Also tu doch bitte nicht so, als wäre die Diskussion nichts weiter als Fangeheule gewesen.

Lukas hat geschrieben:
Zitat:
Und dabei lassen wir mal ganz außer Acht, dass wir nicht nur Kunden, sondern auch Redakteure sind, deren "job" es ist sich über solche Themen Gedanken zu machen und darüber zu sprechen.

Und während du das geschrieben hast ist dir nicht in den Sinn gekommen, dass eine professionelle Sicht auf die Dinge meistens anders ist als eine persönliche?

Siehe oben. Und wenn dir das nicht bewusst war, rate ich dir uns demnächst mal besser zu zu hören. -.-



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 31. Januar 2013, 23:47 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 6. August 2009, 19:21
Beiträge: 2964
Zitat:
Das ist, mit Verlaub, unglaublicher Unsinn. Klar, die Entwickler sollen nicht blind dem folgen, was die Fans / potentiellen Kunden von einem haben wollen, sondern tun, was sie für richtig halten. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass Leute die Filme, Spiele, Bücher etc. machen, dies immer aus dem Wunsch heraus machen sollten Leute zu unterhalten. Das muss einfach das Ziel sein.

Ja, natürlich, was sie am besten unterhält, nicht, was sich am besten verkauft.
Was weiß der Kunde schon über Game Design? Einen Scheiß! Und wenn wir Redakteure alles besser wissen, warum sind wir dann nicht im Game Design tätig? Wenn wir es wirklich besser wissen als die Entwickler ist es um die Industrie doch sehr schlecht bestellt, findest du nicht? Nur weil wir Ahnung haben, die es uns ermöglicht ein Spiel in seinem ganzen Potenzial am besten zu bewerten heißt das nicht, dass nicht auch wir überrascht werden sollten von Spielen, die wirklich genial sind. Ich meine, genau dafür hast du doch die 90% Wertung definiert. Bevor... naja....

Zitat:
Warum soll sich das Recht auf Kritik blos auf die Qualität von Spielen beschrenken? Wieso in drei Gottes namen, soll ich nicht auch die Veröffentlichungspolitik von Nintendo kritisieren dürfen?!
...und den letzten Satz verstehe ich nicht.

Vielleicht habe ich ein persönliches Interesse daran, dass Nintendo nur gute Mario Spiele bringt und vielleicht auch mal ein F-Zero, dem professionellen Ich sollte dies aber scheiß egal sein. Dann bringt Nintendo eben zwei Mario Spiele, mal sehen wie es wird, vielleicht wird es nicht besonders gut, davon gehe ich mal aus, aber mal sehen, vielleicht ist es ja auch irgendein Geniestreich, oh nein, ist es nicht, na gut.
Neues F-Zero? Ja, darauf freuen sich einige Leute, ich fänd das auch toll, habe auch einige Ideen wie es richtig gut werden könnte, aber bisher habe ich noch nichts davon gehört also auch nichts dazu zu sagen.

Zitat:
Dieses ständige Gerede von Kunst geht mir langsam auf die Eier. Wo es eine Kunst ist, in einem Jahr zwei New Super Mario Bros. Teile auf den Markt zu werfen, die quasi identisch sind, will mir ehrlich gesagt nicht ganz klar werden. Mal ganz abgesehen, dass der Grund wieso Nintendo das gemacht hat, jawohl klar sein dürfte: Weil sich die New Super Mario Bros. Teile super verkaufen. Willst du das abstreiten? Nein? Dann erzähl mir doch bitte nichts von Kunst.

Kunst ist kein Qualitätsmerkmal, sondern ein neutrales Attribut. Spiele sind kreative Produkte, die der Unterhalten dienen oder sogar eine gesellschaftliche Relevanz haben, also sind sie Kunst. Das wichtigste ist die seit Mass Effect 3 so berüchtigte "Künstlerische Integrität". Wenn Nintendo zwei Mario Spiele in einem Jahr heraus bringen will haben wir erstmal kein Recht das zu kritisieren. Warum auch? Hast du ein Recht auf Spiele von Nintendo, oder auf Spiele einer bestimmten Reihe? Nein, hast du nicht. Nintendo darf tun, was immer sie wollen.

Zitat:
Aber das bei Filmen nicht auch schon mal der Satz "Was? Schon wieder Film XY?" fällt ist doch wohl quatsch. Beim Spiderman Reboot letztes Jahr hieß es ja auch, dass sei zu früh. Das hat mit der Qualität des Films auch erstmal rein gar nichts zu tun.

Das ist doch dämliches Geschwätz. Wenn man keinen Bock auf Spider-Man hat geht man eben nicht ins Kino. Und wenn man dann doch rein geht und der Film scheiße ist sagt man halt, dass der Film scheiße war, aber man kritisiert nicht die Produzenten dafür, ihn überhaupt gemacht zu haben. Natürlich kann man sagen dass das ein Fehler war, oder damit etwaige Erfolgslosigkeit erklären, aber wenn die Leute in Hollywood unbedingt ein Spider Man Film machen wollen, dann sollen sie ihren scheiß Spider-Man Film eben machen. Was geht mich das an?

Zitat:
Gut, dann sag mir doch bitte mal, wieso ich Nintendo nicht auch einen Verbesserungsvorschlag bezüglich ihrer Veröffentlichungspolitik unterbreiten soll?

Darfst du, aber heul nachher nicht rum wenn sie nicht auf dich hören. Du darfst höchsten sagen "Ich habs euch ja gesagt." Wenn du ein Arschloch sein willst. So wie ich.

Zitat:
Und was die Professionalität angeht, solltest du dir vielleicht mal bewusst sein, dass unsere Kritik in dem Fall nicht allein von Vorlieben getrieben ist. Du tust so, als hätten wir uns hingestellt: "Ne, das ist nicht das was ich haben wollte. Jetzt müssen wir rumheulen." Das ist aber ziemlicher Quatsch.

Marios Lowlight fürs letzte Jahr war "Der Mario Overkill". Nicht die einzelnen Mario Spiele, sondern der Overkill an sich. Vielleicht habe ich das ja falsch verstanden, und er meinte damit die Spiele, aber erstens glaube ich das nicht wirklich weil er schon vorher nicht aufhören konnte darüber zu meckern, und zweitens wäre das trotzdem ein zumindest hypothetischer Fall, der es mal Wert wäre diskutiert zu werden.

Zitat:
Der professioneller Ansatz war es nämlich, dass wir unsere persönliche Übersättigung zum Anlass genommen haben, zu hinterfragen ob diese Übersättigung durch eine falsche Veröffentlichungspolitik von Nintendo ausgelöst wurde. Wir haben uns die Frage gestellt, ob sich Nintendo mit der Veröffentlichung von Mario Spielen in dieser Frequenz nicht auf lange Zeit selber schadet. Weil Nintendo den Markt übersättigen konnte (die ersten Anzeichen haben wir ja persönlich gespürt) und somit das Interesse an Mario Spielen auf lange Sicht zurück geht. Was vor allem deshalb ein großer Fehler wäre, weil Nintendo genügend andere Serien hat. Und das ist doch nun wirklich etwas mehr als "mimimi. Ich hätte aber lieber ein Starfox gehabt." Also tu doch bitte nicht so, als wäre die Diskussion nichts weiter ans Fangeheule gewesen.

Wenn dem so war will ich nichts gesagt haben. Aber warum redet ihr dann ständig in diesem angepissten Ton?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 00:14 
Wahnsinnig
Wahnsinnig
Benutzeravatar

Registriert: 31. Juli 2008, 08:33
Beiträge: 8636
Wohnort: Berlin
Lukas hat geschrieben:
Ja, natürlich, was sie am besten unterhält, nicht, was sich am besten verkauft.
Was weiß der Kunde schon über Game Design? Einen Scheiß! Und wenn wir Redakteure alles besser wissen, warum sind wir dann nicht im Game Design tätig? Wenn wir es wirklich besser wissen als die Entwickler ist es um die Industrie doch sehr schlecht bestellt, findest du nicht? Nur weil wir Ahnung haben, die es uns ermöglicht ein Spiel in seinem ganzen Potenzial am besten zu bewerten heißt das nicht, dass nicht auch wir überrascht werden sollten von Spielen, die wirklich genial sind. Ich meine, genau dafür hast du doch die 90% Wertung definiert.

Stimmt schon, aber irgendwo ist es natürlich unser Job es besser zu wissen. Und oft mal tun wir das wohl auch. Ich meine, dass es ziemlich nervig ist im Wassertempel von OoT immer in den Ausrüstungsbildschirm zu müssen, hätte man bei Nintendo eigentlich auch wissen müssen. Aber wir haben halt von der eigentlichen Arbeit keine Ahnung. Wir erkennen Mängel, aber wir wissen oft nicht wieso sie da sind. Und wenn man uns sagen würde: Machts besser, würden wir natürlich hilflos ins leere starren. Aber das hat ja jetzt eigentlich nichts mit dem Thema zu tun. :D


Lukas hat geschrieben:
Bevor... naja....

Wie recht du hast. :/

Lukas hat geschrieben:
Vielleicht habe ich ein persönliches Interesse daran, dass Nintendo nur gute Mario Spiele bringt und vielleicht auch mal ein F-Zero, dem professionellen Ich sollte dies aber scheiß egal sein.

Aber darum ging es, wie gesagt bei der Diskussion auch nicht wirklich.

Lukas hat geschrieben:
Kunst ist kein Qualitätsmerkmal, sondern ein neutrales Attribut. Spiele sind kreative Produkte, die der Unterhalten dienen oder sogar eine gesellschaftliche Relevanz haben, also sind sie Kunst. Das wichtigste ist die seit Mass Effect 3 so berüchtigte "Künstlerische Integrität". Wenn Nintendo zwei Mario Spiele in einem Jahr heraus bringen will haben wir erstmal kein Recht das zu kritisieren. Warum auch? Hast du ein Recht auf Spiele von Nintendo, oder auf Spiele einer bestimmten Reihe? Nein, hast du nicht. Nintendo darf tun, was immer sie wollen.

Natürlich habe ich ein Recht zu kritisieren, wonach mir auch immer der Sinn steht. Freie Meinungsäußerung halt. Du sprichst hier ständig von der Qualität. Aber darum geht es bei der Kritik doch auch gar nicht. Es geht einzig und allein um die Veröffentlichungspolitk. Wie gut die Spiele sind, hat damit rein gar nichts zu tun.

Lukas hat geschrieben:
Darfst du, aber heul nachher nicht rum wenn sie nicht auf dich hören. Du darfst höchsten sagen "Ich habs euch ja gesagt." Wenn du ein Arschloch sein willst. So wie ich.

Ich würde aber "rum heulen", wenn sich Nintendo in Zukunft nicht so verhält, wie ich es mir wünsche. Aber nicht weil sie nicht auf mich hören, sondern weil mir der Zustand dann eben nicht gefällt. Und wenn das so ist, fände ich es auch ziemlich dämlich, das zu verschweigen oder gar zu leugnen. Das wäre dann erstmal aber auch keine professionelle Kritik, sondern eben eine ganz persönliche Sache. Da muss man dann auch klar differenzieren.

Lukas hat geschrieben:
Marios Lowlight fürs letzte Jahr war "Der Mario Overkill". Nicht die einzelnen Mario Spiele, sondern der Overkill an sich. Vielleicht habe ich das ja falsch verstanden, und er meinte damit die Spiele, aber erstens glaube ich das nicht wirklich weil er schon vorher nicht aufhören konnte darüber zu meckern, und zweitens wäre das trotzdem ein zumindest hypothetischer Fall, der es mal Wert wäre diskutiert zu werden.

Ich kann nicht für Mario sprechen. Aber ich persönlich finde das auch ziemlich unwichtig. Das hat doch nichts mit dem Thema zu tun. Wenn Mario das Overkill wahrnahm und scheiße fand, darf es es auch auf die Liste tun. Wie gesagt, alles andere wäre dann ja auch unwahr. Aber das hat doch nichts mit der Diskussion an für sich zu tun. Weil die hatte höchstens zum Auslöser, das wir persönlich das nicht so toll fanden. Aber wir haben eben weiter gedacht.

Lukas hat geschrieben:
Wenn dem so war will ich nichts gesagt haben. Aber warum redet ihr dann ständig in diesem angepissten Ton?

In der Diskussion zu dir, oder wenn es um das Thema ging? Nun, bei ersterem ist der Grund wohl einfach, dass ich keine große Lust drauf hatte darüber zu diskutiere und, weil ich halt sehr aggressiv diskutiere, wie du ja weißt. ;) Ich kann da oft den Drang es (in diesem Falle) dir zu zeigen nicht unterdrücken. Was ich rückblickend selbst immer ziemlich daneben finde. -.-

Und wenn es ums Thema geht: Nun, ich fand es jetzt nicht soooo schrecklich. Aber auch nicht gut. Also habe ich auch nicht mit wohlwollen darüber geredet. Das uns die Situation gestört hat, war ja schließlich auch der Auslöser des Gedankengangs. Wenn uns das völlig egal gewesen wäre, hätten wir wohl nie drüber nach gedacht.



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 01:43 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7714
Wohnort: Frankfurt am Main
Wii-Code: 6951 0392 4149 4074
Martin hat geschrieben:
Stimmt schon, aber irgendwo ist es natürlich unser Job es besser zu wissen. Und oft mal tun wir das wohl auch. Ich meine, dass es ziemlich nervig ist im Wassertempel von OoT immer in den Ausrüstungsbildschirm zu müssen, hätte man bei Nintendo eigentlich auch wissen müssen. Aber wir haben halt von der eigentlichen Arbeit keine Ahnung. Wir erkennen Mängel, aber wir wissen oft nicht wieso sie da sind. Und wenn man uns sagen würde: Machts besser, würden wir natürlich hilflos ins leere starren. Aber das hat ja jetzt eigentlich nichts mit dem Thema zu tun.


Zu diesem Punkt muss ich auch sagen, dass man als Spieleentwickler irgendwann einfach den spielerischen Bezug zu seinem Spiel verliert. Ich habe zwar jetzt erst ein Projekt hinter mir (und das noch nichtmal ganz), musste aber in der Programmierphase das Spiel so oft spielen, dass ich irgendwann überhaupt keinen Blick mehr dafür hatte, was Spaß macht und was nicht und wie der Durchschnitts-Spieler spielen würde. Z.B. kam ich mit etwas Anstrengung problemlos durch das erste Level, die meisten Test-Spieler hingegen sind gnadenlos schon am Anfang gescheitert. Auch dachte ich, dass das Level mangels Balance noch ziemlich unspaßig sei. Tatsächlich berichteten aber einige Test-Spieler, darunter sogar die Dozenten, dass sie Spaß mit dem Spiel gehabt hätten. Es ist also durchaus nicht ungewöhnlich, dass die Spieler irgendwann tatsächlich bestimmte Dinge besser wissen, als die Entwickler. Allerdings würde das sich dummerweise sofort wieder ändern, sobald die Spieler selbst ein Spiel entwickeln würden und genau hier liegt das Problem. Es schließt sich irgendwie aus, einerseits ein Entwickler zu sein und andererseits einen Spieler ohne Hilfe zu 100% nachvollziehen zu können. Selbst dann, wenn man selbst schon seit vielen Jahren spielt (denn das gilt sicherlich sogar für die meisten Spieleentwickler).



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 14:48 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 6. August 2009, 19:21
Beiträge: 2964
Zitat:
Ich würde aber "rum heulen", wenn sich Nintendo in Zukunft nicht so verhält, wie ich es mir wünsche. Aber nicht weil sie nicht auf mich hören, sondern weil mir der Zustand dann eben nicht gefällt. Und wenn das so ist, fände ich es auch ziemlich dämlich, das zu verschweigen oder gar zu leugnen. Das wäre dann erstmal aber auch keine professionelle Kritik, sondern eben eine ganz persönliche Sache. Da muss man dann auch klar differenzieren.

Diese klare Differenzierung muss aber auch von dem ausgehen, der es sagt, nicht nur von dem, der es hört.
Aber hey, wir sind echt mal überein gekommen! :D


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 15:11 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7714
Wohnort: Frankfurt am Main
Wii-Code: 6951 0392 4149 4074
Lukas hat geschrieben:
Aber hey, wir sind echt mal überein gekommen! :D





_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 17:06 
Wahnsinnig
Wahnsinnig
Benutzeravatar

Registriert: 31. Juli 2008, 08:33
Beiträge: 8636
Wohnort: Berlin
:D Den Tag sollten wir uns wirklich rot im Kalender markieren. xD



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 2. Februar 2013, 00:22 
Koryphäe
Koryphäe
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2011, 16:30
Beiträge: 1405
Wohnort: Moers
3DS Freundescode: 0989-1719-9884
Endlich mal wieder Ruhe. Wenn ich das mal so sagen darf :Ich find es ziemlich ekelig, wie hier so umgegangen wird und das ist nicht das 1. Mal, irgendwann ist man ja auch angepisst, aber trotzdem muss man nicht denken, der andere hegt nen dreck auf das was ich sage, wenn ich so lese, denke ich, so fühlen die sich. Ich habe vielleicht nicht so das Recht sowas zu sagen, aber ich würde mir wünschen, wenn das Gezanke aufhört. Im Nachhinein wollen wir doch über sowas nur diskutieren.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 2. Februar 2013, 01:42 
Wahnsinnig
Wahnsinnig
Benutzeravatar

Registriert: 31. Juli 2008, 08:33
Beiträge: 8636
Wohnort: Berlin
Das gehört zu Diskussionen ein Stück weit dazu. Wir schlürfen dabei nun mal nicht genüsslich unseren Tee und lassen uns die Füße massieren. Solange es nicht persönlich wird, weiß ich nicht wo das Problem ist. Hitzige Debatten sind nichts schlimmes. Wenn du das schon ekelig findest, schau dir besser nie den Bundestag an. :uhihi:



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 2. Februar 2013, 01:48 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 6. August 2009, 19:21
Beiträge: 2964
Harun hat geschrieben:
Endlich mal wieder Ruhe. Wenn ich das mal so sagen darf :Ich find es ziemlich ekelig, wie hier so umgegangen wird und das ist nicht das 1. Mal, irgendwann ist man ja auch angepisst, aber trotzdem muss man nicht denken, der andere hegt nen dreck auf das was ich sage, wenn ich so lese, denke ich, so fühlen die sich. Ich habe vielleicht nicht so das Recht sowas zu sagen, aber ich würde mir wünschen, wenn das Gezanke aufhört. Im Nachhinein wollen wir doch über sowas nur diskutieren.

Wir haben doch diskutiert. Man sollte nicht in der Illusion leben, dass wenn zwei Überzeugungen aufeinander treffen alles gesittet und zivilisiert bleibt, immerhin wird vom anderen meine Auffassung von Richtig und Falsch attackiert. Das einzige, was bei Martin und mir manchmal dazu führt, dass die Diskussion länger dauert als sie sollte ist der Umstand, dass ich Diskussionen liebe, während Martin ihnen lieber aus dem Weg geht.

Im Endeffekt halte ich Ruhe sogar für intellektuellen Tod. Natürlich können wir uns alle darauf einigen uns nicht zu einigen, auf unseren verstockten Überzeugungen sitzen bleiben und uns anschweigen, aber wo bleibt die Einsicht, die Auseinandersetzung und vor allem der Spaß. Freut euch, ihr wart Zeugen eines Wissenschaftstheoretischen Disputes unter Experten. (Ich bin mal so großkotzig, uns "Experten" zu nennen)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 5. April 2013, 14:30 
Koryphäe
Koryphäe
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2011, 16:30
Beiträge: 1405
Wohnort: Moers
3DS Freundescode: 0989-1719-9884
Denkt ihr, dass es qualitative Unterschiede zwischen Lego City auf Wii U und 3DS geben wird? Wird der Teil auf dem 3DS auch so GTA mäßig?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nintendo 3DS - Eure Erfahrungen- Allg. Diskussion
BeitragVerfasst: 5. April 2013, 15:50 
Nintendofan 2014
Nintendofan 2014
Benutzeravatar

Registriert: 5. Februar 2012, 10:17
Beiträge: 2877
Wohnort: Tirol
3DS Freundescode: 442524956640
Wii-Code: Ich hab keine Wii
naja kann man schlecht sagen, aber ich bin eher skeptisch ob das Spiel auf dem 3DS auch Open World hat. ANsonsten typisches Legogameplay mit Missionen. Allerdings ist ebenfalls nicht bekannt obs ne deutsche synchro geben wird wie für die Wii U. Ist ja auch eigentlich ein eigenständiger Titel. Aber ok bisher wird darüber iehmlich geschwiegen was vielleicht auch seinen Grund haben könnte.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 69 von 70 [ 1045 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 66, 67, 68, 69, 70  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron