Aktuelle Zeit: 18. Dezember 2017, 19:24




 Seite 3 von 3 [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 26. März 2015, 16:08 
Koryphäe
Koryphäe
Benutzeravatar

Registriert: 29. Dezember 2009, 18:47
Beiträge: 1461
Wohnort: Hamburg
God of Chaos hat geschrieben:
Xenoblade Chronicles 3D wird keine japanische Tonspur enthalten

http://www.ntower.de/New3DS/News/35778-Xenoblade-Chronicles-3D-wird-keine-japanische-Tonspur-enthalten-Off-Screen-Gameplay/

Sehr schade, war aber leider abzusehen, neija hoffenlich wird Xenobalde X den Jap Dub dabei haben

War eigentlich zu erwarten wenn man ein Wii Spiel auf eine 3DS Karte quet­schen muss. Vielleicht hätte sie 2 Karten daraus machen sollen. Das erste 2 Modulige 3DS Spiel halt.

Aber bei Nintendo eigentlich schon Standart das es keine Sprachauswahl gibt. Da fallen mir spotan auch noch Metroid: Other M oder Kid Icarus: Uprising ein, wo wir auch nur englisch bekommen haben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 26. März 2015, 17:49 
König von Altea
König von Altea
Benutzeravatar

Registriert: 10. Februar 2007, 13:46
Beiträge: 6477
Wohnort: Siegburg
3DS Freundescode: 5327-0876-4237
Wii-Code: 7799-8606-4107-8979
Hab ich nicht genau das hier schon vor ein paar Seiten schon geschrieben? Ich hab das Spiel ja nun auch schon ein paar Tage, warum immer extrne Links für interne Infos? ;-)



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 26. März 2015, 20:27 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7714
Wohnort: Frankfurt am Main
Wii-Code: 6951 0392 4149 4074
PaddyDragon2391 hat geschrieben:
Vielleicht hätte sie 2 Karten daraus machen sollen.


Das wäre aber ziemlich unwirtschaftlich gewesen, nur für die Sprachausgabe ein zweites Modul hinzuzufügen. Und es hätte die ganze Kiste auch unfassbar viel komplizierter gemacht. Besser wäre da ein größeres Modul gewesen (8 GB Cartridges sind, soweit ich weiß, technisch möglich). Aber auch das wäre unwirtschaftlich gewesen.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 26. März 2015, 20:36 
Koryphäe
Koryphäe
Benutzeravatar

Registriert: 31. März 2012, 15:05
Beiträge: 1541
Wohnort: Baden-Württemberg
Wii-Code: Wii U ID - Felix3
Sie könnten die Sprachausgabe eigentlich als gratis DLC anbieten. Dann würde sie auf der SD Karte gespeichert werden.



_________________
What doesn't kill you only makes you smaller.
-Super Mario-

Spielt gerade:
Battlefield 1 [PS4]
Resident Evil 7 Biohazared [PS4]
Shadow of the Colossus [PS3]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 27. März 2015, 16:36 
Koryphäe
Koryphäe
Benutzeravatar

Registriert: 29. Dezember 2009, 18:47
Beiträge: 1461
Wohnort: Hamburg
Nur das Nintendo auf solche Ideen warscheinlich nicht von alleine kommt.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 1. April 2015, 22:16 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7714
Wohnort: Frankfurt am Main
Wii-Code: 6951 0392 4149 4074
Uh, heute mal nicht anal von der Post vergewaltigt worden und mein Spiel schon gekommen! (Mehr zu analer Vergewaltigung durch die Post in hoffentlich nicht all zu ferner Zukunft im amiibo-Thread)

Das Spiel macht bisher einen sehr guten Eindruck. Es ist und bleibt erstaunlich, dass sie dieses Spiel ohne große und auffällige technische und inhaltliche Abstriche (von der Sprachausgabe mal abgesehen) auf den New 3DS portiert bekommen haben. Und das auch noch in 3D. Mit dem 3D-Effekt kann ich mich auch durchaus anfreunden. Zwar ist er, wie Mario schon sagte, nicht sonderlich beeindruckend (solange etwas nicht direkt vor der Kamera ist, wirkt es irgendwie platt - vergleichbar mit den wenigen 3D-Abschnitten in den Pokemon-Spielen), andererseits empfinde ich ihn aber auch nicht als störend und finde auch nicht, dass er das Spiel hässlicher macht, deswegen werde ich ihn auf jeden Fall immer anlassen. Alleine schon, um zu sehen, wie sich das Spiel in Stresssituationen mit aktivem 3D schlägt.

Beim Gesamtpaket von Xenoblade Chronicles 3D habe ich also bisher nichts zu meckern. Ich muss aber sagen, dass es die Details sind, die beim Spiel echt leiden mussten. Das ist mir schon jetzt nach nichtmal einer Stunde Spielzeit aufgefallen. Es gibt diverse Kleinigkeiten, die einem da direkt schon negativ ins Auge auffallen.

Zum einen wurden offenbar keine Interface-Texturen für den 3DS angepasst. Es werden also einfach die großen Texturen der Wii genommen und beim Rendern kleinskaliert. Das hat das Problem, dass es bei 99% der Texturen einfach scheiße aussieht, weil total verwaschen oder verpixelt. Insbesondere, weil sie dann auch noch lineare Filterung anstatt Point-Filterung verwenden. Das merkt man besonders beim Text im Spiel (wie z.B. bei den Untertiteln), wo die Umrandungen, je nach Position des Buchstaben, halb abgeschnitten sind oder so. Insgesamt ist das keine so große Sache, die Schriftzüge sind halt fast alle etwas unschärfer, aber immer noch problemlos lesbar. Bei der Minimap haben die es aber echt übertrieben. Die ist so unfassbar, unfassbar unscharf und verpixelt, dass ich nicht verstehe, wie das Spiel durch die Qualitätskontrolle kommen konnte. Die Karte ist immer auf dem Touchscreen zu sehen. An irgendeinem Punkt muss doch mal jemand im Entwicklerteam gesagt haben "Leute, wieso ist die Karte so unscharf? Da müssen wir was machen!"

Apropos Karte. Eine weitere Kleinigkeit, die mir aufgefallen ist, ist dass man auf dem Kartenbildschirm (im Menü) mit dem Slidepad nur in acht Richtungen scrollen kann. Gut, das ist jetzt keine große Sache und mir ist es auch relativ wurst, allerdings verstehe ich es schlichtweg nicht. Die Karte ist nichtmal für das Steuerkreuz ausgelegt, mit dem Steuerkreuz KANN man auf der Karte nichtmal scrollen. Man kann auf der Karte nur mit dem Slidepad scrollen. Wieso also nur acht Richtungen? Das ist so eine von diesen Sachen, die wohl einfach übersehen wurden und bei denen echt auffällt, dass man den Details nicht genug Zeit gewidmet hat.

Eine letzte Sache, die mir beim Spiel ein aufgefallen ist, ist wie schwerfällig der C-Stick sich bedienen lässt. Insbesondere, wenn man vorher Majora's Mask gespielt hat. Der C-Stick ist ja generell gewöhnungsbedürftig, aber bei Majora's Mask hatte ich relativ schnell den Dreh raus und irgendwann fühlte sich der Stick dann auch recht natürlich für mich an. Bei Xenoblade hingegen habe ich das Gefühl, dass ich richtig fest auf den Stick drücken muss, um die Kamera zu bewegen. Das stimmt natürlich nicht, aber da die Kamera so träge ist, fühlt es sich so an und da das Gehirn nicht weit genug denken kann, drückt man dann auch tatsächlich fester drauf. Und dabei habe ich die Scrollgeschwindigkeit schon auf "hoch" gestellt. Das sorgt dafür, dass ich bisher das Positionieren der Kamera vermeiden will. Allerdings ist Xenoblade eines dieser Spiele, wo man eine freie Kamera eigentlich echt braucht (oder zumindest davon profitiert). Das ist also auch keine schöne Sache. Ich könnte höchstens versuchen, durch Kalibrieren des Sticks die Sensitivität etwas zu erhöhen. Glaube aber nicht, dass das geht.

Alles in allem wirkt es beim Port so, als habe man so hart daran gearbeitet, das Spiel überhaupt auf dem New 3DS zum laufen zu kriegen, dass für die Details einfach keine Zeit mehr war. Einen guten Eindruck hinterlässt das natürlich nicht, aber naja. Das ist natürlich immer noch Meckern auf hohem Niveau, das Spiel ist und bleibt insgesamt immer noch super und ich werde auf jeden Fall auch meinen Spaß damit haben, das ist keine Frage. Nur einen Patch, der ein paar Kleinigkeiten verbessert, würde ich schon jetzt gerne sehen.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 2. April 2015, 09:50 
König von Altea
König von Altea
Benutzeravatar

Registriert: 10. Februar 2007, 13:46
Beiträge: 6477
Wohnort: Siegburg
3DS Freundescode: 5327-0876-4237
Wii-Code: 7799-8606-4107-8979
Jetzt bist du mit deinem Ersten Eindruck meinen Test zuvor gekommen, findet sich aber einiges wieder. ;-)

Hier: klick



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 2. April 2015, 10:42 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7714
Wohnort: Frankfurt am Main
Wii-Code: 6951 0392 4149 4074
lol, habe ich auch gerade gemerkt! :-D
Ich schwöre, ich habe nicht deinen Computer gehackt und den Test schon vorher gelesen!



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xenoblade 3DS
BeitragVerfasst: 2. April 2015, 21:35 
Koryphäe
Koryphäe
Benutzeravatar

Registriert: 7. November 2012, 16:00
Beiträge: 1467
Die haben doch was an den drop rates der Kollektionsitems gedreht? (o_O) Ich hatte noch nie so schnell alles zusammen, in Klonie 9. (1h 20m)


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 3 von 3 [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron