Aktuelle Zeit: 21. Oktober 2018, 07:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 8 von 8 [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2013, 18:12 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
@parakoopa
nein, es liegt definitiv nicht daran, dass ich sowas, also massenschlachten im zelda universum nicht gutheißen würde, ich hab hier schon ein paarmal gesagt, dass es, wenn geil gemacht, sogar großartig sein könnte. allerdings ist der trailer optisch wirklich bieder und das spiel macht nunmal in dem trailer den eindruck, als sei es schnell zusammengewürfelt, um ein spieleloch im sommer zu stopfen.
ob ich mich irre, wird der sommer zeigen, hier irre ich mich wirklich gerne :wink:
dass das gezeigte die wiiU an die grenzen führt, widerlegen optisch viel aufwendigere spiele dieser art, die die letzten jahre entwickelt worden sind. es läuft wie gesagt mit sicherheit über dieselbe engine, wie alle anderen spiele der warriors serie. wenigstens sollte es aber mit der grafik dann wenigstens flüssig mit 60fps laufen :-D



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2013, 19:47 
König von Altea
König von Altea
Benutzeravatar

Registriert: 10. Februar 2007, 13:46
Beiträge: 6360
Wohnort: Siegburg
Ja, die Technik hat mich auch spontan an Link's Crossbow Training errinnert. Das SPiel hatte zwar einen einheitlichen Stil, aber sonst irgendwie null Charme.



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 22. Dezember 2013, 10:07 
Informant
Informant
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2013, 07:57
Beiträge: 209
Mario hat geschrieben:
Ja, die Technik hat mich auch spontan an Link's Crossbow Training errinnert. Das SPiel hatte zwar einen einheitlichen Stil, aber sonst irgendwie null Charme.

Aber Link's Crossbow Training war trotzdem gut.



_________________
"Lege das Glück in die Hände des Himmels" (Nintendo)

Spielt gerade:
Final Fantasy IX (PS1)
Ni No Kuni (PS3)
Infamous 2 (PS3)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 22. Dezember 2013, 11:19 
Ehrengast
Ehrengast
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2009, 16:34
Beiträge: 3813
Wohnort: termina
ja, es hat spaß gemacht, kann dieses spiel natürlich auch.
aber bei crossbow training wäre mehr, v.a. viel mehr inhalt für die 30€ möglich gewesen. zudem hat man es verabsäumt, eine kleine geschichte um das spiel zu stricken, was es wie mario sagt ein bisschen lieblos erscheinen lässt. optisch hingegen macht crossbow training aber im gegensatz zu hyrule warriors ne gute figur.



_________________
the black knight always triumphs!!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 1. Mai 2014, 20:56 
Assassine Darklink
Assassine Darklink
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2013, 19:10
Beiträge: 603
Wohnort: Langenbeutingen
Ich würde mir persönlich wünschen wenn das aller neuste Zelda wirklich schwerer Wäre so wie früher und das man nicht wenn man 10 mal stirbt irgendwo einen mega Hinweis bekommt was man alls nächstes zu tun hat.

Sind denn wirklich die Spieler von heute durch die ganzen Smart Phones verweichlich????


Ich meine okey ich bin 1991 geboren und habe auch schwere Spiele gespielt was ich persönlich geil empfand aber auch weil es früher diese Zeit war. Aber wieso macht Nintendo momentan die Mario Spiel oder von mir aus andere Spiele leicht.... :eek2:

Ach vllt. rege ich mich bloß zu arg einfach auf aber ihr habt ja in 10DoTv schon mal darüber ein wenig geredet welchen Schlag Nintendo momentan eingeht auch wegen den Schwierigkeitsgrad :motz:

Aber wie denken denn die anderen User es???

Geht Nintendo in die richtige Richtung???
Müssen denn wirklich die Spiele von NIntendo (ich beziehe es nur auf Nintendo) immer leichter werden??
Oder liegt es daran das ich einfach zu gut bin ???

Dennoch liebe ich Nintendo und bin froh das ich bis heute unvergessliche Spiele spielen kann 8)



_________________
Wo Licht ist, ist auch Schatten
und wie auch jedes Licht erblasst
kehrt es zu der Dunkelheit zurück.


https://www.youtube.com/watch?v=XS_Mq9cvVkY
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 1. Mai 2014, 22:41 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7715
Wohnort: Frankfurt am Main
Nicht jedes Spiel von Nintendo ist einfach nur "mega leicht". In Super Mario 3D World beispielsweise waren die Bonuswelten ziemlich knackig. In Nintendo Land war es ziemlich schwer, alle Stempel zu kriegen (einige sind sogar nahezu unmöglich zu kriegen). Donkey Kong Country: Tropcial Freeze ist auch ein ziemlich knackiges Spiel. Auf dem 3DS fallen mir jetzt hingegen nicht wirklich irgendwelche Spiele ein, aber auch da gibt es sicherlich welche.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 3. Mai 2014, 20:14 
Assassine Darklink
Assassine Darklink
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2013, 19:10
Beiträge: 603
Wohnort: Langenbeutingen
das stimmt vor allem Donky Kong gotttttttttttttt wie lange ich gestorben bin bei manche Loren Level und natürlich gibt es auch ein paar knackige Spiele für die Wii oder auch beim Gamecube.

aber wo sind z. B. die knackigen Spiele von früher?????

Ich habe den Berich mal gelesen das sich viele Spielebranche einig sind das die "Zocker von heute" wo seit 2005 bis heute 2014 das Spielen erleben gar nicht diese härte oder einfach das schwere Spielen gewöhnt sind.

DAs deswegen viele Spielentwickler einfach auch diesen Trend gehen mit

1. man in manchen Spiele Hilfe angezeigt bekommen wenn man 10 mal verreckt
2. das wenn man stirbt gar kein Game Over mehr bekommt sondern man steht direkt wieder vor den Event oder noch besser wenn man schon den Bossgegner schaden zugefügt hat das dann der Bossgegner nicht wieder den vollen Leben erhaltet nöööööööööö es hat den gleichen wie davor warummmmmmmmmm :wallbash:
3. Das Angeblich laut den Bericht wenn jemand in der Zeit vor 2005 geboren worden ist die kennen das Gefühl das schwere etwas zu erledigen etwas nach langen zu suchen usw.

Naja bevor mich aber alle hassen :eek2: will ich einfach nur sagen das dass wie gesagt vom Bericht erfasst worden ist und ich es nur hier mal mitteilen will.

Ich persönliche wünsche mir das Nintendo nicht auch die Zocker vernachlässigt wo auch mal gerne selber ein wenig herum experimentiert ohne das wirklich nach paar Mal sterben gleich ein DIcker !!!!!!!! erscheint und sagt hier klicke mich und du wirst alles erfahren.

Auch wenn das man selber aussuchen darf ob man es sich anschaut oder nicht ich finde das trotzdem doof :heul:



_________________
Wo Licht ist, ist auch Schatten
und wie auch jedes Licht erblasst
kehrt es zu der Dunkelheit zurück.


https://www.youtube.com/watch?v=XS_Mq9cvVkY
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 3. Mai 2014, 20:43 
User der Herzen
User der Herzen
Benutzeravatar

Registriert: 19. Februar 2009, 17:08
Beiträge: 7715
Wohnort: Frankfurt am Main
Das Ding ist, das die Spieler von heute eben nicht ausschließlich aus "Zockern" bestehen. Früher in den 90ern war das sicherlich noch größtenteils so, aber heute ist der Markt für Videospiele einfach sehr viel größer und Spieleentwickler müssen sich an ein viel breiteres Spektrum von Spielern richten. Und da sind eben auch sehr viele dabei, die vielleicht nur gelegentlich mal ein Spiel zocken und deswegen wirklich ein Problem mit einem Spiel hätten, das sie nicht an die Hand nimmt. In meiner Familie beispielsweise gibt es durchaus ein paar Leute, die gelegentlich mal ein Spiel zocken und sogar eine PS3 oder PS4 zu Hause stehen haben. Allerdings tun die das halt doch eher selten und kommen wohl auch fast nie dazu. Ein Spiel auf dem Schwierigkeitsgrad eines klassischen Mega Man würde die beispielsweise maßlos überfordern. Früher war das einfach kein wirkliches Problem, da waren Gamer noch eine ziemlich homogene Gruppe und da konnte man auch einfach problemlos jedes Spiel knüppelhart machen. Aber heute geht das eben nicht mehr, weil es Gamer in allen möglichen Facetten gibt. Und weil Spieleentwickler eben Profit machen wollen müssen sie auch alle Gruppen von Gamern ansprechen. Deswegen gibt es eben mal ziemlich leichte und auch mal bockschwere Spiele.



_________________
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 3. Mai 2014, 20:54 
Assassine Darklink
Assassine Darklink
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2013, 19:10
Beiträge: 603
Wohnort: Langenbeutingen
RPG Hacker das sind gute Argumente was du sagst da stimme ich dir zu.

Aber an alle oder an dich Hacker was sagst du denn zu dieser Nachricht

"Die Zocker von heute werden heutzutage nur noch viel von Smart Phones Spiele beeinflusst (was da entwickelt wird) denn die sind kurz man kann viel Geld verdienen und deswegen wollen die Spieler von heute auch nur kurze Spiele mit 70 € pro Spiel und nach 7 Stunden ist es vorbei ende....

was sagt du/ihr dazu



_________________
Wo Licht ist, ist auch Schatten
und wie auch jedes Licht erblasst
kehrt es zu der Dunkelheit zurück.


https://www.youtube.com/watch?v=XS_Mq9cvVkY
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 3. Mai 2014, 21:16 
Meisterschreiber
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2011, 22:14
Beiträge: 2635
Wohnort: Berlin
Spiele erreichen heutzutage halt mehr Leute und da nehmen die Entwickler die Spieler eben manchmal mehr an die Hand, um so viele Zielgruppen wie möglich anzusprechen. Ich habe aber eigentlich das Gefühl, dass Spiele langsam wieder fordernder werden. Hacker hat ja bei Nintendo schon einige jüngere Beispiele aufgezeigt. Mal davon abgesehen finde ich deine Punkte aber selbst auch nicht so störend. Diese Hinweise oder das Anbieten von einem Superhelfer nerven eigentlich nur dann, wenn es einem wie bei Skyward Sword und Phai so aufgezwungen unter die Nase gerieben wird. Wenn es aber z.B. nur am Start eines Levels, oder im Fall von Zelda durch zappelnde Felsen kommt, dann kann ich es ja ignorieren und das Spiel einfach weiter so spielen, wie ich will. Ich denke mir dann nicht "So eine Kacke ey! Wer braucht denn sowas? Denken die jetzt etwa ich bin voll der Loser, oder wie?", sondern "Naja, nette Hilfe für nicht so Erfahrene, aber ich brauchs nicht".

Das mit dem Game Over ist auch so eine Sache. Es würde wieder mehr Sinn machen, wenn es auch wirklich eine Konsequenz hätte und man eben auch etwas zurückfallen würde beim Erscheinen und einige Spiele nochmal ein bisschen härter machen. Bei anderen Spielen wie Rayman Origins oder Super Meat Boy, wo es nicht mal mehr Leben gibt und man immer wieder an einem Checkpoint startet, macht das Ausbleiben hingegen schon Sinn, da die Level auch so schon hart genug sind. Ich glaube, es nimmt sich heutzutage einfach nicht mehr so viel, da bei erfahrenen Spielern wie uns eher zählt, wie das Spiel an sich vom Schwierigkeitsgrad her designt ist. Bei New Super Mario Bros. gibt es ja ein klassisches Game Over System, wo man immer ein paar Level zurückfällt, dennoch hat es mich kaum tangiert, da ich unabhängig davon weiter durch die Level gerusht bin.

Zuletzt sollte man auch sagen, dass aufgrund unserer über die vielen Jahre gesammelten Erfahrungen einige Spiele von früher auch nicht mehr so schwer sind, wie wir sie vielleicht in Erinnerung haben. Spiele vom NES oder später erschienene, welche absichtlich hart designt wurden, sind auch heute noch schwer. An Spielen wie u.a. Super Mario World, Super Castlevania IV oder Metroid Fusion hingegen habe ich zwar früher wochenlang gehangen, heutzutage komme ich da aber bis auf ein paar schwierigere Passagen ohne große Probleme durch. Ob es da nun Hinweise oder Superhelfer gebe, würde gar keinen Unterschied machen.

Zitat:
"Die Zocker von heute werden heutzutage nur noch viel von Smart Phones Spiele beeinflusst (was da entwickelt wird) denn die sind kurz man kann viel Geld verdienen und deswegen wollen die Spieler von heute auch nur kurze Spiele mit 70 € pro Spiel und nach 7 Stunden ist es vorbei ende....

Ist eben auch eine Möglichkeit, mehr oder neue Zielgruppen zu erschließen. Ich kenne viele Leute, die regelmäßig kleine Spielchen auf dem Smartphone spielen, darüber hinaus aber mit Games eigentlich nicht viel am Hut haben oder da längere Zeit hinein investieren würden. Wirklich Einfluss auf das Design von Spielen dürfte es nicht haben, denn wenn diese Smartphone-Spieler Lust auf größere und längere Spiele haben, werden sie davon auch gut abgeholt, und wenn nicht, dann nicht. Der Reiz in Smartphone-Spielen besteht ja eben auch im simplen Design und dem billigen Preis, die kann eben jeder in verschiedensten Situationen zur Ablenkung spielen. Ein 7-Stunden-Spiel für 70 € ist eine ganz andere Welt, dieselben Spieler wären sicherlich nicht zwingend für solch eine Investition einfach so bereit. Der Grund dafür liegt eher darin, dass diese Spiele eben in ihrem Design nicht genug zu bieten haben oder die Entwickler nicht genug Ideen hatten, um das Spiel auf eine längere Spielzeit zu bringen (es sei denn es wird in der Länge gestreckt, was sich meist aber auch bemerkbar macht und genauso scheiße ist). Oder aber sie wollten es von Anfang an nicht, um sich den Aufwand zu ersparen. Dass die trotzdem an die 70 € kosten, liegt eben an dennoch hohen Produktionskosten, die wieder eingespielt werden sollen, der Tatsache, dass das Spiel eh mehr Fokus auf den Multiplayer legt oder aber hieran.



_________________
"Rumkugeln tun rumkugeln!" ~ Son Goku
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 4. Mai 2014, 19:29 
Visionär
Visionär
Benutzeravatar

Registriert: 6. November 2010, 11:50
Beiträge: 364
Wohnort: Saarland
Ich kann GameFanatic da nur zustimmen. Die Punkte und Argumente die er genannt hat sind vollkommen logisch und nachvollziehbar. Ich schließe mir vor allem der Meinung an das einem Spiele zum Großteil lediglich schwerer vorgekommen sind und es nicht wirklich waren. Klar gibt es durchaus Retro Spiele die unglaublich schwer sind, mir als jemandem der heutzutage immer mal wieder alte Spiele anwirft fällt jedoch auf das viele Spiele von früher eben nicht schwerer waren als heute.
Was anderes ist es bei den frühen 3D Spielen. Die sind teilweise sehr schwer allerdings nur deshalb weil man nie wusste was man tun soll oder wo man genau hin muss. Ich nehme da mal The Elder Scrolls 3 als beispiel. Objektiv betrachtet ist es kein stück schwerer aals Oblivion oder Skyrim dadurch das es in Morrowind allerdings keinen Questpfeil, keinen Kompass , keine Schnellreise , absolut nichts gibt was dem Spieler den genauen weg anzeigt wirkt es schwerer obwohl es das nicht ist. Spiele waren früher nicht bedeutend schwerer nur frustrierender aufgrund mangelnder Übersicht usw ( frühe 3 D Spiele )
Ich beschwere mich garantiert nicht das man in den meisten Spielen mittlerweile fast immer weiß wo es lang geht , wo es was zu tun gibt usw und nicht stundenlang Zeit verschwendet um den nächsten Interessanten Ort zu finden.
Wirklich schwere Spiele gibt es sowieso kaum. Selbst ein dark Souls oder Dark Souls 2 ist nicht schwer wenn man es so spielt wie es gedacht ist. Ruhig und bedacht
Viel zu viele Leute die heutzutage nach schwereren Spielen schreien verzweifeln allerdings genau daran. Spielen Dark Souls nie durch, sind frustriert usw.
Spiele müssen doch nicht zwangsweise Schwer sein um gut zu sein. Klar kann es einem unglaubliche Glücksgefühle geben wenn man nach ewig langem versuchen eine Stelle, einen Boss was auch immer schafft aber es kann genauso gut frustrieren werden, anstrengend und zu arbeit ausarten. Um mal bei dem Beispiel dark Souls(2) zu bleiben. Ich liebe die Spiele, ich mag es das sie schwer sind aber ich möchte wirklich nicht das in Zukunft jedes Spiel zwanghaft versucht so schwer oder noch schwerer zu sein. Ich bin froh das man bei vielen Spielen einfach nur gemütlich auf dem Sofa sitzen kann und das Spiel Frust frei genießen kann.

i



_________________
Egal was du tust "Don't eat the fucking candy!"

Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 14. Mai 2014, 12:23 
Assassine Darklink
Assassine Darklink
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2013, 19:10
Beiträge: 603
Wohnort: Langenbeutingen
Ihr habt Recht Leute diese Aspekte habe ich jetzt nicht berücksichtigt, ich habe aber selber vergessen das die Spiele ja von früher auch manchmal gar keinen Speichersystem hatten siehe Micky Maus Quest für den SNES.

Ja stimmt :oops: hahahh danke das ihr mir ein wenig es anders verleitet habt :top:

Wenn ich von früher denke und bleiben wir aus Spaß gerade bei diesen Micky Maus Spiel da habe ich fast einen ganzen Tag gebraucht um es durchzu spielen und manchmal starb ich schon von den 6 Welten beio Welt 3 oder 4 und schon musste man ganz von Vorne anfangen :wink:
Und heute habe ich dieses Spiel orginal nach einer knappen Stunde durchgespielt.

Ach ja aber wie gesagt ihr habt gute Argumente mir erbracht die ich Nachvoll ziehen kann umso mehr freue ich mich dann einfach so das ich diese Errinerungen für mich habe und mich daran erfreuen kann wie es früher war.

Und zu Rayman und Donky Kong auch das stimmt diese Spiele vergass ich wie ichh oft dort verreckt bin vor allem bei Donky Kong mit den Fass puhhh....... so oft gestorbern an einen Level in der Minie mit den Maulwurfen mindestens 20 mal :wallbash:

Okey und einen Lob möchte ich aber jetzt auch noch ansprechen ich habe mich auch sehr gefreut das man "Human" mir das erläutert hat in anderen Plattformen wird man als sonst was bezeichent :diddy: vor allem wenn man keine kritik ertragen kann.

Eine super Platform :top: :ironie: :top: :ironie: :boo:



_________________
Wo Licht ist, ist auch Schatten
und wie auch jedes Licht erblasst
kehrt es zu der Dunkelheit zurück.


https://www.youtube.com/watch?v=XS_Mq9cvVkY
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 14. Mai 2014, 16:06 
Koryphäe
Koryphäe
Benutzeravatar

Registriert: 31. März 2012, 15:05
Beiträge: 1541
Wohnort: Baden-Württemberg
Hoffi91 hat geschrieben:
Ihr habt Recht Leute diese Aspekte habe ich jetzt nicht berücksichtigt, ich habe aber selber vergessen das die Spiele ja von früher auch manchmal gar keinen Speichersystem hatten siehe Micky Maus Quest für den SNES.

Ja stimmt :oops: hahahh danke das ihr mir ein wenig es anders verleitet habt :top:

Wenn ich von früher denke und bleiben wir aus Spaß gerade bei diesen Micky Maus Spiel da habe ich fast einen ganzen Tag gebraucht um es durchzu spielen und manchmal starb ich schon von den 6 Welten beio Welt 3 oder 4 und schon musste man ganz von Vorne anfangen :wink:
Und heute habe ich dieses Spiel orginal nach einer knappen Stunde durchgespielt.

Ach ja aber wie gesagt ihr habt gute Argumente mir erbracht die ich Nachvoll ziehen kann umso mehr freue ich mich dann einfach so das ich diese Errinerungen für mich habe und mich daran erfreuen kann wie es früher war.

Und zu Rayman und Donky Kong auch das stimmt diese Spiele vergass ich wie ichh oft dort verreckt bin vor allem bei Donky Kong mit den Fass puhhh....... so oft gestorbern an einen Level in der Minie mit den Maulwurfen mindestens 20 mal :wallbash:

Okey und einen Lob möchte ich aber jetzt auch noch ansprechen ich habe mich auch sehr gefreut das man "Human" mir das erläutert hat in anderen Plattformen wird man als sonst was bezeichent :diddy: vor allem wenn man keine kritik ertragen kann.

Eine super Platform :top: :ironie: :top: :ironie: :boo:

Sorry, aber liest du deine Texte vor dem Posten nicht nochmal durch? Die strotzen nur so von falscher Satz- und Zeichenstellung. Damit sind sie leider echt schwer zu lesen.
Wenn es nicht öfter vorkommen würde, würde ich nichts schreiben, aber es ist bei fast allen deinen Posts so. Ein paar Fehler sind überhaupt nicht schlimm und kann man verschmerzen, aber wenn man irgendwann garnichts mehr kapiert ohne es ein zweites Mal zu lesen ist es einfach zuviel.
Nimms nicht persönlich, aber schaue dir deinen Text vor dem Posten bitte nochmal an. :)



_________________
What doesn't kill you only makes you smaller.
-Super Mario-

Spielt gerade:
Battlefield 1 [PS4]
Resident Evil 7 Biohazared [PS4]
Shadow of the Colossus [PS3]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Nintendo Fans zu leicht zufrieden zustellen?
BeitragVerfasst: 15. Mai 2014, 18:33 
Assassine Darklink
Assassine Darklink
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2013, 19:10
Beiträge: 603
Wohnort: Langenbeutingen
sorry :-D aber ich bin in Oberschlesien geboren :-D und beherrsche die Deutsche Sprache momentan nur so

und so rede ich auch aber ich versuche mich zu bessern indem ich bevor ich es absende, meinen Text nochmal durchlese :) um Rechtschreibfehler zu verbessern aber das Grammatische wird schwer sein für mich zu verbessern

Aber danke für den Hinweis :bigthumbup:



_________________
Wo Licht ist, ist auch Schatten
und wie auch jedes Licht erblasst
kehrt es zu der Dunkelheit zurück.


https://www.youtube.com/watch?v=XS_Mq9cvVkY
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 8 von 8 [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron